Service & Leistungen

1.Buchungsinformation

2.Service & Leistungen

3.ein typischer Camp-Trekkingtag mit Adventure Geo Treks - Spezial-Service

4.Mahlzeiten während des Camping-Treks

5.Ausrüstung & Equipment, das von uns während des Camping-Treks mitgeführt wird

      siehe auch: Trekking in Nepal - Trekking Grade - Trekking Regionen - Permit Gebühren

      siehe auch: Reisezeit/ Klima - Akklimatisation - 1 Tag mit AGTreks - Ausrüstungsliste - Reiseapotheke

1.Buchungsinformation

Für Ihre Reservierung bei Adventure Geo Treks benötigen Sie das Online-Buchungsformular.
Wir haben eine Seite für allgemeine Anfragen Anfrage an Adventure Geo Treks
und eine Seite für die Online-Buchung Reservierung: Adventure Geo Treks
welche Ihnen helfen, Ihre Reise online zu buchen. Wenn Sie das Formular komplett ausgefüllt haben, drücken Sie den Sendebutton, ihre Nachricht wird uns dann übermittelt.
Sie können auch ein separates E-Mail an uns senden: AdventureGeoTreks@t-online.de
Nach Ihrer Buchung erhalten Sie von uns komplett alle weiteren Hinweise und Informationen, die Sie für Ihre Reise benötigen.

Internationaler Flug:
Es ist uns möglich, für Sie die Flüge aus Europa nach Nepal zu buchen. Näheres dazu auf Anfrage. Ansonsten sind Sie für die rechtzeitige Buchung des Fluges entsprechend Ihrem Aufenthalt im Reiseland selbst verantwortlich.
Die Verantwortung aller Fluggesellschaften beschränkt sich auf die Beförderung von Fluggästen und Gepäck im Einklang mit den jeweiligen Bedingungen für ihre Beförderung.

Anzahlung:
Wir brauchen eine Anzahlung von Ihnen, um Ihren Platz auf einer unserer Touren sicherzustellen. Die Anzahlung beträgt 10-25% des Reisepreises, mindestens 150 Euro pro Teilnehmer. Mit Eingang der Anzahlung tritt der Reisevertrag zwischen Adventure Geo Treks und den einzelnen Teilnehmern verbindlich in Kraft.

Zahlen mit Banküberweisung:
Sie können eine direkte Überweisung von Ihrem Bankkonto auf unser Konto in Deutschland vornehmen. Sie benötigen für die Überweisung unsere Kontodetails, die wir Ihnen bei Ihrer Buchung zusenden. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Was wir nach der Buchung der Reise von Ihnen noch benötigen:
Trekking, Kulturtour, Biking, Rafting ...

1) Kopien der Reisepässe
2) Kopien der Passfotos (für Permits)
3) die Flugdaten der Teilnehmer
4) Kopien der persönlichen Auslandskrankenversicherungen

Was wir nach der Buchung der Reise von Ihnen noch benötigen:
Gipfelbesteigung & Expedition ...

1) Kopien der Reisepässe
2) Kopien der Passfotos (für Gipfelpermit)
3) die Flugdaten der Teilnehmer
4) Kopien der persönlichen Auslandskrankenversicherungen mit Bergungsversicherung
5) Medical Report: Kopien eines medizinischen Gutachtens/ ärztliches Attestes. Das ist jede Art von Dokument von Ihrem Arzt, einem Krankenhaus oder Ihrer Versicherung usw., in dem steht, dass sie körperlich fit sind und keine gesundheitlichen Probleme haben. Das Attest kann sowohl in deutscher Sprache als auch älteren Datums sein und wird für Beantragung der Exped-Permits benötigt für alle Teilnehmer. Wenn wir für einen Teilnehmer keinen medizinischen Bericht einreichen, werden wir zwar dessen Permit erhalten, müssen aber zusätzlich 7 Euro zahlen.
6) ausgefüllter Antrag für die Expedition (application-for-mountaineering-expedition)
7) Biodatenanträge für Expeditionsleiter und Teilnehmer (biodata-of-team-leader-and-member)

 

 

2.Service & Leistungen Nepal

(November 2017)

Träger in Nepal

Die Reisekosten beinhalten (Camping-Trek):
01) Abholung vom Flughafen an Ihrem Ankunftstag und der private Transport in Ihr Hotel
02) Trekkinginstruktionen und Begrüßungs-Abendessen (wenn im Programm enthalten)
03) privater Transfer vom Hotel zum Flug / Bus / Jeep und zurück laut Program
04) alle Transfers während der Tour laut Programm
05) Unterkunft im ***Hotel in Kathmandu in einem de Luxe-Doppelzimmer mit Frühstück
06) bei Aufenthalt in Pokhara Unterkunft im ***Hotel am Seeufer in einem de Luxe-Doppelzimmer mit Frühstück, in anderen Orten laut Programm
07) Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühr, Gipfelpermits, TIMS-Gebühr, alle staatlichen und örtlichen Steuern, wenn nötig
08) Besichtigungen: zu den Sehenswürdigkeiten von Kathmandu privater Führer, privater Transfer und Eintrittskosten (wenn im Programm enthalten)
09) Flug- und Bustickets laut Programm
10) den gesamten Gepäck-Transport durch die Mannschaft
11) alle Campinggebühren, Weiden- und Grasland-Mieten
12) ein sehr erfahrener, gut englisch sprechender Führer, Hilfsführer, Koch, Küchenhelfer
13) notwendige Träger mit guten Ausrüstungen (15 kg Gepäck pro Trekker); bei Bedarf Miete für Tragtiere und ihre Treiber
14) für alle Führer und Träger tariflich bezahltes Gehalt, Lebensversicherungen und alle Transport-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten
15) Zelte und Zeltausrüstung für die Führer
16) Trägerausrüstungen bei Adventure-Trekking über 4000 m / bei Eis und Schnee: wind- und wasserdichte warme Hose und Jacke, warme wollene Mütze, Handschuhe und Socken, Schuhe, Sonnenbrille, Zelte und Isomatten)
17) Erste-Hilfe Ausrüstung für die Mannschaft
18) drei warme Mahlzeiten am Tag während des Treks: das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen; nachmittags der Five-o’clock-Tea mit heißen Getränken und Gebäck, Tee (schwarzer Tee, Lemon Tee, Jasmin Tee, Pfefferminz Tee, Kräuter Tee), Kaffee, heiße Milch, heißer Kakao, Zucker, 20 Minuten lang abgekochtes Wasser für ihre Trinkflaschen
19) für die Gäste geodätische Bergsteiger-Kuppelzelte (2 Personen pro Zelt)
20) ein Baumwoll-Inlet für den Schlafsack
21) Kopfkissen, Schaumgummimatratzen (4 cm), extra Iso-Matten (2 cm)
22) Wärmflaschen für den Schlafsack der Gäste
23) ein Küchenzelt mit allen notwendigen Küchenutensilien
24) ein Speisezelt mit Klapptischen und Klappstühlen, sowie Beleuchtung (ab 4 Personen)
24a) bei 1-3 Personen nehmen Sie Ihre Mahlzeiten im Freien auf einer Matte ein, bei schlechtem Wetter im Küchenzelt auf Hockern an einem Minitisch oder wenn Sie möchten im eigenen Zelt auf einer extra Matte
25) ein Toilettenzelt, Toilettenpapier, (Toilettensitz ab 4 Personen)
26) Behälter mit Wasser, Desinfektions-Seife, Handtuch
27) ein Duschzelt mit Bodenplane, dazu Eimer mit heißem Wasser und Krug (ab 4 Personen)
28) täglich eine Schüssel mit heißem Waschwasser
29) bei Bedarf Seile, Eispickel für die Guides
30) für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak werden Fix- und Kletterseile sowie Schneeanker, Felsenhaken und Eisschrauben bei Bedarf gestellt
31) Abschieds-Abendessen in Kathmandu (wenn im Programm enthalten)
32) Rückreisetransfer vom Hotel zur Abflugzeit zum Internationalen Flughafen in Kathmandu

