Expeditionen in Nepal

Bergsteigen in Nepal - Berg Expeditionen in Nepal

- Informationen, Regeln und Lizenzgebühren -

 

Nepal Expedition Die Himalaya-Region Nepal hat acht der zehn höchsten Gipfel der Welt auf ihrem Territorium. Die furchtlose Besteigung der eisigen Gipfeln sind seit jeher zeitlos und denkwürdig, sie fordern den Geist und Körper der Wagemutigen heraus.

In Nepal gibt es 1310 registrierte Berge über 6000 m Höhe.

Ab 21.05.2014 wurden vom Tourismus Ministerium Nepals weitere 104 Berggipfel zum Bergsteigen freigegeben. Insgesamt sind es jetzt 414 (422) offiziell freigegebene Berge, einschließlich dem Höchsten von allen, dem Mt. Everest.


ADVENTURE GEO TREKS bietet Ihnen eine vollständige Expeditions-Service-Palette sowohl für
Gipfel Besteigungen - Trekking Peak Besteigungen

als auch für das hochalpine Expeditions-Bergsteigen
-
in Gesamt-Nepal
-
im Tibet Himalaya
- im Bhutan Himalaya
- im indischen Himalaya
- im Pakistan Himalaya und Karakorum

Bergsteiger-Teams können sich dafür entscheiden, den kompletten Service oder einen Teil unserer Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen:

Permit Acquisition - Beschaffung der offiziellen notwendigen Genehmigungen und Regelung aller Formalitäten
Sherpa-Team - Führer und Hochträger
Voller Base Camp Support
Erledigung aller Transport-Aufgaben und Logistik
Zollabfertigung und mehr

 

8 der welthöchsten 10 Berge liegen in Nepal

• Mt. Everest (Nepal), 8848 m
• Mt. Kangchendzönga (Nepal), 8586 m
• Mt. Lhotse (Nepal), 8516 m
• Mt. Makalu (Nepal), 8463 m
• Mt. Cho Yo (Nepal), 8201 m
• Mt. Dhaulagiri (Nepal), 8167 m
• Mt. Manaslu (Nepal), 8163 m
• Mt. Annapurna (Nepal), 8091 m


Akklimatisation in großen Höhen

Wir sind uns alle der Auswirkungen bewusst, die eine verdünnte Atmosphäre auf den menschlichen Körper haben kann, so dass wir für jede Expedition auch ein realistisches Akklimatisations-Programm erstellen. Akklimatisierung dauert seine Zeit und es gibt keinen sicheren Schnellaufstiege.


Private Expeditionen

Mountain Climbing in Nepal

Jede Expeditionsroute in dieser webside kann für private Gruppen organisiert werden. Sie können die Kosten mit Ihren eigenen Expeditions-Optionen beeinflussen. Teilen Sie uns die organisatorischen Probleme Ihrer eigenen Expedition mit. Sich privat zu organisieren ist eine zunehmend beliebte Möglichkeit, die einige klare Vorteile hat:

Die Kosten für Ihre private Expedition können erstaunlich niedrig sein, vor allem, wenn Sie selbst und ohne Zuhilfenahme von Führern den Gipfel besteigen wollen. Ob Ihre Expeditions-Idee klar ist oder nur vage, Sie sind herzlich eingeladen, uns zu kontaktieren für eine erstes Vorgespräch.


Nepal Peak Climbing

Bergsteiger Expeditionen

Diese Kategorie ist ähnlich anspruchsvoller Trecks, enthält jedoch grundlegend Bergsteigen oberhalb der Schneegrenze mit Pickel, Seil, Steigeisen und der notwendigen Kletterausrüstung unter der Aufsicht und Anleitung des Kletterführers oder -begleiters.
Menschen, die diese Art von Expeditionen durchführen möchten, brauchen psychische und physische Ausdauer, sowie eine eiserne Kondition plus Erfahrung, die sicherlich ein Vorteil, aber nicht unbedingt erforderlich ist. Mindestens 30 Tage müssen Sie für das Trekking und Bergsteigen einplanen. Wir haben einige Himalaya-Tag-für-Tag-Programme. Bitte schreiben Sie uns Ihre Vorstellungen und Anforderungen und wir werden Ihnen die Bedingungen und die ungefähren Kosten mitteilen.

Bergsteiger Information:

Zur Realisierung des Bergsteigens als Rückgrat von Nepals Tourismusindustrie hat die Regierung von Nepal die folgenden Beschlüsse gefasst, um die Bergsteiger-Lizenzgebühren wettbewerbsfähig zwischen den benachbarten Ländern zu gestalten, die Förderung der Berge, die in abgelegenen und weniger privilegierten Gebieten liegen, zu steigern, sowie das Geschäft mit dem saisonalen Bergsteigen verteilt überdas ganze Jahr zu fördern, das Konzept "Nepal in allen Jahreszeiten" zu verwirklichen:

1. Gewähren eines Rabattes von 50% im Winter und im Sommer und 75% im Herbst, Beibehaltung der Lizenzgebühren in der Frühjahrs-Saison.

2. Erhöhung der Zahl der Mitglied in einer Kletter-Expedition von 12 auf 15.

3.Gewähren von 100% Rabatt auf die Lizenzgebühren für Berge in mittleren und fern westlichen Regionen für 5 Jahre.

4.Umsetzung des Inkremental Royalty Break-down-System (IRDS), ein System, bei dem bei allen Bergen die Permit-Gebühr mit der Erhöhung der Zahl der Kletter-Mitglieder steigt, statt eines Pauschalbetrages pro Expedition mit sieben oder weniger Klettern-Mitgliedern.

Permits & Versicherungen:

zuständig für alle höheren Berge von 6501 m bis 8850 m Höhe - Tourism Board im Ministry of Culture, Tourism and Civil Aviation

(zuständig für Berge von 5800 m bis 6500 m Höhe und alle Trekking Peaks - Nepal Mountaineering Association (NMA) - vom 15.10.2015 bis 31.12.2015 war dafür ebenfalls das Tourism Board zuständig - mit entsprechend höheren Permitgebühren.)

 

Längeres Procedere der Permitbeschaffung: Es muss mindestens eine Monat eingeplant werden, bevor die Genehmigungen erteilt und zertifiziert sind. In dieser Zeit wird von uns ein Großteil der Dokumente vorbereitet, u. a. müsen uns vorliegen:
- die von den Bergsteigern selbst auszufüllenden und ordnungsgemäß zu unterzeichnenden Anträge "application-for-mountaineering-expedition"  und "application-for-biodata-of-team-leader-and-member" sowie die Passkopien, Passfotokopien sowie die Kopien einer Auslandskrankenversicherung mit Bergungsversicherung oder Expeditionsversicherung müssen uns vorliegen.

 

25.09.2016: Medical Report - für die Ausstellung der Expeditions-Permits für Gipfelbesteigungen und Expeditionen
Bei Beantragung der Exped-Permits für Gipfelbesteigungen und Expeditionen benötigen wir jetzt für alle Teilnehmer die Kopien eines medizinischen Gutachtens/ ärztliches Attestes.
Das ist jede Art von Dokument von Ihrem Arzt, einem Krankenhaus oder Ihrer Versicherung usw., in dem steht, dass sie körperlich fit sind und keine gesundheitlichen Probleme haben.
Das Attest kann sowohl in deutscher Sprache als auch älteren Datums sein.

