Expedition - Ama Dablam Expedition

1. Mt. Ama Dablam (6856 m)
2. Mt. Ama Dablam (6856 m) mit Island Peak ( 5150 m)

 

Amadablam Expedition 1. Dauer: 30-35 Tage
2. Dauer: 35 Tage (mit Island Peak)
Maximale Höhe: 6856 m
Beste Saison: April, Mai & Ende September, Oktober
Service: bis ins Base Camp (auf Anfrage geführte Tour bis zum Gipfel)

 

Die Ama Dablam ( Sanskrit : "Mutter und ihre Halskette") ist ein 6856 Meter hoher Berg in der Khumbu-Region des Himalaya. Der Berg wird auch als "Matterhorn Nepals" bezeichnet und gilt als einer der schönsten Berge der Erde. Er liegt fast genau südlich von Everest und Lhotse und gilt neben den vielen Gipfeln von 6700 bis 7300 m Höhe der Tälerrunde dieser Region als Außenseiter durch seine klassische Schönheit: Es handelt sich um eine steile Pyramide aus Felsen und Eis mit fast senkrechten Wänden und scharfen ausgesetzten Graten. Die Form der Ama Dablam hinterlässt bei vielen Wanderern in Nepal einen bleibenden Eindruck, weil es wahrscheinlich der schönste Berg entlang der beliebten Trekking-Route zum Everest Base Camp ist. Und vom Gipfel der Ama Dablam sieht man die ganzen Berge des Khumbu-Gebietes und auch die beiden Talwege kann man sehen, es ist ein sehr interessantes und spannendes Erlebnis.
Auf dem Gipfel der Ama Dablam ist Platz für ein Zelt, so wird es kein Problem sein, sich hier 1/2 bis 1 Stunde dem Genuss der Sonne und der Aussichten vom Gipfel hinzugeben. Echte 15 bis 25 Tage Kletter-Zeitraum wäre sehr schön für diesen Berg, denn Sie werden manchmal warten müssen, bis das Wetter für das Klettern wieder gut ist und Sie auch einen guten Gipfelblick haben. Die Ama Dablam besitzt einen kleineren Nebengipfel, der 5563 m hoch ist.
Die Besteigung erfordert eine offizielle Erlaubnis (Permit) der nepalesischen Regierung und die Anwesenheit eines Verbindungsoffiziers. Die Besteigung ist technisch relativ anspruchsvoll.
Koordinaten: Breite: 27°51´42´´ - Länge: 86°51´50´´

 

1. Tag-für-Tag-Route

Tag 01: Ankunft in Kathmandu.
Sie werden von uns abgeholt und in Ihr Hotel gebracht. Am Abend Trekkingbesprechung beim Willkommens-Abendessen.

Tag 02: Kathmandu: Vorbereitung der Expedition, Besorgungen und persönlich nötige Behördengänge. Treffen des Kletterführers und überprüfen der Kletterausrüstung, Freizeit. Hotel

Tag 03: Flug von Kathmandu nach Lukla (2800 m) / Trek nach Phakding (2623 m) 3-4 Stunden gehen.
Früh am Morgen um 6 Uhr Frühstück und Transfer zum inländischen Flughafen. 30 Minuten fliegen Sie nach Lukla, genießen den Blick auf die Berge im Norden, die Annapurna und den Mount Everest, daher sollten Sie besser auf der linken Seite der Maschine sitzen. In Lukla treffen Sie Ihre Begleitmannschaft und Ihre Trekking-Träger , die bereits auf Sie mit der kompletten Ausrüstung warten. Nach ca. 30 Minuten Pause im Ort mit einer Tasse Tee oder Kaffee beginnt der Trek mit der gesamten Mannschaft, das erste Ziel heute ist Phakding.
Es gilt erst einmal ins Chaurikharka Tal von Lukla aus abzusteigen, um dann gerade auf einer Ebene weiter durch Chomlo und Thadokoshi nach Ghat zu gehen. Ein Serpentinenweg führt Sie bergauf und -ab, rechts sehen Sie den Kusum Kanguru und gegenüber die Kongde-Kette und auf der linken Seite haben Sie Aussicht auf das Dudh Koshi Tal mit dem Fluss. Schon der erste Tag des sehr schönen Treks bietet Ihnen eine gute Sicht auf die Schneeberge. Mittagspause am Weg in Thadokoshi, danach weiter nach Phakding.

Tag 04: Namche Bazar (3440 m) 5-6 Stunden gehen.
Der Pfad überquert zweimal den Fluss Dudh Koshi und führt durch die Dörfer Benkyar, Monjo, und Jorsale, dann klettert er steil 600 m nach oben. In der Stadt Namche Bazaar gibt es jeden Sonnabend den berühmten Markt.