auf Anfrage inklusive - mit Extrakosten - Camping Trek
01) Unterkunft in Viersterne- oder Fünfsterne-Hotels
02) Einzelzimmerzuschlag für Zimmer in Kathmandu / Pokhara und während des Treks mit zusätzlichen Kosten, bitte im Voraus mit der Buchung anmelden
03) Besichtigungs-Touren in Kathmandu, Pokhara u.a. Orten mit zusätzlichen Kosten, falls nicht im Programm erwähnt, Kosten nach Ziel, Dauer und Gruppengröße
04) Privat-Fahrzeug-Transfer zum Trek-Startpunkt oder Trek-Endpunkt auf Anfrage
05) Schlafsäcke, Extra-Zelte und Singlezelte auf Anfrage zum Ausleihen
- Schlafsack für 1,50 Euro pro Tag (2017-10)
- Singlezelt für 50 Euro bis 10 Tage, für 75 Euro bis 20 Tage, für 125 Euro bis 30 Tage (2017-10)
06) bei zusätzlichem Gepäck oder Gepäck über 15 kg werden Extrakosten fällig für zusätzliche Träger, die Höhe der Kosten variieren nach Trekkinggebiet und Trekkingdauer
pro kg Übergepäck pro Tag 0,50 Euro (2017-10)
07) vegetarische Gerichte auf Anfrage ohne zusätzliche Kosten, bitte im Voraus anmelden
07a) spezielle Lebensmittel-Allergien teilen Sie uns bitte ebenfalls im Voraus mit
08) für unter vier Teilnehmer volle Serviceleistungen, ein Speisezelt mit Beleuchtung, Klapptischen und Klappstühlen, sowie ein Duschzelt mit Bodenplane, dazu Eimer mit heißem Wasser und Krug für einen Mehrbetrag von 100 Euro pro Person für einen kürzeren Trek von 7-9 Tagen an. Für längere Treks von 10-15 Tagen für 175 Euro pro Person, für 16-21 Tage für 275 Euro pro Person und für 22-30 Tage für 350 Euro pro Person (2017-10)
09) eine 7 kg schwere Sauerstoffflasche (3 kg Sauerstoff) mit Maske für die gesamte Tour, die Benutzung ist inklusive. Bei kontrolliertem niedrigen Sauerstofffluss reicht die Menge für ca. 6-7 Stunden, bei einer Bergbesteigung ca. 5-6 Stunden.
Kosten: 100 Euro für einen Trek von 7 bis 9 Tagen, 175 Euro für 10 bis 15 Tage, 275 Euro für 16 bis 21 Tage, 350 Euro für 22 bis 30 Tage (2017-10) ab 6 Personen inklusive
10) eine transportable Höhendruckkammer (PAC / Gamo-Bag) Kosten auf Anfrage. Bei einem Adventure-Trekking ab 10 Personen inklusive.
11) Satellitentelefon für 10 US-Dollar pro Tag und 2 US-Dollar pro Minute für Anrufe (2017-10)
12) Solaranlage und -batterien auf Anfrage mit Extrakosten
13) über alle anderen speziellen Anfragen informieren Sie uns bitte im Voraus

Die Reisekosten beinhalten (Lodge-Trek):
01) Abholung vom Flughafen an Ihrem Ankunftstag und der private Transport in Ihr Hotel
02) Trekkinginstruktionen und Begrüßungs-Abendessen (wenn im Programm enthalten)
03) privater Transfer vom Hotel zum Flug / Bus / Jeep und zurück laut Program
04) alle Transfers während der Tour laut Programm
05) Unterkunft im ***Hotel in Kathmandu in einem de Luxe-Doppelzimmer mit Frühstück
06) bei Aufenthalt in Pokhara Unterkunft im ***Hotel am Seeufer in einem de Luxe-Doppelzimmer mit Frühstück, in anderen Orten laut Programm
07) Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühr, Gipfelpermits, TIMS-Gebühr, alle staatlichen und örtlichen Steuern, wenn nötig
08) Besichtigungen: zu den Sehenswürdigkeiten von Kathmandu privater Führer, privater Transfer und Eintrittskosten (wenn im Programm enthalten)
09) Flug- und Bustickets laut Programm
10) die Übernachtungsgebühren in netten und sauberen Lodges und Hotels im Doppelzimmer
10a) Tea House / Home-stay Trek: die Übernachtungsgebühren in einfachen Tea Houses oder Home-stays / Privathäusern, wenn vorhanden in einfachen Lodges im Doppel- oder Mehrbettzimmer oder Matratzenlager
11) Verpflegung Lodge: Frühstück, Mittag und Abendessen a la Card, dazu 1 Tasse Tee oder Kaffee pro Person
12) ein sehr erfahrener, gut englisch sprechender Führer, Hilfsführer nach Gruppengröße
13) Träger mit guten Ausrüstungen (15 kg Gepäck pro Trekker); bei Bedarf Miete für Tragtiere und ihre Treiber
14) für alle Führer und Träger tariflich bezahltes Gehalt, Lebensversicherungen und alle Transport-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten
15) bei Bedarf Seile, Eispickel für die Guides
16) für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak werden Fix- und Kletterseile sowie Schneeanker, Felsenhaken und Eisschrauben bei Bedarf gestellt
17) Abschieds-Abendessen in Kathmandu (wenn im Programm enthalten)
18) Rückreisetransfer vom Hotel zur Abflugzeit zum Internationalen Flughafen in Kathmandu