Wenn wir für einen Teilnehmer keinen medizinischen Bericht einreichen, werden wir zwar dessen Permit erhalten, müssen aber zusätzlich 7 Euro zahlen.

 

01.04.2016: Die u. a. Versicherungspolicen müssen von uns vorgelegt werden und werden kontrolliert:
Versicherungs-Kosten im Tourism Board -
gemäß der Entscheidung des Ersten Sekretärs vom 16.01.2071:
1a. Unfallversicherungssumme für Sirdar, Bergführer und HAP (High Altitude Porter und Arbeiter) 1.500.000 Rupees.
1b. Krankenversicherungssummefür Sirdar, Bergführer und HAP (High Altitude Porter und Arbeiter) 400.000 Rupees.
2a. Unfallversicherungssumme für Base Camp Koch und Personal 800.000 Rupees.
2b. Krankenversicherungssumme für LAP (Low Altitude Porter) 500.000 Rupees.
3a. Unfallversicherungssumme für LAP (Low Altitude Porter) 500.000 Rupees.
3b. Krankenversicherungssumme für Base Camp Koch und Personal 300.000 Rupees.
4.   Helikopter-Bergrettungsversicherungssumme für die komplette Mannschaft 10.000 USD

 

15.10. - 31.12.2015 - erhöhte Kosten im Ministry of Tourism - Tourism Board:
Achtung! Die Kosten sind in den letzten Monaten erheblich angestiegen:
- wegen dem schlechten Eurokurs
- wegen der Nepal Mountaineering Association Korruptionsaffaire - die Permits müssen jetzt im Ministry of Tourism, im Tourism Board für eine höhere Gebühr erworben werden:
- 550 USD pro Person für Gipfelpermit bis 6500 m
- es sind jetzt zusätzlich Pflichtversicherungen nötig, diese gelten für eine Tour bis zu 15 Touristen in einem Zeitraum von 45 Tagen:
a) 750 USD für climbing guide & kpl. Mannschaft – Helikopter Rettung
b) 250 USD für climbing guide – Lebensversicherung
c) 150 USD für kpl. Mannschaft bis ins Base Camp – Lebensversicherung

 

Briefing im Tourism Board
Der Expeditionsleiter besucht mit einem unser Mitarbeiter das Ministery Of Tourism. Dort hat er mehrere Dokumente zu unterschreiben und verpflichtet sich damit, die Vorschriften bei der Bergbesteigung einzuhalten. Er muss seine Expeditionsmitglieder detailliert darüber informieren.

Debriefing im Tourism Board
Nach Tourende besucht der Expeditionsleiter mit einem unser Mitarbeiter erneut das Ministery Of Tourism. Dort hat er an Hand von ausgedruckten Fotodokumenten die Gipfelerfolge aller Bergsteiger nachzuweisen. Außerdem ist er verantwortlich für den Nachweis der ordnungsgemäßen Einhaltung der Vorschriften.

 

Saisons:
Frühjahr: März, April, Mai - Sommer: Juni, Juli, August - Herbst: September, Oktober, November - Winter: Dezember, Januar, Februar

Expeditions-Gipfel ab 6501 m - ein Liaison Officer (Verbindungsoffizier) ist erforderlich
Expeditions-Gipfel bis 6500 m - kein Liaison Officer (Verbindungsoffizier) erforderlich

 

Anhang-4 (mit Bezug auf § 4, Unter-§ 1)

(Ministry of Culture, Tourism and Civil Aviation Nepal / Mountaineering Royalty)

(Anmerkung: Die unten genannten Lizenzgebühren gelten ab dem 01.04.2016, sowie auch für NMA Peaks)

 

Ausländische Bergsteiger:

Name des Berges: Everest (8848 m)
Kletter Route: Süd-Ost-Grat (Normalroute)

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in US $)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 11.000 5.500 2.750

Name des Berges: Everest (8848 m)
Kletter Route: Alle Routen außer Süd-Ost-Grat (Normalroute)

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in US $)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 10.000 5.000 2.500

Höhe des Berges: Alle Berge über 8000 m (außer Mt. Everest)

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in US $)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 1.800 900 450

Höhe des Berges: Alle Berge über 7501 m bis 7999 m

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in US $)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 600 300 150

Höhe des Berges: Alle Berge über 7000 m bis 7500 m

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in US $)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 500 250 125

Höhe des Berges: Alle Berge über 6501 m bis 6999 m (außer Mt. Amadablam)

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in US $)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 400 200 100

Name des Berges: Amadablam (6856 m)

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in US $)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 400 400 200

Höhe des Berges: 6500 m oder niedriger

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in US $)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 250 125 70


Nepalesische Bergsteiger:


Name des Berges: Everest (8848 m)
Kletter Route: Süd-Ost-Grat (Normal Route)

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in Rupees)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 75.000 37.500 18.250

Name des Berges: Everest (8848 m)
Kletter Route: Alle Routen außer Süd-Ost-Grat (Normal Route)

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in Rupees)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 60.000 30.000 15.000

Höhe des Berges: Alle Berge über 8000 m (außer Mt. Everest)

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in Rupees)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 10.000 5.000 2.500

Höhe des Berges: Alle Berge über 7501 m bis 7999 m

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in Rupees)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 8.000 4.000 2.000

Höhe des Berges: Alle Berge über 7000 m bis 7500 m

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in Rupees)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 6.000 3.000 1.500

Höhe des Berges: Alle Berge über 6501 m bis 6999 m (außer Mt. Amadablam)

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in Rupees)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 5.000 2.500 1.250

Name des Berges: Amadablam (6856 m)

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in Rupees)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 8.000 8.000 4.000

Höhe des Berges: 6500 m oder niedriger

Anzahl der Bergsteiger Kletterlizenz-Gebühr (in Rupees)
Frühjahr Herbst Winter/Sommer
pro Bergsteiger 4.000 2.000 1.000

 

gesetzliche Lebensversicherung für Sirdar, Mountain Guide & Hochgebirgsträger: 1.500.000 Rupees
gesetzliche Krankenversicherung für Sirdar, Mountain Guide & Hochgebirgsträger: 400.000 Rupees

 

 

Müll: Drei Kategorien von Müll


Müllgebühr 250 US $ - bei Ablieferung des vollen Müllsackes Geld zurück

1. Einwegabfall in der Khumbu Region, die verbrannt werden können oder biologisch abbaubar sind:

a. Toilettenpapier

Einwegabfall vom Base Camp wird entsorgt in Anwesenheit des Vorsitzenden oder einem befugten Mitglied des betreffenden Dorf-Entwicklungs-Komitees. Recycling-Materialien sollen zurück nach Kathmandu überführt und einer vorgeschriebenen Agentur für Recycling übergeben werden. Die wieder-ausfuhrfähigen Waren sollen aus Nepal zu ihren jeweiligen Ländern zurückgeführt und die dafür hinterlegten Beträge zurückerstattet werden.

b. Kartons und Papierabfälle
c. Bambuskörbe und -matten
d. Baumwoll- und Jutetaschen
e. verdorbene Lebensmittel
f. tote Körper

 

2. Recycling Materialien:

a. Dosen, Flaschen und Gläser, Kunststoffbehälter

Die Verbindungsbeamten haben die oben genannten Verfahren durchzusetzen. Auch der Expeditionsleiter ist haftbar für die Ausführung der oben genannten Aufgaben in Zusammenarbeit mit den Verbindungsbeamten.

b. Plastik- und Folientüten und Plastplanen
c. Mehrweg-Kochergasflaschen
d. Gasbehälter

 

3. wieder-ausfuhrfähige Waren:

a. gebrauchte Sauerstoffflaschen
b. gebrauchte Batterien
c. Bergsteiger-Equipment, wie Zelte, persönliche Ausrüstung usw.
Quelle: Ministerium für Kultur, Tourismus und Zivile Luftfahrt

Berggipfel unter 5800 m: es werden ab 2015-01 keine Gebühren mehr dafür erhoben.