Tag 05: Namche Bazar - Ruhetag
Sie besichtigen Namche Bazaar und etwa ½ Stunde zu Fuß bergauf benötigen Sie zum Sagarmatha Nationalpark Museum in einem Haus. Außen befinden Sie sich auf einem wunderbaren Aussichtspunkt auf das Khumbu-Tal mit Blick zum Mount Everest, zum Lhotse, Nuptse, Thamserku, Kusum Kanguru, Kang Tega, Ama Dablam, Island Peak, Cholatse, Tawoche Peak, Arakamtse, die Rückseite des Kongde Ri, Tenggiritau, Nup Lho Shar, Pacharmo, Tengi Ragitau, Langmocheri, ein wirklich einmaliges sehr schönes Panorama.

Tag 06: Tengboche (3800 m) ca. 5 ½ Stunden gehen.

Tag 07: Ama Dablam Base Camp (4576 m)

Tag 08: Ama Dablam Base Camp- Ruhetag zur Akklimatisation

Tag 09: Klettervorbereitungen

Tag 10: Aufstieg zum High Camp ca. 3-4 Stunden gehen

Tag 11: High Camp - Ruhetag zur Akklimatisation oder Vorbereitung Aufstieg zum Camp 1

Tag 12: Aufstieg zum Camp 1

Tag 13: Ruhetag zur Akklimatisation oder zurück ins Base Camp zur Akklimatisation - je nach ihrer Gesundheit und Kondition

Tag 14: Vorbereitung Aufstieg zum Camp 2

Tag 15: Aufstieg zum Camp 2

Tag 16: Ruhetag zur Akklimatisation oder zurück ins Base Camp zur Akklimatisation - je nach ihrer Gesundheit und Kondition

Tag 17: Ruhetag oder Vorbereitung für den Gipfelaufstieg

Tag 18: Erkunden des Weges zum Gipfel

Tag 19: Gipfelversuch und zurück ins Camp 2

Tag 20: Abbau Ihrer Camps und Vorrichtungen und Abtransport zurück ins Base Camp

Tag 21: Ruhetag und Packen Ihrer Ausrüstung

Tag 22-25: 4 Extra-Tage für schlechtes Wetter, für den Gesundheitszustand der Mitglieder, als Ruhetag oder zum Einrichten der Camps während der Zeit des Kletterns, sowie zum Abbau des Base Camps.

Tag 26: Phortse (3810 m)

Tag 27: Monjo (2840 m)

Tag 28: Lukla - Abschiedsabend mit dem Team mit Gesang und Tanz

Tag 29: Flug nach Kathmandu.
An diesem Tag letztes Frühstück in den frühen Morgenstunden mit der Camping-Crew und nach dem Frühstück Abschied von allen Mitarbeitern und anschließend Flug nach Kathmandu und Transfer zum Hotel. Freizeit.

Tag 30: Kathmandu Freizeit, zur Abflugzeit Transfer zum Flughafen und Abflug.

Hinweis: Bei 35 Tagen sind entsprechend mehr Tage für den Gipfelversuch vorgesehen.

 

2. Tag-für-Tag-Route (mit Island Peak)

Tag 01: Ankunft in Kathmandu.
Sie werden von uns abgeholt und in Ihr Hotel gebracht. Am Abend Trekkingbesprechung beim Willkommens-Abendessen.

Tag 02: Kathmandu nach Lukla (2800 m) - Flug / Trek nach Phakding (2623 m) 3-4 Stunden gehen.
Früh am Morgen um 6 Uhr Frühstück und Transfer zum inländischen Flughafen. 30 Minuten fliegen Sie nach Lukla, genießen den Blick auf die Berge im Norden, die Annapurna und den Mount Everest, daher sollten Sie besser auf der linken Seite der Maschine sitzen. In Lukla treffen Sie Ihre Begleitmannschaft und Ihre Trekking-Träger , die bereits auf Sie mit der kompletten Ausrüstung warten. Nach ca. 30 Minuten Pause im Ort mit einer Tasse Tee oder Kaffee beginnt der Trek mit der gesamten Mannschaft, das erste Ziel heute ist Phakding.
Es gilt erst einmal ins Chaurikharka Tal von Lukla aus abzusteigen, um dann gerade auf einer Ebene weiter durch Chomlo und Thadokoshi nach Ghat zu gehen. Ein Serpentinenweg führt Sie bergauf und -ab, rechts sehen Sie den Kusum Kanguru und gegenüber die Kongde-Kette und auf der linken Seite haben Sie Aussicht auf das Dudh Koshi Tal mit dem Fluss. Schon der erste Tag des sehr schönen Treks bietet Ihnen eine gute Sicht auf die Schneeberge. Mittagspause am Weg in Thadokoshi, danach weiter nach Phakding.