auf Anfrage inklusive - mit Extrakosten - Lodge Trek
01) Unterkunft in Viersterne- oder Fünfsterne-Hotels
02) Einzelzimmerzuschlag für Zimmer in Kathmandu / Pokhara und während des Treks, bitte mit der Buchung vorher anmelden
03) Besichtigungs-Touren in Kathmandu, Pokhara u.a. Orten, falls nicht im Programm erwähnt, Kosten nach Ziel, Dauer und Gruppengröße
04) Privat-Fahrzeug-Transfer zum Trek-Startpunkt oder Trek-Endpunkt auf Anfrage
05) Schlafsäcke zum Ausleihen - Schlafsack für 1,50 Euro pro Tag
06) bei zusätzlichem Gepäck oder Gepäck über 15 kg werden Extrakosten fällig für zusätzliche Träger, die Höhe der Kosten variieren nach Trekkinggebiet und Trekkingdauer
pro kg Übergepäck pro Tag 0,50 Euro (2017-10)
07) vegetarische Gerichte auf Anfrage ohne zusätzliche Kosten, bitte im Voraus anmelden
07a) spezielle Lebensmittel-Allergien teilen Sie uns bitte ebenfalls im Voraus mit
08) abgekochtes Wasser für die Trinkflaschen zum Mitnehmen: 600 Rupees pro Liter (2017-10)
08a) bei einer größeren Gruppe können wir abgekochtes Wasser für die Trinkflaschen zum Mitnehmen selbst zubereiten, dafür wird ein Extraträger benötigt
09) heißes Wasser zum Duschen: 200-400 Rupees pro Eimer (2017-10)
10) eine 7 kg schwere Sauerstoffflasche (3 kg Sauerstoff) mit Maske für die gesamte Tour, die Benutzung ist inklusive. Bei kontrolliertem niedrigen Sauerstofffluss reicht die Menge für ca. 6-7 Stunden, bei einer Bergbesteigung ca. 5-6 Stunden.
Kosten: 100 Euro für einen Trek von 7 bis 9 Tagen, 175 Euro für 10 bis 15 Tage, 275 Euro für 16 bis 21 Tage, 350 Euro für 22 bis 30 Tage. (2017-10) ab 6 Personen inklusive
11) eine transportable Höhendruckkammer (PAC / Gamo-Bag) Kosten auf Anfrage. Bei einem Adventure-Trekking ab 10 Personen inklusive.
12) Satellitentelefon für 10 US-Dollar pro Tag und 2 US-Dollar pro Minute für Anrufe (2017-10)
11) über alle anderen speziellen Anfragen informieren Sie uns bitte im Voraus

Die Reisekosten beinhalten zusätzlich (Lodge / Tea House / Homestay / Camping Trek):
01) Tea House / Home-stay Trek: die Übernachtungsgebühren in einfachen Tea Houses oder Home-stays / Privathäusern, wenn vorhanden in einfachen Lodges im Doppel- oder Mehrbettzimmer oder Matratzenlager
02) Verpflegung durch Campingküche und / oder durch Lodge / Tea House / Homestay

Die Reisekosten beinhalten (Lodge Trek - Lodge: essen, Zelt: schlafen)
01) Abholung vom Flughafen an Ihrem Ankunftstag und der private Transport in Ihr Hotel
02) Trekkinginstruktionen und Begrüßungs-Abendessen (wenn im Programm enthalten)
03) privater Transfer vom Hotel zum Flug / Bus / Jeep und zurück laut Program
04) alle Transfers während der Tour laut Programm
05) Unterkunft im ***Hotel in Kathmandu in einem de Luxe-Doppelzimmer mit Frühstück
06) bei Aufenthalt in Pokhara Unterkunft im ***Hotel am Seeufer in einem de Luxe-Doppelzimmer mit Frühstück, in anderen Orten laut Programm
07) Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühr, Gipfelpermits, TIMS-Gebühr, alle staatlichen und örtlichen Steuern, wenn nötig
08) Besichtigungen: zu den Sehenswürdigkeiten von Kathmandu privater Führer, privater Transfer und Eintrittskosten (wenn im Programm enthalten)
09) Flug- und Bustickets laut Programm
10) Verpflegung Lodge: Frühstück, Mittag und Abendessen a la Card, dazu 1 Tasse Tee oder Kaffee pro Person
11) ein sehr erfahrener, gut englisch sprechender Führer, Hilfsführer nach Gruppengröße
12) Träger mit guten Ausrüstungen (15 kg Gepäck pro Trekker); bei Bedarf Miete für Tragtiere und ihre Treiber
13) für alle Führer und Träger tariflich bezahltes Gehalt, Lebensversicherungen und alle Transport-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten
14) alle Campinggebühren, Weiden- und Grasland-Mieten
15) für die Gäste geodätische Bergsteiger-Kuppelzelte (2 Personen pro Zelt)
16) ein Baumwoll-Inlet für den Schlafsack
17) Kopfkissen, Schaumgummimatratzen, extra Iso-Matten
18) Wärmflaschen für den Schlafsack der Gäste
19) bei Bedarf Seile, Eispickel für die Guides
20) für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak werden Fix- und Kletterseile sowie Schneeanker, Felsenhaken und Eisschrauben bei Bedarf gestellt
21) Abschieds-Abendessen in Kathmandu (wenn im Programm enthalten)
22) Rückreisetransfer vom Hotel zur Abflugzeit zum Internationalen Flughafen in Kathmandu

Service & Leistungen - Ausrüstung - einfacher Campingtrek:
es wird alles Notwendige mitgeführt:
1) Küchenzelt
2) Küchenausrüstung kpl.
3) kpl. Verpflegung: drei warme Mahlzeiten am Tag während des Treks:
das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen; nachmittags der Five-o’clock-Tea mit heißen Getränken und Gebäck, Tee (schwarzer Tee, Lemon Tee, Jasmin Tee, Pfefferminz Tee, Kräuter Tee), Kaffee, heiße Milch, heißer Kakao, Zucker; 20 Minuten lang abgekochtes Wasser für ihre Trinkflaschen, vegetarische Speisen auf Wunsch
4) Sie nehmen Sie Ihre Mahlzeiten im Freien auf einer Matte ein, bei schlechtem Wetter im Küchenzelt auf Hockern an einem Minitisch oder wenn Sie möchten im eigenen Zelt auf einer extra Matte
5) für die Gäste geodätische Bergsteiger-Kuppelzelte (2 Personen pro Zelt)
6) ein Baumwoll-Inlet für den Schlafsack
7) Kopfkissen, Schaumgummimatratzen, extra Iso-Matten
8) Wärmflaschen für den Schlafsack der Gäste
9) Toilettenzelt ohne Toilettensitz
10) bei Bedarf: 1 Eispickel für den Führer
es wird nicht mitgeführt:
- Tisch, Stühle
- Speisezelt, Beleuchtung
- Duschzelt & Behälter mit Wasser
persönliche Kletterausrüstung:
für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak benötigen Sie Trekkingstöcke, Klettergurt, Steigeisen, Eispickel, Jumare, 2 Normal-Karabiner, 2 Verschluss-Karabiner und Abseilacht. Diese Ausrüstung können Sie auch vor Ort in Kathmandu in guter Qualität preiswert ausleihen
- für kleinere 5000er-Bergbesteigungen evtl. Leichtsteigeisen (Grödel)
- für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak werden Fix- und Kletterseile sowie Schneeanker gestellt

Die Reisekosten beinhalten (kurzer Lodge-Trek):  ohne KTM, POK Transfers & Hotels
01) privater Transfer vom Hotel zum Flug / Bus / Jeep und zurück laut Program
02) alle Transfers während der Tour laut Programm
03) Flug- und Bustickets laut Programm
04) Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühr, Gipfelpermits, TIMS-Gebühr, alle staatlichen und örtlichen Steuern, wenn nötig
05) die Übernachtungsgebühren in netten und sauberen Lodges und Hotels im Doppelzimmer
05a) Tea House / Home-stay Trek: die Übernachtungsgebühren in einfachen Tea Houses oder Home-stays / Privathäusern, wenn vorhanden in einfachen Lodges im Doppel- oder Mehrbettzimmer oder Matratzenlager
06) Verpflegung Lodge: Frühstück, Mittag und Abendessen a la Card, dazu 1 Tasse Tee oder Kaffee pro Person
07) ein sehr erfahrener, gut englisch sprechender Führer, Hilfsführer nach Gruppengröße
08) Träger mit guten Ausrüstungen (15 kg Gepäck pro Trekker); bei Bedarf Miete für Tragtiere und ihre Treiber
09) für alle Führer und Träger tariflich bezahltes Gehalt, Lebensversicherungen und alle Transport-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten
10) den gesamten Gepäck-Transport durch die Mannschaft