Berggipfel unter 6500 m: ein Verbindungsoffizier ist ab 01.03.2002 nicht mehr nötig

 

Berggipfel in Nepal - freigegeben für ausländische Expeditionen: A - Z

lfd. No.
Name des Berges
Höhe in m
Distrikt / Region
Zone
01 Abi (Cholo) 6097 Mahalangur Solukhumbu
02 Agole East 6675 Rolwaling Solukhumbu
03 Aichyn 6055 Chanwathan Humla
04 Ama Dablam 6812 Khumbu Sagarmatha
05 Amotsang 6392 Damodar Himal Mustang/Manang
06 Amphu Gyabein 5647 Mahalangur Mechi
07 Amphu I 6840 Mahalangur Solukhumbu
08 Anidesh Chuli 6960 Kangchendzönga Taplejung
09 Annapurna I 8091 Annapurna Gandaki
10 Annapurna II 7937 Anapurrna Gandaki
11 Annapurna III 7555 Anapurrna Gandaki
12 Annapurna IV 7525 Anapurrna Gandaki
13 Annapurna South 7219 Anapurrna Gandaki South
14 Api 7132 Gurans / Darchula Mahakali
15 Api West 7100 Byas-Rikhi / Darchula Mahakali
16 Ardang 6034 - Humla
17 Arniko Chuli 6039 Damodar Himal Mustang
18 Bamango 6400 Gaurishankar Dolakha
19 Asajya Tuppa 6265 Gorakh Himal Humla
20 Baruntsse 7129 Barun Koshi
21 Baudha 6672 Mansiri / Kaski Gandaki
22 Bedding Go 6125 Rolwaling Dolakha
23 Bhairab Takura (Madiya Peak) 6799 Rasuwa Bagmati
24 Bhemdang Ri 6150 Rasuwa Bagmati
25 Bhrikuti 6476 Damodar Mustang
26 Bhulu Lhasa 6102 Kanjiroba Mugu
27 Bijora Hiun Chuli 6111 Kanjiroba Jumla
28 Bobaye 6808 Darchula Mahakali
29 Bokta/Boktoh 6143 Kangchendzönga Taplejung
30 Brikuti 6364 Damodar Dhaulagiri
31 Burke Khang 6942 Mahalangur Solukhumbu
32 Chabuk (Tsajirin) 6960 Kangchendzönga Taplejung
33 Chago 6893 Peri Himal Manang
34 Chako 6704 Dhaulagiri Dhaulagiri
35 Chamar 7187 Serang Kandaki
36 Chamar North 7165 Sringi Gorkha
37 Chamlang 7319 Mahalangur Sagarmatha Barun
38 Chandi Himal 6096 Damodar Himal Mustang
39 Changdi 6623 Palchung Mugu
40 Chang Himal 6750 Kangchendzönga Mechi
41 Chang La 6563 Changla Karnali
42 Changwatnang 6125 Chandi Himal Humla
43 Chaw 6404 Kangchendzönga Janakpur
44 Chekigo 6257 Gaurishankar Dolaka
45 Cheo o. Chen Himal 6820 Kaski Gandaki
46 Chhiv Himal 6581 Damodar Himal Mustang
47 Chhochenphu Himal 6260 Kangchendzönga Janakpur
47 Chhopa Bamare 6109 Rolwaling Dolakha
49 Chhubohe Peak 5603 Annapurna Manang
50 Cho Oyu 8201 Khumbu Sagarmatha
51 Cho Polu 6735 Mahalangur Solukhumbu
52 Chobuje 6685 Dolakha Janakpur
53 Cholatse (Jobo Lhaptshan) 6440 Khumbu Sagarmatha
54 Chota Ri 6934 Khumbu Solukhumbu
55 Chukung Ri 5550 Khumbu Sagarmatha
56 Chukyima Go 6258 Dolakha/Ramechhap Rolwaling
57 Chulu East / Chulu Far East 6584 Manang Gandaki
58 Chulu West / Chulu Central 6419 Manang Gandaki
59 Chumbu 6859 Mahalangur Solukhumbu
60 Churen 7371 Mustang Dhaulagiri
61 Dafne Sail 6103 Kanjirowa Karnali/Dolpa
62 Damekhan 7264 Kangchendzönga Taplejung
63 Danga 6355 Kangchendzönga Taplejung
64 Dazaney 6710 Kangchendzönga Mechi
65 Dhagpahe (Yansa Tsenji) 6567 Langtang Bagmati
66 Dhampus (Thapa) Peak 6012 Mukut Dhaulagiri
67 Dhaulagi 6632 Bajhang Seti
69 Dhaulagiri I 8167 Saiphal Dhaulagiri
69 Dhaulagiri II 7751 Mustang Dhaulagiri
70 Dhaulagiri III 7715 Mustang Dhaulagiri
71 Dhaulagiri IV 7661 Mustang Dhaulagiri
72 Dhaulagiri V 7618 Mustang Dhaulagiri
73 Dhaulagiri VI 7268 Mustang Dhaulagiri
74 Dhechyan Khang 6019 Damodar Mustang
75 Dingjung Ri 6249 Gaurishankar Solukhumbu
76 Dingjung North 6249 Gaurishankar Solukhumbu
77 Dogari Himal 6536 Dhaulagiri Dhaulagiri
78 Dolma Khang 6332 Rolwaling Dolakha
79 Dorjee Lhakpa 6966 Jugal Bagmati
80 Dragnag Ri 6801 Rolwaling Janakpur
81 Dragmorpa Ri (Panaya Tippa) 6185 Langtang Bagmati
82 Drahmo 6855 Kangchendzönga Mechi
83 Dudh Kundali 6045 Kanjiroba Jumla/Dolpa
84 Dzanye II 6318 Kangchendzönga Taplejung
85 Dwijen Himal 6169 Sringi Gorkha
86 Ek Rate Danda 6312 Makalu Sankhuwasava
87 Fimkof 6697 Bajhang Seti
88 Fimkof West 6645 Bajhang Seti
89 Friendship Peak 6592 Mahalangur Solukhumbu
90 Gajang 6111 Damodar Himal Mustang
91 Ganchenpo 6387 Jugal Bagmati
92 Gandharava 6979 Kaski Gandaki
93 Ganesh I 7429 Ganesh/Rasuwa Bagmati
94 Ganesh II 7111 Ganesh/Rasuwa Bagmati
95 Ganesh III 7110 Ganesh/Rasuwa Bagmati
96 Ganesh IV 7052 Rasuwa Bagmati
97 Ganesh V 6986 Rasuwa Bagmati
98 Ganesh VI 6480 Ganesh Himal Bagmati
99 Gangapurna 7455 Annapurna Manang/Kaski
100 Gangapurna West (Lachenel) 7140 Annapurna Manang/Kaski
101 Ganja La Chuli (Naya Kanga) 5844 Langtang Bagmati
102 Gauguri 6110 Damodar Himal Mustang
103 Gauri 6983 Rolwaling Dolakha
104 Gaurishanker 7134 Rolwaling Janakpur
105 Ghenye Liru 6571 Langtang Bagmati