Tag 03: Namche Bazar (3440 m) 5-6 Stunden gehen.
Der Pfad überquert zweimal den Fluss Dudh Koshi und führt durch die Dörfer Benkyar, Monjo, und Jorsale, dann klettert er steil 600 m nach oben. In der Stadt Namche Bazaar gibt es jeden Sonnabend den berühmten Markt.

Tag 04: Namche Bazar - Ruhetag
Sie besichtigen Namche Bazaar und etwa ½ Stunde zu Fuß bergauf benötigen Sie zum Sagarmatha Nationalpark Museum in einem Haus. Außen befinden Sie sich auf einem wunderbaren Aussichtspunkt auf das Khumbu-Tal mit Blick zum Mount Everest, zum Lhotse, Nuptse, Thamserku, Kusum Kanguru, Kang Tega, Ama Dablam, Island Peak, Cholatse, Tawoche Peak, Arakamtse, die Rückseite des Kongde Ri, Tenggiritau, Nup Lho Shar, Pacharmo, Tengi Ragitau, Langmocheri, ein wirklich einmaliges sehr schönes Panorama.

Tag 05: Tengboche (3800 m) ca. 5 ½ Stunden gehen.

Tag 06: Dingboche (4350 m) 5-6 Stunden gehen.

Tag 07: Chhukung (4730 m) 4 Stunden gehen.

Tag 08: Island Peak Basecamp (5150 m)3½ Stunden gehen.
Der Weg von Chukhhung zum Base Camp ist sehr einfach, ca. 1 Stunde gehen Sie auf dem Gletscher und dann im Zickzack auf felsigem Untergrund. Bis zum Base Camp werden wir Yaks als Tragtiere mieten. Das Base Camp ist etwas windig, entsprechend werden wir uns einen geschützten Standort wählen. Im Oktober gibt es Wasser vor allem hier im Basis-Lager. Es wächst auch Gras an einigen Stellen des Lagers.

Tag 09: Gipfel Island Peak (6189 m) und zurück zum Basislager.

Tag 10: Zusätzlicher Tag für schlechtes Wetter

Tag 11: Dingboche (4350 m)

Tag 12: Ama Dablam Base Camp (4576 m)

Tag 13: Ama Dablam Base Camp - Ruhetag zur Akklimatisation

Tag 14: Klettervorbereitungen. Ihr Kletter-Sherpa wird aufsteigen, um das High Camp zu errichten.

Tag 15: Aufstieg zum High Camp ca. 3-4 Stunden gehen   

Tag 16: High Camp - Ruhetag zur Akklimatisation oder Vorbereitung Aufstieg zum Camp 1

Tag 17: Aufstieg zum Camp 1

Tag 18: Ruhetag zur Akklimatisation oder zurück ins Base Camp zur Akklimatisation - je nach ihrer Gesundheit und Kondition

Tag 19: Vorbereitung Aufstieg zum Camp 2

Tag 20: Aufstieg zum Camp 2

Tag 21: Ruhetag zur Akklimatisation oder zurück ins Base Camp zur Akklimatisation - je nach ihrer Gesundheit und Kondition

Tag 22: Ruhetag oder Vorbereitung für den Gipfelaufstieg

Tag 23: Erkunden des Weges zum Gipfel

Tag 24: Gipfelversuch und zurück ins Camp 2

Tag 25: Abbau Ihrer Camps und Vorrichtungen und Abtransport zurück ins Base Camp

Tag 26: Ruhetag und Packen Ihrer Ausrüstung.
Ihr Kletter-Sherpa wird zurückgehen, um Ihre Campingausrüstung von Camp 1 und High Camp zurück ins Base Camp zu bringen.

Tag 27-30: 4 Extra-Tage für schlechtes Wetter, für den Gesundheitszustand der Mitglieder, als Ruhetag oder zum Einrichten der Camps während der Zeit des Kletterns, sowie zum Abbau des Base Camps.

Tag 31: Phortse (3810 m)

Tag 32: Monjo (2840 m)

Tag 33: Lukla - Abschiedsabend mit dem Team mit Gesang und Tanz

Tag 34: Flug nach Kathmandu.
An diesem Tag letztes Frühstück in den frühen Morgenstunden mit der Camping-Crew und nach dem Frühstück Abschied von allen Mitarbeitern und anschließend Flug nach Kathmandu und Transfer zum Hotel.

Tag 35 : Kathmandu Freizeit, zur Abflugzeit Transfer zum Flughafen und Abflug.