Nicht enthalten in den Kosten sind:
01) Internationaler Flug nach Kathmandu hin und zurück
02) Visagebühren für Nepal
03) alle persönlichen Ausgaben
04) Cola, Fanta und Mineralwasser
05) alle alkoholischen Getränke
05a) zusätzliche Mahlzeiten in Lodges während eines Camping Treks
06) Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
07) persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskrankenversicherung. Bei Bergbesteigungen inklusive einer Bergungsversicherung, bitte eine Kopie schicken. Evtl. Reisegepäckversicherung
08) für Camping- und Lodge-Treks benötigen Sie einen eigenen warmen Schlafsack
08a) für Lodge Treks Handtuch, Seife und Toilettenpapier mitbringen
09) persönliche Kletterausrüstung: für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak sowie für die Überquerung des Amphu Laptsa La, West Col und Sherpani Col benötigen Sie Trekkingstöcke, Klettergurt, Steigeisen, Eispickel, Jumare, 2 Normal-Karabiner, 2 Verschluss-Karabiner und Abseilacht. Diese Ausrüstung können Sie auch vor Ort in Kathmandu in guter Qualität preiswert ausleihen (Fix- und Kletterseile und Schneeanker werden gestellt).
10) für kleinere 5000er-Bergbesteigungen evtl. Leichtsteigeisen (Grödel)
11) Reiseapotheke und Medikamente
12) während Ihres Aufenthalts in Kathmandu, Pokhara und weiteren Städten Ihr Mittagessen und Abendessen
13) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
14) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch, hohen Schnee oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten, höhere und zusätzliche Fluggebühren oder durch Treibstoffknappheit höhere Diesel-, Kerosin- Benzin- und Gaskosten sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss. Reitpferde beim Trekking sind vom Kunden zu Tagesbeginn im Voraus zu bezahlen, ca. 30 USD pro Tag.
15) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
16) bei Krankheit oder Unfall eines Kunden sollte die private Auslandskrankenversicherung alle Transport- und Folgekosten übernehmen. Ebenso muss sie die Kostenübernahme für einen Rettungsflug vor dem Abflug bestätigen. Durch vorzeitigem Abbruch eines Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden. Es ist üblich, dass der Erkrankte von einem Führer und Träger an den Ausgangsort zurückbegleitet wird und der Rest der Gruppe Ihren geplanten Trek fortsetzen kann. Die zusätzlich anfallenden Transportgebühren, Unterkunft und Mahlzeiten für den Kunden UND für seine nepalesischen Begleiter müssen extra bezahlt werden.
17) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde

Service & Leistungen Chitwan

1) Abholung von Ihrem Hotel in Kathmandu oder Pokhara und Transfer zum Busbahnhof zum Bus nach Chitwan
2) Fahrt in den Chitwan mit dem Touristenbus in ca. 5 Std.
3) Abholung vom Bus in Chitwan und Transfer in Ihr Hotel / Lodge
4) im Chitwan Übernachtungen mit Vollpension in Doppelzimmern im Hotel, Luxus-Lodge oder luxuriösem Bungalow,
4a) Unsere Hotels: Jungle Safari Lodge, Rainforest Lodge, Green Park Lodge oder Hotel Parkland
5) Safaris, Touren und Besichtigungen mit privatem Führer, privatem Transfer und Eintrittskosten laut Programm
6) Abholung von Ihrem Hotel in Chitwan und Transfer zum Busbahnhof zum Bus nach Kathmandu oder Pokhara
7) Fahrt nach Kathmandu oder Pokhara mit dem Touristenbus in ca. 5 Std.
8) Abholung vom Bus in Kathmandu oder Pokhara und Transfer zu Ihrem Hotel.

Nicht im Chitwan Service enthalten:
1) Internationaler Flug nach Kathmandu hin und zurück
2) Service, Transfers, Mahlzeiten und Übernachtungen vor und nach der Chitwan Tour
3) privater Transfer in den Chitwan und zurück
4) alle persönlichen Ausgaben, Bar, Wäscheservice, Telefonrechnungen usw.
5) Cola, Fanta und Mineralwasser
6) alle alkoholischen Getränke
7) Trinkgeld für Ihre Reiseführer
8) persönliche Reiseversicherungen


Service, Leistungen & Infos Rafting / Kayaking

Service & Leistungen Rafting / Kayaking
01) am Anreisetag Abholung vom Flughafen und Transfer ins Hotel
02) Kathmandu Übernachtung ***Hotel im DeLuxe-Doppelzimmer mit Frühstück
03) örtlicher oder privater Transport (Flug, Bus) zum Raftingstart und zurück vom Raftingziel laut  Programm
04) ein erfahrener englisch sprechender Fluss Guide, benötigte Hilfsmannschaft
05) Versicherungen für unsere Rafting Guides und Begleiter
06) Wildwasser-Rafts und Paddel
07) alle zum Rafting benötigte Ausrüstung inklusive Schwimmwesten und Helme
08) Sicherheitsausrüstung
09) bei Mehrtagestouren Unterkunft in 2-Personenzelten, inklusive Isomatte.
10) Vollverpflegung während des Raftings, alle Mahlzeiten, Tee und Kaffee
11) am Abreisetag Abholung vom Hotel und Transfer zum Flughafen

Zusatztour: zusätzlicher Service & Leistungen Rafting / Kayaking
01) örtlicher oder privater Transport (Flug, Bus) zum Raftingstart und zurück vom Raftingziel laut Programm
02) ein erfahrener englisch sprechender Fluss Guide, benötigte Hilfsmannschaft
03) Versicherungen für unsere Rafting Guides und Begleiter
04) Wildwasser-Rafts und Paddel
05) alle zum Rafting benötigte Ausrüstung inklusive Schwimmwesten und Helme
06) Sicherheitsausrüstung
07) gute wasserdichte Packsäcke oder Tonnen
08) sicherer Transport Ihres Reisegepäcks und Ihrer Wertsachen
09) bei Mehrtagestouren Unterkunft in 2-Personenzelten, inklusive Isomatte.
10) Vollverpflegung während des Raftings, alle Mahlzeiten, Tee und Kaffee

Nicht in den Kosten enthalten sind:
1) Internationaler Flug nach Kathmandu hin und zurück
2) Visagebühren für Nepal
3) alle persönlichen Ausgaben
4) Cola, Fanta und Mineralwasser
5) alle alkoholischen Getränke
6) Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
7) persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskrankenversicherung und evtl. Reisegepäckversicherung
8) für Camping- und Lodge-Treks benötigen Sie einen eigenen warmen Schlafsack
9) persönliche Rafting Ausrüstung der Kunden
10) Mahlzeiten in Kathmandu (außer Frühstück) und auf den Transfers
11) Reiseapotheke und Medikamente
12) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
13) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch, hohen Schnee oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten oder höhere und zusätzliche Fluggebühren sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss.