106 Ghhanyala Hies 6779 Kangchendzönga Taplejung
107 Ghustung North 6529 Dhawalagiri Dhawalagiri
108 Ghustung South 6465 Dhawalagiri Dhawalagiri
109 Ghyun Himal I 6099 Damodar Mustang
110 Gimigela Chuli 7350 Kangchendzönga Mechi
111 Gorakh Khang 6254 Gorakh Himal Humla
112 Gorkha Himal 6092 Mahalangur Solukhumbu
113 Guras 6744 Guras Bajhang
114 Gurja Himal 7193 Dhaulagiri Dhaulagiri
115 Gurkarpo Ri 6891 Jugal Bagmati
116 Gyachung Kang 7038 Khumbu Sagarmatha
117 Gyachung Kang (Gyajin Kang) 7038 Nemjung/Peri Himal Gandaki
118 Gyala 6363 Gyala Gorkha
119 Gyalzen 6151 Rasuwa Bagmati
120 Hillary Peak 7681 Mahalangur Solukhumbu
121 Himalchuli East 7893 Gorkha Gandaki
122 Himalchuli North 7893 Gorkha Gandaki
123 Himalchuli West 7540 Gorkha Gandaki
124 Himjung 7140 Peri Manang
125 Himlung Himal 7126 Peri Gandaki
126 Himlung East 6932 Peri Manang
127 Hiunchuli 6441 Annapurna Gandaki
128 Hongde 6556 Damodar Himal Mustang
129 Honge (Sura Peak) 6764 Mahalangur Chamlang/Makalu
130 Hulang Go 6687 Peri Manang
131 Hunchi 7036 Mahalangur Sagarmatha
132 Hunku 6119 Mahalangur Sagarmatha
133 Imja Tse (Island) 6160 Khumbu Sagarmatha
134 Jabou Ri 6166 Rolwaling Dolakha
135 Jagdula 5764 Humla Karnali
136 Janak 7090 Kangchendzönga Taplejung
137 Jarkya Peak 6473 Peri Gorkha
138 Jasemba Go 6734 Mahalangur Solukhumbu
139 Jethi Bahurani 6850 Darchula Mahakali
140 Jobo Ribjang 6666 Mahalangur Solukhumbu
141 Jomsom Himal 6581 Damodar Himal Mustang
142 Jongsang 7483 Janak Mechi
143 Jyacchhung 6388 Byas Risi Darchula
144 Kabru I - IV 7412 Kangchendzönga Taplejung
145 Kabru Central 7412 Kangchendzönga Taplejung
146 Kagmara 5960 Kanjiroba Karnali
147 Kaipuchonam 6329 Palchung Mugu
148 Kalo Parbat 5419 Mukut Himal Dhaulagiri
149 Kambong Peak 6570 Dhawalagiri Dhawalagiri
150 Kangchendzönga (Kangchenjunga) 8586 Kangchendzönga Taplejung
151 Kangchendzönga Center 8473 Kangchendzönga Taplejung
152 Kangchendzönga North 7938 Kangchendzönga Taplejung
153 Kangchendzönga South 8476 Kangchendzönga Taplejung
154 Kande Hiunchuli 6627 Patrasi Karnali
155 Kang Guru 6981 Peri Gandaki
156 Kang Kuru 6320 Damodar Himal Mustang
157 Kang Mara 5960 Kanjiroba Karnali
158 Kang Nagchuga 6735 Gaurishankar Dolakha
159 Kang Sar Kang 7485 Kaski Gandaki
160 Kangfu Gaton (Kanta Gatan) 5916 Kanjiroba Karnali
161 Kangia Chuli 5844 Langtang Bagmati
162 Kangtega (Kantega) 6779 Khumbu Sagarmatha
163 Kangtokla 6294 Kanjiroba Karnali
164 Kanjerawa 6612 Kanjiroba Karnali
165 Kanjiroba 6883 Kanjiroba Karnali
166 Kanjiroba North 6858 Kanjiroba Mugu/Dolpa
167 Kanti Himal 6859 Mahalangur Solukhumbu
168 Kanti East 6516 Kanti Mugu
169 Kaptang 5965 Kanti Himal Karnali
170 Karsang Peak (UIAA Peak) 6476 Mustang Mustang
171 Karyo Lung 6511 Rolwaling Sagarmatha
172 Kasi Dalpha 6386 Kanjiroba Jumla/Dolpa
173 Khang Karpo 6646 Rolwaling Dolakha/Solukhumbu
174 Khangbachen (Kagbarchen) 7903 Kangchendzönga Taplejung
175 Khangbachen East 7784 Kangchendzönga Taplejung
176 Khangchung (UIAA Peak) 6063 Mahalangur Solukhumbu
177 Khangri Shar 6811 Mahalangur Sagarmatha
178 Khangri West 6776 Mahalangur Sagarmatha
179 Khangsar Khang West (Herzog Peak) 7555 Annapurna Myagdi/Kaski
180 Khatang 6782 Dolakha Janakpur
181 Khatung Kang 6484 Partung Himal Gandaki
182 Khayan 6186 Mansiri Gandaki
183 Khiuri Khala 6632 Bajhang Seti
184 Khongma Tse (Mehra Peak) 6849 Khumbu Sagarmatha
185 Khumjung 6699 Damodar Himal Mustang
186 Khung 6024 Palchung Dolpa
187 Kirat Chuli (Tent Peak) 7365 Kangchendzönga Taplejung/Mechi
188 Kogi Khang North 6275 Kanti Mugu
189 Kojichwa Chuli 6439 Kanti Mugu
190 Kojichwa South 6264 Kanti Mugu
191 Kokthang 6148 Kangchendzönga Singalila
192 Korka 6053 Bajhang Seti
193 Korlang Pari Tippa 5738 Rolwaling Dolakha
194 Kumbatse 6639 Mahalangur Solukhumbu
195 Kumbhakarna (Jannu) 7710 Kangchendzönga Mechi
196 Kusum Kanguru 6367 Khumbu Sagarmatha
197 Kwangde (Kongde) 6011 Khumbu Sagarmatha
198 Kyaharu 6332 Kangchendzönga Taplejung
199 Kyashar 6770 Mahalangur Sankhuwasava
200 Kyazo Ri (Kyajo Ri) 6186 Mahalangur Solukhumbu
201 Kyungka Ri 1 6599 Langtang Bagmati
202 Kyungka Ri 2 6506 Langtang Bagmati
203 Lachama Chuli 6721 Changla Himal Humla
204 Lachama North 6628 Changla Himal Humla
205 Lachung Kang 6786 Kangchendzönga Janak
206 Lamjung Himal 6993 Gorkha Gandaki
207 Lang Chung Kang 6786 Kangchendzönga Taplejung
208 Langdak 6220 Rolwaling Solukhumbu
209 Langdung 6326 Rolwaling Dolakha
210 Langju 6426 Puchen Gorkha