 

1. Reisekosten Ama Dablam Expedition im September 2012:  
2790 Euro pro Person für 4-5 Personen (30 Tage) (Service bis in Base Camp)
4450 Euro pro Person für 4-5 Personen (30 Tage) (Service bis zum Gipfel)
3200 Euro pro Person für 4-5 Personen (35 Tage) (Service bis in Base Camp)

2. Reisekosten Ama Dablam Expedition mit Island Peak im Juni 2010:  
6100 Euro pro Person für 1 Person
2700 Euro pro Person für 2-3 Personen
2700 Euro pro Person für 4-5 Personen
2700 Euro pro Person für 6-8 Personen
2700 Euro pro Person für 9-11 Personen + 1 Tourleiter frei

Was wir nach der Buchung der Reise von Ihnen noch benötigen:
Gipfelbesteigung & Expedition ...

1) Kopien der Reisepässe
2) Kopien der Passfotos (für Gipfelpermits)
3) die Flugdaten der Teilnehmer
4) Kopien der persönlichen Auslandskrankenversicherungen mit Bergungsversicherung
5) Medical Report: Kopien eines medizinischen Gutachtens/ ärztliches Attestes. Das ist jede Art von Dokument von Ihrem Arzt, einem Krankenhaus oder Ihrer Versicherung usw., in dem steht, dass sie körperlich fit sind und keine gesundheitlichen Probleme haben. Das Attest kann sowohl in deutscher Sprache als auch älteren Datums sein und wird für Beantragung der Exped-Permits benötigt für alle Teilnehmer. Wenn wir für einen Teilnehmer keinen medizinischen Bericht einreichen, werden wir zwar dessen Permit erhalten, müssen aber zusätzlich 7 Euro zahlen.
6) ausgefüllter Antrag für die Expedition (application-for-mountaineering-expedition)
7) Biodatenanträge für Expeditionsleiter und Teilnehmer (biodata-of-team-leader-and-member)

 In den Kosten Trekking und Expedition enthalten:
- Abholung bei der Ankunft in Kathmandu und privater Transfer in Ihr Hotel
- Übernachtungen in Kathmandu mit Frühstück im 3-Sterne-Hotel
- privater Transfer von Ihrem Hotel zum Domestic Airport und zurück
- Flüge Kathmandu nach Lukla und zurück inklusive Flug-Gebühr
- Kargo-Gebühr für das Expedidtions-Equipment für beide Flüge
- Flüge für Führer, Koch und Begleitoffizier
- Kosten für Begleitoffizier
- Ausrüstung und spezielle Versicherung für Begleitoffizier
- Sagarmatha National Park Permit
- Ama Dablam Kletter-Permit
- Müllgebühren-Permit
- erfahrene professionelle Expeditions-Crew mit Koch, Küchenhelfern und Trägern bis zum Base Camp werden zur Verfügung gestellt
- für alle Führer und Träger Lebensversicherungen und tariflich bezahltes Gehalt
- Trägerausrüstungen (winddichte und wasserdichte warme Hose und Jacke, warme wollene Mütze, Sonnenbrille, wollene Handschuhe, wollene Socken, Schuhe)
- medizinisches Set für die Begleitmannschaft
- unsere Mannschaft erhält die gesamte Ausrüstung für die Expedition von unserer eigenen Agentur
- bei jedem Aufenthalt im Base Camp erhalten Sie Unterkunft im Zelt, sowie Vollverpflegung
- drei warme Mahlzeiten am Tag: das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen; verschiedenen Tee, Kaffee, Kakaopulver, Milchpulver, Ovomaltine
- 20 min. lang abgekochtes Wasser für ihre Trinkflaschen
- geodätische Zelte Marke North Face oder gleiche Qualität
- Base Camp-Zelt mit Campingausrüstung
- Koch und Küchenteam für das Base Camp
- Küchenzelt und Küchenutensilien
- Zelte für die Begleitmannschaft
- Toilettenzelt
 
Die Kosten beinhalten nicht:
1. internationaler Flug von und nach Kathmandu
2. Einreise-Visumgebühren für Nepal
3. alle persönlichen Ausgaben, Wäscheservice, Porto, Telefonate
4. Cola, Fanta und Mineralwasser
5. alle alkoholischen Getränke
6. während des Aufenthaltes in Kathmandu Ihr Mittagessen und Abendessen
7. Trinkgeld für Ihre Reiseführer und Träger
8. persönliche Reiseversicherungen
9. die im Falle einer Bergung nötigen Kosten sollten von Ihrer Reiseversicherung gedeckt werden
10. Medizin und Erste-Hilfe-Aufwendungen
11. Ihre persönliche Kletterausrüstung
12. Kletter-Guides
13. Kletterzelte und Ausrüstung für die Besteigung oberhalb des Base Camp
14. Kletterverpflegung, Hochlagerverpflegung oberhalb des Base Camp
15. Sauerstoff
16. aller oben nicht genannter Service
 
Kosten für einen Kletter-Guide
Wenn Sie einen erfahrenen Kletterführer (4x Mt. Everest) benötigen, auf Anfrage.