Infos:    River Rafting in Nepal: Wildwasser Expedition
Für Menschen, die sich viel Spaß beim Rafting wünschen, ist Nepal die perfekte Lokalität. Aufgrund seiner schnell fließenden, schönen und mächtigen Flüsse ist das Wildwasser Fluss Rafting der perfekte Spaß, um sich im Herzen glücklich und froh zu fühlen. Die Flüsse von Nepal sind ideal für das Rafting, weil ihre Quellen aus den Gletschern von den Hängen des einen oder anderen großen Himalaya-Berges abfließen. Diese mächtigen und kraftvollen Flüsse durchschneiden die nepalesische Landschaft, rasch und manchmal turbulent, ruhig und gelassen an anderen Anschnitten. Sie sind eine berauschendes Mittel, um die sich ständig verändernde Landschaft zu betrachten.
Wildwasser-Rafting ist eine Kreuzfahrt abwärts auf einem rauschenden Fluss in einem aufblasbaren Gummi-Floß oder im Wildwasser-Kajak durch riesige Wellen und wirbelnde Stromschnellen, die für einen hohen Adrenalinspiegel sorgen. Der Karnali River zum Beispiel bietet über eine Länge von 180 km Wildwasser-Nervenkitzel vom Feinsten. Er ist bewertet mit einem Schwierigkeitsgrad von 4 bis 5 (Rafting geeignet für erfahrene Rafter) und seine riesigen Mengen von Wasser schießen die Canyons in einer Reihe wilder Stromschnellen hinab. Es ist so intensiv, dass das Rafting hier nur bei niedrigem und mittlerem Wasserpegel in Angriff genommen werden kann.
Die Raftings passen wir tagesgenau Ihren persönlichen Wünschen an.
Sie können Ihr Rafting in einer Gruppe oder privat unternehmen.

Wildwasser River Rafting:
Der Trishuli, der Fluss des Dreizack und von Shiva ist die beste Einführung in die wunderbare Erfahrung Rafting. Sie können dafür eine Reise von ein bis vier Tagen unternehmen. Der Sun Koshi, der Goldfluss ist für den wahren Liebhaber des Wildwassers bis zu 10 Tagen befahrbar. Der Tama Koshi, der Kupferfluss bietet 8 Tage lang und der wunderschöne Fluss Kali Gandaki an 3 Tagen allerbestes Rafting in Nepal.
Weitere Rafting- und Kajakflüssen in Nepal sind Seti Koshi, Arun, Lower Arun, Marshyangdi, Bhote Koshi, Karnali, Tamur, Upper Sunkoshi, Lowe Budhi Gandaki, Dudh Koshi, Bheri River, Seti Karnali.

Mitzubringende Sachen:

T-Shirts, kurze oder lange Baumwollhose, Sport-Sandalen (Teva's), warme Sachen für die Abende und zur Reserve, Socken, Handtuch, Sonnenhut, Sonnenbrille mit Band, Sonnencreme und wasserdichte Taschen für Ihre Kamera, Taschenlampe, persönliches Erste Hilfe-Set, Toilettenartikel, Taschengeld und andere persönliche Gegenstände.

Was wir bieten:
Neben unseren hochwertigen, selbstlenzenden High Side Rafts bieten wir Ihnen Helme, Plastikpaddel, amerikanische Schwimmwesten, gute wasserdichte Säcke für Ihre Wertsachen, Kamera, Reisepass, Geld, Kleidung, sowie Erste-Hilfe-Set.
Wenn Sie Ihr großes Gepäck dabei haben, bewahren wir dies an Land für Sie auf und bringen es sicher zum Endpunkt des Raftings.Sie können Ihr Gepäck auch im Hotel deponieren.
Wir bereiten Ihnen reichliche, gesund und hygienisch zubereitete Speisen und Getränke.
Zelte und Schlafmatten sind ebenfalls vorhanden. Schlafsäcke können auf Anfrage geliefert werden.
Alle unsere Ausrüstung ist von höchster Qualität, sauber und gut gepflegt.

Was Sie uns bitte sagen sollten:

Bitte teilen Sie uns, wenn Sie Nichtschwimmer sind oder sich nicht sicher fühlen im Wasser. Auch ist es wichtig, dass Sie uns über alle medizinischen Bedingungen informieren, die Auswirkungen auf Ihr Wohlbefinden während der Fahrt haben kann.
Wir nehmen die Sicherheit unserer Kunden sehr ernst. Jeder Teamleader und jeder Raftingguide hat seine Ausbildung beim NARA (Nepal Association of Rafting Agents) gemacht und jahrenlange Erfahrung auf nepalesischen sowie internationalen Flüssen gesammelt. Alle sind gut trainiert und in CPR (cardio-pulmonary resuscitation oder Herz-Lungen-Wiederbelebung), Erster Hilfe und erweiterten Wasser-Rettungstechniken ausgebildet.


Service Nepal Mountain Bike Tour - zusätzlich

1) ein sehr erfahrener, gut englisch sprechender Mountain Bike Führer, Hilfsführer je nach Gruppengröße
2) bei Bedarf Ausleihe von guten Mountain Bikes mit Extrakosten: Nepal: 15 US$ pro Tag
Es ist günstiger, ein gutes Rad in Nepal auszuleihen und im Flugzeug nach Tibet mitzunehmen.
3) Ausleihe eines Mountain Bike für den Guide
4) ein Träger für das Gepäck, pro 2 Personen
5) Medizin-Set für Guide und Porter

 

Service & Leistungen Nepal Gipfelbesteigung

Was wir nach der Buchung der Reise von Ihnen noch benötigen:
Gipfelbesteigung & Expedition ...

1) Kopien der Reisepässe
2) Kopien der Passfotos (für Gipfelpermits)
3) die Flugdaten der Teilnehmer
4) Kopien der persönlichen Auslandskrankenversicherungen mit Bergungsversicherung
5) Medical Report: Kopien eines medizinischen Gutachtens/ ärztliches Attestes. Das ist jede Art von Dokument von Ihrem Arzt, einem Krankenhaus oder Ihrer Versicherung usw., in dem steht, dass sie körperlich fit sind und keine gesundheitlichen Probleme haben. Das Attest kann sowohl in deutscher Sprache als auch älteren Datums sein und wird für Beantragung der Exped-Permits benötigt für alle Teilnehmer. Wenn wir für einen Teilnehmer keinen medizinischen Bericht einreichen, werden wir zwar dessen Permit erhalten, müssen aber zusätzlich 7 Euro zahlen.
6) ausgefüllter Antrag für die Expedition (application-for-mountaineering-expedition) - nur für bestimmte Gipfel
7) Biodatenanträge für Expeditionsleiter und Teilnehmer (biodata-of-team-leader-and-member) - nur für bestimmte Gipfel