211 Langmoche Ri 6617 Mahalangur Solukhumbu
212 Langsisa Ri 6427 Jugal Rasuwa
213 Langtang Lirung 7234 Langtang Bagmati
214 Langtang Ri 7205 Langtang Bagmati
215 Lanpo 6965 Kangchendzönga Janak
216 Lapuchun 5960 Tanje Gorkha
217 Larkya 6010 Manaslu Gorkha
218 Lasa 6189 Byas Risi Darchula
219 Lemgpo (Pyramid Peak) 6954 Kangchendzönga Taplejung/Mechi
220 Leonpo Gang (Big White Peak) 6248 Rasuwa Rasuwa
221 Leonpo Gang East 6733 Jugal Sindhupalchok
222 Lhasharma 6412 Kanjiroba Dolpa
223 Lhayul 6397 Api Himal Humla
224 Lhonak (Rifil Peak) 6070 Kangchendzönga Taplejung
225 Lhotse 8516 Khumbu Sagarmatha
226 Lhotse Middle 8413 Khumbu Sagarmatha
227 Lhotse Shar 8400 Khumbu Sagarmatha
228 Likhu Chuli 1 (Big Pherago Shar) 6719 Mahalangur Rolwaling
229 Likhu Chuli 2 (Big Pherago Shar) 6659 Mahalangur Rolwaling
230 Lingtren 6749 Mahalangur Solukhumbu
231 Lobuje 6119 Khumbu Sagarmatha
232 Lobuje West 6145 Khumbu Sagarmatha
233 Lohsar II 6860 Kangchendzönga Taplejung
234 Loshar I 6930 Gorkha Gandaki
235 Lugula 6899 Lugula Manang
236 Lumba Sumba Peak 5740 Kangchendzönga Taplejung
237 Lung Sampa 6100 Mahalangur Solukhumbu
238 Lungchhung 6043 Palchung Dolpa
239 Luza 5726 Mahalangur Solukhumbu
240 Machhermo 6273 Mahalangur Sagarmatha
241 Makalu I 8463 Mahalangur Koshi
242 Makalu II (Kangchugtse) 7686 Mahalangur Koshi
243 Malanphulan 6573 Mahalangur Solukhumbu
244 Manapathi 6380 Mustang Dhaulagiri
245 Manaslu 8163 Masiri Gandaki
246 Manaslu North 7157 Masiri Gandaki
247 Mansail 6242 Damodar Mustang
248 Mansail South 6251 Damodar Mustang
249 Mardi Himal 5587 Annapurna Gandaki
250 Mariayang West 6455 Palchung Dolpa
251 Mariyang 6528 Kanjiroba Karnali
252 Mayung Thang Khang 6449 Kanti Mugu
253 Mdm (Marson?) 6270 (6220) Kangchendzönga Taplejung
254 Mera 6654 Khumbu Sagarmatha
255 Mera South 6064 Khumbu Sagarmatha
256 Merra 6335 Kangchendzönga Taplejung
257 Mojca 6032 Kangchendzönga Taplejung
258 Mukot Himal 6087 Dhaulagiri Dolpa/Mustang
259 Nagpai Gosum 1 7312 Mahalangur Solukhumbu
260 Nagpai Gosum 2 7296 Mahalangur Solukhumbu
261 Nagpai Gosum 3 7110 Mahalangur Solukhumbu
262 Nala Kankar 6062 Nalakankar Karnali
263 Nampa 6755 Bajhang/ Darchula Mahakali/ Seti
264 Nampa II 6700 Bajhang/ Darchula Mahakali/ Seti
265 Nampa III 6618 Bajhang/ Darchula Mahakali/ Seti
266 Nampa South 6580 Bajhang/ Darchula Mahakali/ Seti
267 Nangamari 1 6547 Kangchendzönga Janak
268 Nangamari 2 6205 Kangchendzönga Janak
269 Nar Phu 5748 Peri Gorkha
270 Nemjung 7139 Annapurna Gandaki
271 Nepal 6910 Kangchendzönga Taplejung
272 Nepal Gyap Peak 7007 Kangchendzönga Taplejung
273 Ngadi Chuli (Peak 29 / Dakura) 7871 Mansiri Gandaki
274 Ngogumbakang 7743 Solukhumbu Sagarmatha
275 Nheserku 5927 Mahalangur Solukhumbu
276 Nilgiri Central 6940 Nilgiri Dhaulagiri
277 Nilgiri North 6838 Nilgiri Dhaulagiri
278 Nilgiri South 7061 Nilgiri Dhaulagiri
279 Nirekha 6159 Mahalangur Solukhumbu
280 Norbu Kang 6005 Kanjirowa Karnali
281 Nulekh 6240 Mahalangur Solukhumbu
282 Num Ri 6677 Mahalangur Solukhumbu
283 Numbur 6957 Rolwaling Sagarmatha
284 Nupla Khang 6861 Mahalangur Solukhumbu
285 Nuptse 7855 Khumbu Sagarmatha
286 Ohmi Kangri 6829 Kangchendzönga Taplejung/Mechi
287 Ombigaichen 6340 Mahalangur Solukhumbu
288 Omi Tso Go 6332 Rolwaling Dolakha
289 P2 6251 Manaslu Gandaki/Gorkha
290 Pabuk Kang (Kangata) 6244 Kangchendzönga Janak
291 Paldor 5896 Langtang Bagmati
292 Palung Ri 7012 Mahalangur Solukhumbu
293 Pama Himal 6300 Peri Gorkha
294 Panalotapa 6687 Mahalangur Rolwaling
295 Panbari 6887 Peri Manang
296 Pandra 6850 Kangchendzönga Taplejung
297 Pangbuk Ri 6716 Mahalangur Solukhumbu
298 Pankar Himal 6264 Sringi Gorkha
299 Pangri Goldumba 6620 Langtang Rasuwa
300 Panpoche 1 (Pang Phunch) 6620 Mansiri Gandaki
301 Panpoche 2 (Pang Phunch) 6504 Mansiri Gandaki
302 Parchemuche (Parchamo) 6187 Rolwaling Janakpur
303 Pasang Lhamu Chuli (Jasamba) 7351 Mahalangur Solukhumbu
304 Pashuwo 6177 Langtang Bagmati
305 Pathibhara East (Sphinx) 6825 Kangchendzönga Taplejung
306 Pathivara Chuli 7125 Kangchendzönga Mechi
307 Patrasi 6450 Patrasi Karnali
308 Peak 38 7590 Mahalangur Solukhumbu
309 Peak 4 6736 Mahalangur Chamlang/Makalu
310 Peak 41 6649 Mahalangur Solukhumbu
311 Peak 43 (Kyashar) 6779 Mahalangur Solukhumbu
312 Pem Thang Karpo Ri 6865 Langtang Rasuwa
313 Peri 6174 Langtang Rasuwa
314 Peri Himal 6296 Peri Manang
315 Pethangtse 6710 Mahalangur Sankhuwasabha/Makalu