Anforderungen an den Trekker und Bergsteiger: (F)
- bitte beachten Sie die o. a. Schwierigkeitsgrade
- sehr gute Trekking-, Hochtouren- und Höhenerfahrung
- ausdauernde Kondition für Tagesetappen bis zu 8 Std. in Höhen bis 6000 m
- Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
- Vorerfahrung im angeseilten Begehen von Gletschern und steilen Schneehängen
- die Besteigung ist eine leichte Hochtour und erfordert sicheres Gehen mit Steigeisen
- Schneehänge bis 30º Neigung sind ohne Seilsicherung zu bewältigen
- steigeisenfeste Bergschuhe, Steigeisen und Pickel sowie Sicherungsmaterial
- Schlafsack mit Komfortbereich bis -20° C erforderlich
- ab dem ersten Hochlager ist ein gewisser Komfortverzicht nötig (da nicht das kpl. Campingequipment mitgeführt wird)

Anforderungen an den Trekker und Bergsteiger: (D)
- bitte beachten Sie die o. a. Schwierigkeitsgrade
- sehr gute Trekking-, Hochtouren- und Höhenerfahrung
- ausdauernde Kondition für Tagesetappen bis zu 10 Std. in Höhen bis 6500 m
- Schneehänge bis 30º Neigung sind ohne Seilsicherung zu bewältigen
- Schnee und Eis bis zu 75°, die den Einsatz von 2 Eispickeln und und Steigeisen erfordert.        - Klettern bis zu einem Grad der UIAA V. Viele Stationen mit Sicherung erforderlich,                     - gemeinsames Gehen und Klettern des Grades UIAA IV Boden in exponierten Situationen.
- steigeisenfeste Bergschuhe, Steigeisen und Pickel sowie Sicherungsmaterial
- Schlafsack mit Komfortbereich bis -20° C erforderlich
- ab dem ersten Hochlager ist ein gewisser Komfortverzicht nötig (da nicht das kpl. Campingequipment mitgeführt wird)

Kletterausrüstung inklusive:
- 200 m Sicherungsseil
- 50 m Kletterseil
- 5x Schneeanker
- 7x Eisschraube
- 5x Felsenhaken
- 1x Eishammer

Kletterausrüstung - vom Kunden mitzubringen oder in Nepal auszuleihen:
- Klettergurt
- 2 Jhumare oder 2 Prusikschlingen
- Abseilacht
- steigeisenfeste Schuhe
- Steigeisen
- Eispickel
- 2x Karabiner, normal oder Expressset
- 2x Karabiner mit Verschluss
- Trekkingstöcke
- warme Handschuhe (doppelt), warme Mütze (doppelt), Daunenjacke und-hose, Gletscherbrille
- usw.

In den Kosten Trekking und Expedition enthalten:
1) professioneller Kletterführer bis zum Gipfel
2) Hochträger für das Gepäck oberhalb des Base Camp
3) Höhenverpflegung für Bergsteiger und Mannschaft
4) Ausrüstung für den Aufstieg (s. o.)
5) Peak Climbíng Permit
6) Müllgebühren (garbage deposit fee)

Die Reisekosten beinhalten (Camping-Trek):
01) Abholung vom Flughafen an Ihrem Ankunftstag und der private Transport in Ihr Hotel
02) Trekkinginstruktionen und Begrüßungs-Abendessen (wenn im Programm enthalten)
03) privater Transfer vom Hotel zum Flug / Bus / Jeep und zurück laut Program
04) alle Transfers während der Tour laut Programm
05) Unterkunft im ***Hotel in Kathmandu in einem de Luxe-Doppelzimmer mit Frühstück
06) bei Aufenthalt in Pokhara Unterkunft im ***Hotel am Seeufer in einem de Luxe-Doppelzimmer mit Frühstück, in anderen Orten laut Programm
07) Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühr, Gipfelpermits, TIMS-Gebühr, alle staatlichen und örtlichen Steuern, wenn nötig
08) Besichtigungen: zu den Sehenswürdigkeiten von Kathmandu privater Führer, privater Transfer und Eintrittskosten (wenn im Programm enthalten)
09) Flug- und Bustickets laut Programm
10) den gesamten Gepäck-Transport durch die Mannschaft
11) alle Campinggebühren, Weiden- und Grasland-Mieten
12) ein sehr erfahrener, gut englisch sprechender Führer, Hilfsführer, Koch, Küchenhelfer
13) notwendige Träger mit guten Ausrüstungen (15 kg Gepäck pro Trekker); bei Bedarf Miete für Tragtiere und ihre Treiber
14) für alle Führer und Träger tariflich bezahltes Gehalt, Lebensversicherungen und alle Transport-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten
15) Zelte und Zeltausrüstung für die Führer
16) Trägerausrüstungen bei Adventure-Trekking über 4000 m / bei Eis und Schnee: wind- und wasserdichte warme Hose und Jacke, warme wollene Mütze, Handschuhe und Socken, Schuhe, Sonnenbrille, Zelte und Isomatten)
17) Erste-Hilfe Ausrüstung für die Mannschaft
18) drei warme Mahlzeiten am Tag während des Treks: das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen; nachmittags der Five-o’clock-Tea mit heißen Getränken und Gebäck, Tee (schwarzer Tee, Lemon Tee, Jasmin Tee, Pfefferminz Tee, Kräuter Tee), Kaffee, heiße Milch, heißer Kakao, Zucker, 20 Minuten lang abgekochtes Wasser für ihre Trinkflaschen
19) für die Gäste geodätische Bergsteiger-Kuppelzelte (2 Personen pro Zelt)
20) ein Baumwoll-Inlet für den Schlafsack
21) Kopfkissen, Schaumgummimatratzen (4 cm), extra Iso-Matten (2 cm)
22) Wärmflaschen für den Schlafsack der Gäste
23) ein Küchenzelt mit allen notwendigen Küchenutensilien
24) ein Speisezelt mit Klapptischen und Klappstühlen, sowie Beleuchtung (ab 4 Personen)
24a) bei 1-3 Personen nehmen Sie Ihre Mahlzeiten im Freien auf einer Matte ein, bei schlechtem Wetter im Küchenzelt auf Hockern an einem Minitisch oder wenn Sie möchten im eigenen Zelt auf einer extra Matte
25) ein Toilettenzelt, Toilettenpapier, (Toilettensitz ab 4 Personen)
26) Behälter mit Wasser, Desinfektions-Seife, Handtuch
27) ein Duschzelt mit Bodenplane, dazu Eimer mit heißem Wasser und Krug (ab 4 Personen)
28) täglich eine Schüssel mit heißem Waschwasser
29) bei Bedarf Seile, Eispickel für die Guides
30) für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak werden Fix- und Kletterseile sowie Schneeanker, Felsenhaken und Eisschrauben bei Bedarf gestellt
31) Abschieds-Abendessen in Kathmandu (wenn im Programm enthalten)
32) Rückreisetransfer vom Hotel zur Abflugzeit zum Internationalen Flughafen in Kathmandu