316 Pethangtse East 6572 Mahalangur Sankhuwasabha/Makalu
317 Phari Lapcha 6017 Mahalangur Solukhumbu
318 Phole 6645 Kangchendzönga Taplejung
319 Phu Kang 6694 Peri Manang/Gorkha
320 Phu Kang Go 6767 Peri Manang/Gorkha
321 Phu Kang Orth 6580 Peri Manang
322 Phungi 6538 Mansiri Gandaki
323 Phungi 6524 Peri Manang
324 Phurbi Chyachu 6631 Rasuwa Bagmati
325 Pisang (Jong Ri) 6019 Manang Gandaki
326 Pokhalde 5906 Khumbu Sagarmatha
327 Pokharkan 6346 Damodar Himal Mustang
328 Pota North (Peak Hawley) 6182 Kakhyor Himal Dolpa
329 Pumori 7161 Khumbu Sagarmatha
330 Punchen Himal 6049 Mansiri Gandaki
331 Putha Hiunchuli 7246 Dhaulagiri Dhaulagiri
332 Putkhang 6120 Damodar Himal Mustang
333 Putrung 6466 Damodar Himal Mustang
334 Radsha Urai 6593 Bajhang Seti
335 Ramtang 6601 Kangchendzönga Mechi
336 Ramtang Chang 6750 Kangchendzönga Taplejung
337 Ratna Chuli 7128 Peri Manang
338 Raungsiyar 6224 Rolwaling Dolakha/Solukhumbu
339 Rokapi 5467 Bajhang Seti
340 Rolmi 6056 Puchen Gorkha
341 Rolwaling Khang 6664 Rolwaling Dolakha
342 Roma 6053 Bajhang Seti
343 Rongshar Ri I (Ondrej Peak) 6900 Mahalangur Solukhumbu
344 Ramdung Go 5925 Rolwaling Janakpur
345 Rathong 6682 Kangchendzönga Singalila
346 Rhimbu 6210 Puchen Gorkha
347 Sagarmatha (Everest) 8848 Khumbu Sagarmatha
348 Saipal 7031 Darchula Mahakali
349 Saipal East 6882 Darchula Mahakali
350 Salbachum 6707 Langtang Bagmati
351 Saldim (Peak 5) 6374 Mahalangur Sankhuwasabha/Makalu
352 Saldim West 6388 Mahalangur Sankhuwasabha/Makalu
353 Samdo 6335 Mansiri Gandaki
354 Sanctuary Peak 6207 Kanjiroba Mugu/Dolpa
355 Sarjbung (Seribung) 6346 Damodar Himal Mustang
356 Sat 6220 Kangchendzönga Taplejung
357 Saula 6235 Kutang Gorkha
358 Shanti Shikhar 7590 Mahalangur Sagarmatha
359 Sharphu 1 7070 Kangchendzönga Taplejung
360 Sharphu 2 6885 Kangchendzönga Taplejung
361 Sharphu 3 6433 Kangchendzönga Taplejung
362 Sharphu 4 6328 Kangchendzönga Taplejung
363 Sharphu 5 6154 Kangchendzönga Taplejung
364 Sharphu 6 6076 Kangchendzönga Taplejung
365 Shartse 7459 Solukhumbu Sagarmatha
366 Sherson (Peak 3) 6422 Mahalangur Chamlang/Makalu
367 Sherson North West 6682 Mahalangur Sankhuwasabha/Makalu
368 Shey Shikar 6139 Humla Karnali
369 Singu Chuli (Fluted Peak) 6501 Annapurna Gandaki
370 Sisne 5849 Humla Karnali
371 Sita Chuchura 6611 Dhaulagiri Dhaulagiri
372 Sobitongie 6670 Kangchendzönga Taplejung
373 Surma Sarovar North 6523 Bajhang Seti
374 Swaksa Kang 6405 Kanjiroba Karnali
375 Swelokhan 6180 Mansiri Gandaki
376 Syaokang 5960 Kangchendzönga Taplejung
377 Takargo 6771 Mahalangur Rolwaling
378 Takla Khang 6276 Kanti Mugu
379 Takphu Himal 6395 Nalakankar Humla
380 Takphu North 6628 Nalakankar Humla
381 Talung 7349 Kangchendzönga Taplejung
382 Tankya I 6305 Palchung Dolpa
383 Taple Shikhar (Cross Peak) 6341 Kangchendzönga Taplejung
384 Tarke Kang 7193 Annapurna Gandaki
385 Tashi Kang 6386 Mukut Himal Dhaulagiri
386 Tawoche 6501 Khumbu Sagarmatha
387 Tengi Ragi Tau 6948 Mahalangur Solukhumbu
388 Tengkangpoche 6500 Mahalangur Solukhumbu
389 Tengkoma 6215 Kangchendzönga Taplejung
390 Tenzing Peak 7916 Mahalangur Solukhumbu
391 Thakar Go East 6152 Rolwaling Dolakha
392 Thamserkhu 6623 Khumbu Sagarmatha
393 Tharke Khang 6710 Mahalangur Solukhumbu
394 Tharpu Chuli 5663 Annapurna Gandaki
395 Thoche Go 6602 Peri Manang
396 Thorang 5751 Annapurna Gandaki/Manang
397 Thulagi 7059 Mansiri Gandaki
398 Tilicho 7134 Annapurna Gandaki
399 Tilje 5697 Peri Manang
400 Tilkang 6369 Nalakankar Karnali
401 Tobsar 6100 Siringi Himal Gorkha
402 Tripura Hiunchuli
(Hanging Glacier Peak)
6563 Humla Karnali
403 Tsartse 6398 Mukut Himal Dhaulagiri/Mustang
404 Tso Karop Kang 6556 Kanjiroba Humla
405 Tso Karpo (Tso Jarpo) 6518 Dolpa Karnali
406 Tukuche 6920 Dhaulagiri Dhaulagiri
407 Tutse (Peak 6) 6758 Mahalangur Chamlang/Makalu
408 Urkkomang 6151 Rasuwa Bagmati
409 Varab Shikhar (Fang) 7647 Annapurna Dhaulagiri
410 White Wave 5809 Kangchendzönga Mechi
411 Yakawa Kang 6482 Damodar Mustang
412 Yala 5732 Langtang Bagmati
413 Yalung Khang 8505 Kangchendzönga Taplejung
414 Yalung Khang West 8077 Kangchendzönga Taplejung
415 Yalung Ri 5647 Rolwaling Dolakha
416 Yangra South 6863 Ganesh Gorkha/Dhading
417 Yangri 6635 Jugal Sindhupalchok
418 Yanme Kang 6206 Kangchendzönga Janak
419 Yara Chuli 6236 Palchung Mugu/Dolpa
420 Yarwa 6644 Guras Darchula/Bajhang
421 Yaupa 6432 Mahalangur Chamlang/Makalu
422 Yolopahar (Nampa 7) 6401 Bajhang Darchula Mahakali/Seti

Himalaya Berge - Kletterpermits vom Ministry of Tourism & Civil Aviation

 

Expeditionen: persönliche Kletterausrüstung oberhalb des Basislagers

01. Eispickel mit Handschlaufe und Sicherungsleine
02. Steigeisen
03. Helm
04. alpiner Klettergurt
05. Karabiner mit Schraubsicherungsverschluss (4 x)
06. Karabiner normal (4 x)
07. Express-Sets (2 Karabiner mit Schlinge verbunden)
08. Bandschlingen (3 x) (Länge empfohlen: 120 cm)
09. Prusik-Schlingen (2x) (1x 60 cm, 1x 120 cm)
10. Fixseil (abhängig von der Tour, in Nepal liegen sie tw. schon oder werden von Sherpas mitgeführt und verlegt, Länge bis mehrere 100 m)
11. Kletterseil (tourabhängig, entweder statisches Fixseil oder dynamisches Kletterseil, Halbseil / Vollseil etc. - zweckabhängig: klettern oder Gletscherbegehung)
12. Steigklemmen oder Jümare (2x)
13. ATC-Sicherungsgerät (Tube oder Abseilacht)
14. Schneeanker oder Firnanker (Anzahl von der Route abhängig und vom Begehungsstil, meist in Verbindung mit Fixseilen)
15. Eisschrauben
16. Schneefähnchen zur Routenkennzeichnung (Anzahl nach Route, Material dünner Bambus)
17. Ski- oder Trekking-Stöcke
18. leichte Wanderschuhe
19. doppelte Kunststoff-Bergschuhe mit Aveolite Innenschuhen (Koflach Arctic Expedition, La Sportiva Olympus Mons, Millet Everest, Scarpa Phantom 8000 etc.)
20. voll isolierte Überschuhe
21. Gamaschen
22. Woll- oder Fleece-Socken (dicke Ausführung)
23. Liner Socken (dünne synthetische Untersocken)
24. leichte Kunststoff-Unterwäsche
25. Expeditions-Unterwäsche
26. Fleecejacke
27. Fleecehose
28. Daunen-Trägerhose
29. Daunenjacke (oder Kombination mit 28.)
30. Gore-Tex-Jacke mit Kapuze
31. Gore-Tex-Hose
32. Fleece-Handschuhe und Fleece-Mitts (Handschuhe ohne Finger)
33. Gore-Tex-Überhandschuhe
34. Stirnlampe (LED), Ersatzbatterien
35. Gletscher-Schutzbrille mit Seitenschutz
36. Skibrille (Julbo) (2x)
37. Balaclava (Gesichtsmaske), dünne Ausführung (1x)
38. Balaclava, dicke Ausführung (1x)
39. warme Fleece- oder Wollmütze
40. Basecap oder anderer Sonnenhut
41. Bandanas (Kopftücher)
42. Rucksack: 60-80 Liter
43. Daypack, Tagesrucksack: bis 35 Liter
44. Hochlagerzelte: leicht und windstabil
45. leichte Schneeschaufel
46. Fünf-Jahreszeiten-Daunen-Schlafsack
47. Schlafsack-Baumwollinlet
48. Therm-a-Rest-Isoliermatte
49. Schaumstoff-Isoliermatte (aus geschlossenzelligem Kunststoff)
50. Biwaksack (Gore-Tex)
51. persönliches Erste-Hilfe-Set
52. Gaskocher
53. Butan- / Propangasflaschen (passend zum Kocher)
54. Feuerzeuge (ohne Piezo, mit Feuerstein) oder Streichhölzer
55. Kochausrüstung: isolierter Becher
56. tiefe Schüssel aus Kunststoff mit Deckel - ca. 1 Liter Inhalt
57. Schweizer Taschenmesser
58. Löffel (gute Qualität)
59. gefriergetrocknete Hochlager-Mahlzeiten (Trek'n Eat, Travellunch)
60. Energie-Riegel, Powerbar, Kekse, Schokolade, Trockenobst, Mineraltabletten, Traubenzucker
61. Sonnenschutz
62. Lippen-Sonnenschutz LF 30
63. Wasserflaschen (heißwasserbeständig): 2 Liter Mindestkapazität
64. Thermoskanne (1 Liter)
65. Kulturbeutel-Set, Toilettenartikel, Toilettenpapier
66. Pinkel-Flasche (1,5 Liter)
67. Seesäcke: groß mit Schloss
68. Kompressions-Pack-Tragesäcke
69. Höhenmesser
70. GPS-Gerät
71. Walkie-Talkie, evtl. Satellitentelefon
72. Solaranlage zum Laden der elektrischen Geräte
73. Lawinensonde
74. Reparaturset: Multifunktions-Werkzeug, Klebeband, Flickzeug, Kleber
75. Sauerstoffflaschen mit Maske und Regler (bei Bedarf)
76. Tourenski-Ausrüstung (bei Bedarf, wenn Bergsteiger Skifahrer ist und nach den Berg- und Schneeverhältnissen)

 

Schwierigkeitsgrade beim Bergsteigen

Zum besseren Verständnis sind hier auch einige bekannte Expeditions-Berge außerhalb des Himalaya mit aufgeführt.

Die Bergsteiger-Expeditionen werden in drei Kategorien unterteilt:
- Anfänger
- Mittelstufe
- Anspruchsvoll

Innerhalb dieser drei Gruppen gibt es ein zweistufiges Schwierigkeitsgrad-System, das die
- technische Schwierigkeit (1-5) und die
- körperliche Fitness (A-E),
die für jede für Expedition benötigt wird, beschreibt.
Zum Beispiel: der Kilimanjaro - Western Breach wird benotet mit 1A, aber der Aconcagua, welcher deutlich schwieriger ist, wird mit 1C benotet. Der technisch einfach, aber anstrengende Muztag Ata wird benotet mit 2D, während die kurze, aber schwierige Carstensz Pyramide eine 4A ist.


Technische Schwierigkeitsgrade:
1. leichte Steigung im Schnee und/ oder einfaches Felsenklettern. Seile sind in der Regel nicht erforderlich. Vorherige Klettererfahrung ist nicht notwendig.
2. Seile werden hauptsächlich für Gletscherüberquerungen und Pisten mit niedrigem Schnee und Eis eingesetzt. Erfahrung im Umgang mit Eispickel und Steigeisen sind notwendig.
3. Kurze, steile Abschnitte von Schnee und/ oder Eis bis ca. 50 Grad. Vorherige Erfahrung im Schnee- und Eisklettern der Stufen Scottish III / Alpine PD ist unerlässlich.
4. Lange, steile Schnee- und Eispisten mit kurzen Abschnitten von sehr steilem Eis. Und /oder niedriger Schwierigkeitsgrad beim Klettern. Gute Allround-Steigfähigkeit bis Scottish III / Alpine AD ist erforderlich.
5. Sehr steiles Eis (Scottish III / IV oder höher) und/ oder hoher Schwierigkeitsgrad (UIAA V- und höher) beim Felsenklettern. Geeignet für kompetente Bergsteiger, die konsequent diese Standards klettern.

Körperliche Fitness:
A. Gute Grundkondition. Durchschnittliches Rucksack-Gewicht: 6-8 kg.
B. Gute Herz-Kreislauf-Fitness, die für die meisten Menschen ein gewisses Training erfordert durch Laufen, Wandern und vielleicht auch einigen Besuchen im Fitness-Studio. Durchschnittliches Rucksack-Gewicht: 8-12 kg.
C. Hohe Fitness mit körperlicher Belastbarkeit, gekoppelt mit der Fähigkeit, einen schweren Rucksack für längere Zeit zu tragen. Durchschnittliches Rucksack-Gewicht: 12-18 kg.
D. Wie bei „C.“, aber härter. Kletgterrouten dieser Klasse sind äußerst anstrengend und einiger Gewichtsverlust ist unvermeidlich. Starke Verausgabung, man sollte immer Ersatz-Kalorien zu sich nehmen.
E. Harte körperliche Anstrengung in extremer Höhe, die auf der Grundlage Ihrer Erfahrungen von früheren Touren eine gründliche Vorbereitung erfordert. Die Ausführungen von „D.“ gelten auch hier. Kann zu längerfristigen Ermüdungserscheinungen nach der Reise führen.