auf Anfrage inklusive - mit Extrakosten - Camping Trek
01) Unterkunft in Viersterne- oder Fünfsterne-Hotels
02) Einzelzimmerzuschlag für Zimmer in Kathmandu / Pokhara und während des Treks mit zusätzlichen Kosten, bitte im Voraus mit der Buchung anmelden
03) Besichtigungs-Touren in Kathmandu, Pokhara u.a. Orten mit zusätzlichen Kosten, falls nicht im Programm erwähnt, Kosten nach Ziel, Dauer und Gruppengröße
04) Privat-Fahrzeug-Transfer zum Trek-Startpunkt oder Trek-Endpunkt auf Anfrage
05) Schlafsäcke, Extra-Zelte und Singlezelte auf Anfrage zum Ausleihen
- Schlafsack für 1,50 Euro pro Tag (2017-10)
- Singlezelt für 50 Euro bis 10 Tage, für 75 Euro bis 20 Tage, für 125 Euro bis 30 Tage (2017-10)
06) bei zusätzlichem Gepäck oder Gepäck über 15 kg werden Extrakosten fällig für zusätzliche Träger, die Höhe der Kosten variieren nach Trekkinggebiet und Trekkingdauer
pro kg Übergepäck pro Tag 0,50 Euro (2017-10)
07) vegetarische Gerichte auf Anfrage ohne zusätzliche Kosten, bitte im Voraus anmelden
07a) spezielle Lebensmittel-Allergien teilen Sie uns bitte ebenfalls im Voraus mit
08) für unter vier Teilnehmer volle Serviceleistungen, ein Speisezelt mit Beleuchtung, Klapptischen und Klappstühlen, sowie ein Duschzelt mit Bodenplane, dazu Eimer mit heißem Wasser und Krug für einen Mehrbetrag von 100 Euro pro Person für einen kürzeren Trek von 7-9 Tagen an. Für längere Treks von 10-15 Tagen für 175 Euro pro Person, für 16-21 Tage für 275 Euro pro Person und für 22-30 Tage für 350 Euro pro Person (2017-10)
09) eine 7 kg schwere Sauerstoffflasche (3 kg Sauerstoff) mit Maske für die gesamte Tour, die Benutzung ist inklusive. Bei kontrolliertem niedrigen Sauerstofffluss reicht die Menge für ca. 6-7 Stunden, bei einer Bergbesteigung ca. 5-6 Stunden.
Kosten: 100 Euro für einen Trek von 7 bis 9 Tagen, 175 Euro für 10 bis 15 Tage, 275 Euro für 16 bis 21 Tage, 350 Euro für 22 bis 30 Tage (2017-10) ab 6 Personen inklusive
10) eine transportable Höhendruckkammer (PAC / Gamo-Bag) Kosten auf Anfrage. Bei einem Adventure-Trekking ab 10 Personen inklusive.
11) Satellitentelefon für 10 US-Dollar pro Tag und 2 US-Dollar pro Minute für Anrufe (2017-10)
12) Solaranlage und -batterien auf Anfrage mit Extrakosten
13) über alle anderen speziellen Anfragen informieren Sie uns bitte im Voraus

Die Reisekosten beinhalten (Lodge-Trek):
01) Abholung vom Flughafen an Ihrem Ankunftstag und der private Transport in Ihr Hotel
02) Trekkinginstruktionen und Begrüßungs-Abendessen (wenn im Programm enthalten)
03) privater Transfer vom Hotel zum Flug / Bus / Jeep und zurück laut Program
04) alle Transfers während der Tour laut Programm
05) Unterkunft im ***Hotel in Kathmandu in einem de Luxe-Doppelzimmer mit Frühstück
06) bei Aufenthalt in Pokhara Unterkunft im ***Hotel am Seeufer in einem de Luxe-Doppelzimmer mit Frühstück, in anderen Orten laut Programm
07) Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühr, Gipfelpermits, TIMS-Gebühr, alle staatlichen und örtlichen Steuern, wenn nötig
08) Besichtigungen: zu den Sehenswürdigkeiten von Kathmandu privater Führer, privater Transfer und Eintrittskosten (wenn im Programm enthalten)
09) Flug- und Bustickets laut Programm
10) die Übernachtungsgebühren in netten und sauberen Lodges und Hotels im Doppelzimmer
10a) Tea House / Home-stay Trek: die Übernachtungsgebühren in einfachen Tea Houses oder Home-stays / Privathäusern, wenn vorhanden in einfachen Lodges im Doppel- oder Mehrbettzimmer oder Matratzenlager
11) Verpflegung Lodge: Frühstück, Mittag und Abendessen a la Card, dazu 1 Tasse Tee oder Kaffee pro Person
12) ein sehr erfahrener, gut englisch sprechender Führer, Hilfsführer nach Gruppengröße
13) Träger mit guten Ausrüstungen (15 kg Gepäck pro Trekker); bei Bedarf Miete für Tragtiere und ihre Treiber
14) für alle Führer und Träger tariflich bezahltes Gehalt, Lebensversicherungen und alle Transport-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten
15) bei Bedarf Seile, Eispickel für die Guides
16) für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak werden Fix- und Kletterseile sowie Schneeanker, Felsenhaken und Eisschrauben bei Bedarf gestellt
17) Abschieds-Abendessen in Kathmandu (wenn im Programm enthalten)
18) Rückreisetransfer vom Hotel zur Abflugzeit zum Internationalen Flughafen in Kathmandu

auf Anfrage inklusive - mit Extrakosten - Lodge Trek
01) Unterkunft in Viersterne- oder Fünfsterne-Hotels
02) Einzelzimmerzuschlag für Zimmer in Kathmandu / Pokhara und während des Treks, bitte mit der Buchung vorher anmelden
03) Besichtigungs-Touren in Kathmandu, Pokhara u.a. Orten, falls nicht im Programm erwähnt, Kosten nach Ziel, Dauer und Gruppengröße
04) Privat-Fahrzeug-Transfer zum Trek-Startpunkt oder Trek-Endpunkt auf Anfrage
05) Schlafsäcke zum Ausleihen - Schlafsack für 1,50 Euro pro Tag
06) bei zusätzlichem Gepäck oder Gepäck über 15 kg werden Extrakosten fällig für zusätzliche Träger, die Höhe der Kosten variieren nach Trekkinggebiet und Trekkingdauer
pro kg Übergepäck pro Tag 0,50 Euro (2017-10)
07) vegetarische Gerichte auf Anfrage ohne zusätzliche Kosten, bitte im Voraus anmelden
07a) spezielle Lebensmittel-Allergien teilen Sie uns bitte ebenfalls im Voraus mit
08) abgekochtes Wasser für die Trinkflaschen zum Mitnehmen: 600 Rupees pro Liter (2017-10)
08a) bei einer größeren Gruppe können wir abgekochtes Wasser für die Trinkflaschen zum Mitnehmen selbst zubereiten, dafür wird ein Extraträger benötigt
09) heißes Wasser zum Duschen: 200-400 Rupees pro Eimer (2017-10)
10) eine 7 kg schwere Sauerstoffflasche (3 kg Sauerstoff) mit Maske für die gesamte Tour, die Benutzung ist inklusive. Bei kontrolliertem niedrigen Sauerstofffluss reicht die Menge für ca. 6-7 Stunden, bei einer Bergbesteigung ca. 5-6 Stunden.
Kosten: 100 Euro für einen Trek von 7 bis 9 Tagen, 175 Euro für 10 bis 15 Tage, 275 Euro für 16 bis 21 Tage, 350 Euro für 22 bis 30 Tage. (2017-10) ab 6 Personen inklusive
11) eine transportable Höhendruckkammer (PAC / Gamo-Bag) Kosten auf Anfrage. Bei einem Adventure-Trekking ab 10 Personen inklusive.
12) Satellitentelefon für 10 US-Dollar pro Tag und 2 US-Dollar pro Minute für Anrufe (2017-10)
11) über alle anderen speziellen Anfragen informieren Sie uns bitte im Voraus