Allgemeine Fitness
Um das Beste aus Ihrer Expedition oder Ihrem anspruchsvollem Trekking zu machen, müssen Sie fit und gesund sein. Sie brauchen kein Athlet zu sein, aber ein gutes Niveau der allgemeinen Fitness ist wichtig. Als Richtschnur gilt, Sie sollten Sie in der Lage sein, eine Wanderung von 8 km mit einem Höhengewinn von 600 m mit einem 10-kg-Rucksack in 2 ½  Stunden oder weniger zurückzulegen. Diese sollte auf einem normalen Weg in einer Höhe bis 3000 m erfolgen. Für jede Expedition oder anspruchsvolles Trekking sollten Sie dazu in der Lage sein und es auch an mehreren aufeinander folgenden Tagen wiederholen können.

 

Liste einiger Expeditions-Berge der Erde mit ihren Schwierigkeitsgraden

Grad: Anfänger


Expeditionsname

Region

Grad

Höhe

Tage

Mera Peak

Nepal

2A

6476 m

24

Ecuador Vulkane

Südamerika

2A

5897 m

18

Mexikanische Vulkane

Mittelmerika

2A

5700 m

15

Elbrus

Europa

2A

5642 m

16

Aconcagua

Südamerika

1C

6959 m

22

Stok Kangri

Indien

1A

6121 m

17

Kilimanjaro - Western Breach

Afrika

1A

5895 m

13

 

Grad: Mittelstufe


Expeditionsname

Region

Grad

Höhe

Tage

Carstensz Pyramide

West-Papua

4A

4884 m

22

Huascaran

Südamerika

3B

6769 m

26

Nordpol

Spitzbergen-Nordpol

2D

k. A.

15

Lhakpa Ri

Tibet

2B

7043 m

29

Island Peak

Nepal

2B

6189 m

24

Antisana

Südamerika

2B

5703 m

16

Tharpu Chuli

Nepal

2B

5663 m

20

Altai Gebirge

Mongolei

2B

4374 m

16

 

Grad: Anspruchsvoll


Expeditionsname

Region

Grad

Höhe

Tage

Makalu

Nepal

5E

8463 m

60

Denali - West Rib

Nordamerika

5E

6194 m

29

Ama Dablam

Nepal

5D

6856 m

30

Everest North Ridge

Tibet

4E

8850 m

65

Everest South Col

Nepal

4E

8850 m

72

Cho Oyu

Tibet

4E

8201 m

44

Manaslu

Nepal

4E

8161 m

44

Gasherbrum II

Karakorum

4E

8035 m

51

Shishapangma

Tibet

4E

8027 m

44

Nun

India

4C

7135 m

28

Alpamayo

Südamerika

4B

5947 m

23

Mount Kenya Summit

Afrika

4B

5199 m

13

Baruntse

Nepal

3D

7129 m

35

Denali (Mt. McKinley)

Nordamerika

3D

6194 m

26

Muztag Ata

Chinesisches Pamir

2D

7546 m

30

Südpol

Südpol

2D

k. A.

21

 

 

Internationale Vergleichstabelle für die Schwierigkeitsgrade beim Felsenklettern/ Bergsteigen:

Route grades table

 

 

Alpine Grades (Frankreich):
Das französische Alpine-Grading-System umfasst die technische Schwierigkeit, die Länge und Höhe des Einsatzes, der für den Aufstieg benötigt wird. Wenn Sie sich z. B. für eine Expedition der Klasse 2A in Übersee vorbereiten, sollten Sie sich mit diesem Bewertungssystem vertraut machen, es hilft Ihnen, Ihre Erfahrungen in Bezug auf die Anforderungen jeder Reise einzuschätzen:
'F' (Facile / leicht) – leichte Steigung in Schnee und Eis / vergletschertes Gelände. Eispickel und Steigeisen sind in der Regel erforderlich, aber der Boden sollte nicht steiler sein als ca. 35 °.
"PD" (Peu difficile / nicht sehr schwierig) – etwas steilere Strecken, oft mit durchweg vergletschertem Gelände, mit Klettern auf gemischtem Untergrund (Schnee, Eis und Fels). Schneepisten sind in der Regel nicht steiler als 45 °. Kurze Abschnitte von Felsenkletterei im Grad UIAA I - II in exponierten Situationen.
"AD" (Assez difficile / ziemlich schwierig) – überwiegend zu begehende Routen mit steilem Schnee und Eis bis zu 55 °. Es ist normalerweise nur ein Eispickel und Steigeisen erforderlich. Längere Felsenabschnitte der Klasse UIAA II sind zu überwinden und kurze Abschnitte der UIAA III bis IV.
'D' (Difficile / schwer) - Schnee und Eis bis zu 75 °, die den Einsatz von 2 Eispickeln und und Steigeisen erfordert. Klettern bis zu einem Grad der UIAA V. Viele Stationen mit Sicherung erforderlich, gemeinsames Gehen und Klettern des Grades UIAA IV Boden in exponierten Situationen.
"TD" (Tres difficile / sehr schwer) – noch schwierigere Routen mit langen Abschnitten mit Eisklettern und schwierigen Felsklettertouren, evtl. einschließlich einer Hilfe beim Klettern.

 

Scottish Winter Grade System:
Das System der schottischen Winter-Grades ist gut geeignet, um die erforderliche technische Erfahrung für eine bestimmte Expedition zu beschreiben.
I - Schneerinnen und einfache Grate. In der Regel nicht steiler als 45 ° und oft als Abstiegsroute genutzt. Ein Eispickel wird benötigt, um diese Routen zu besteigen.
II - Steiler Schnee mit kurzen Abschnitten von Eis oder gemischtem Boden aus Fels und Eis. Die Route wäre normalerweise Klettergrad UIAA I und II im Sommer. Ein Eispickel ist normalerweise ausreichend, aber zwei können auf einigen Strecken oder wo Schneewächten sind, notwendig werden.
III - Mehr längere und steilere Strecken, in der Regel folgend sie Rinnen oder Felsgrat-Linien. Zwei Eispickel werden benötigt, um kurze, steile technische Abschnitte von Eis oder Fels zu überwinden.
IV – Schnee- und Eisrouten über längere Abschnitte mit steilen Aufstiegen von 60-70 ° oder kurze, noch steilere Abschnitte. Gemisches oder Felsgrat-Klettern auf verschneiten Felsen erfordert fortgeschrittene Techniken, wie zum Beispiel das Fixieren der Eispickel in Risse.
V - Anhaltende steile Aufstiege im Eis von 80 ° oder Klettern auf verschneiten Felsenrouten, die das Klettern des Grades UIAA IV+, im Sommer gerechnet, erfordert.
VI - Lange senkrechte Eiskletterei, meist schwierige und verschneite Fels-Routen des Grades UIAA IV+ und höher.