Service & Leistungen - Ausrüstung - einfacher Campingtrek:
es wird alles Notwendige mitgeführt:
1) Küchenzelt
2) Küchenausrüstung kpl.
3) kpl. Verpflegung: drei warme Mahlzeiten am Tag während des Treks:
das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen; nachmittags der Five-o’clock-Tea mit heißen Getränken und Gebäck, Tee (schwarzer Tee, Lemon Tee, Jasmin Tee, Pfefferminz Tee, Kräuter Tee), Kaffee, heiße Milch, heißer Kakao, Zucker; 20 Minuten lang abgekochtes Wasser für ihre Trinkflaschen, vegetarische Speisen auf Wunsch
4) Sie nehmen Sie Ihre Mahlzeiten im Freien auf einer Matte ein, bei schlechtem Wetter im Küchenzelt auf Hockern an einem Minitisch oder wenn Sie möchten im eigenen Zelt auf einer extra Matte
5) für die Gäste geodätische Bergsteiger-Kuppelzelte (2 Personen pro Zelt)
6) ein Baumwoll-Inlet für den Schlafsack
7) Kopfkissen, Schaumgummimatratzen, extra Iso-Matten
8) Wärmflaschen für den Schlafsack der Gäste
9) Toilettenzelt ohne Toilettensitz
10) bei Bedarf: 1 Eispickel für den Führer
es wird nicht mitgeführt:
- Tisch, Stühle
- Speisezelt, Beleuchtung
- Duschzelt & Behälter mit Wasser
persönliche Kletterausrüstung:
für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak benötigen Sie Trekkingstöcke, Klettergurt, Steigeisen, Eispickel, Jumare, 2 Normal-Karabiner, 2 Verschluss-Karabiner und Abseilacht. Diese Ausrüstung können Sie auch vor Ort in Kathmandu in guter Qualität preiswert ausleihen
- für kleinere 5000er-Bergbesteigungen evtl. Leichtsteigeisen (Grödel)
- für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak werden Fix- und Kletterseile sowie Schneeanker gestellt

Nicht enthalten in den Kosten sind:
01) Internationaler Flug nach Kathmandu hin und zurück
02) Visagebühren für Nepal
03) alle persönlichen Ausgaben
04) Cola, Fanta und Mineralwasser
05) alle alkoholischen Getränke
05a) zusätzliche Mahlzeiten in Lodges während eines Camping Treks
06) Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
07) persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskrankenversicherung. Bei Bergbesteigungen inklusive einer Bergungsversicherung, bitte eine Kopie schicken. Evtl. Reisegepäckversicherung
08) für Camping- und Lodge-Treks benötigen Sie einen eigenen warmen Schlafsack
09) persönliche Kletterausrüstung: für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak sowie für die Überquerung des Amphu Laptsa La, West Col und Sherpani Col benötigen Sie Trekkingstöcke, Klettergurt, Steigeisen, Eispickel, Jumare, 2 Normal-Karabiner, 2 Verschluss-Karabiner und Abseilacht. Diese Ausrüstung können Sie auch vor Ort in Kathmandu in guter Qualität preiswert ausleihen (Fix- und Kletterseile und Schneeanker werden gestellt).
10) für kleinere 5000er-Bergbesteigungen evtl. Leichtsteigeisen (Grödel)
11) Reiseapotheke und Medikamente
12) während Ihres Aufenthalts in Kathmandu, Pokhara und weiteren Städten Ihr Mittagessen und Abendessen
13) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
14) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch, hohen Schnee oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten, höhere und zusätzliche Fluggebühren oder durch Treibstoffknappheit höhere Diesel-, Kerosin- Benzin- und Gaskosten sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss. Reitpferde beim Trekking sind vom Kunden zu Tagesbeginn im Voraus zu bezahlen, ca. 30 USD pro Tag.
15) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
16) bei Krankheit oder Unfall eines Kunden sollte die private Auslandskrankenversicherung alle Transport- und Folgekosten übernehmen. Ebenso muss sie die Kostenübernahme für einen Rettungsflug vor dem Abflug bestätigen. Durch vorzeitigem Abbruch eines Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden. Es ist üblich, dass der Erkrankte von einem Führer und Träger an den Ausgangsort zurückbegleitet wird und der Rest der Gruppe Ihren geplanten Trek fortsetzen kann. Die zusätzlich anfallenden Transportgebühren, Unterkunft und Mahlzeiten für den Kunden UND für seine nepalesischen Begleiter müssen extra bezahlt werden.
17) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde

 

FAQ - Häufig gestellte Fragen/ Antworten zu 6000er- Bergbesteigungen am Beispiel Island Peak (Mera Peak, Parchamo Peak, Chulu Peak, Dhampus Peak usw., auch Überschreitung Amphu Laptsa La, Sherpeni Col und West Col)

1. Welche Voraussetzungen sind für die Island-Peak-Besteigung erforderlich? (Umgang mit Pickel und Steigeisen: Sind umfangreiche Erfahrungen notwenig, reichen Grundkenntnisse?)
- Es sind nur Grundkenntnisse für normale Bergtouristen erforderlich, Sie werden von Ihrem Kletterführer im Gebrauch mit Eispickel und Steigeisen gründlich unterwiesen.

2. Für den Fall, dass nicht alle von uns auf den Island Peak möchten - ist für diesen Tag ein Alternativprogramm möglich?
- In der Zeit der Island Peak Besteigung können die im Base Camp verbleibenden Teilnehmer kleinere Exkursionen in die Umgebung machen, sowie kleinere Berge besteigen.

3. Ist ein Duffel Bag für das Hauptgepäck geeignet, oder ist ein Rucksack besser? (...falls der Transport durch Träger erfolgt und nicht auf einem Yak)
- Sie können entweder einen Rucksack mit einer groben Gewebeschutzhülle oder einen Trekkingsack (Duffel bag oder wasserdichte Ortlieb (o. ä.) Säcke mit Wickelverschluss) für den Transport Ihres Gepäcks durch die Porter oder Yaks mitnehmen. Die Träger schnüren mehrere Rucksäcke oder Trekkingsäcke zusammen und tragen sie in ihren Baskets auf der Stirn.

4. Besteht die Möglichkeit, Gepäck in Kathmandu zu deponieren, welches auf dem Trek nicht unbedingt erforderlich ist?
- In Ihrem Hotel können Sie nicht benötigtes Gepäck gegen Quittung deponieren.

5. Unter "Reisekosten beinhalten" sind Seile, Pickel, Steigeisen aufgelistet. Unter "nicht in Kosten enthalten" ist "persönliche Kletterausrüstung" aufgeführt. Was ist damit gemeint?
- Dies habe ich im u. a. Service ausführlich beschrieben:
in den Kosten enthalten:
18) bei Bedarf Seile, Eispickel für die Guides
19) für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak werden Fix- und Kletterseile sowie Schneeanker gestellt
nicht in den Kosten enthalten sind:
9) persönliche Kletterausrüstung: für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak benötigen Sie Trekkingstöcke, Klettergurt, Steigeisen, Eispickel, Jumare, 2 Normal-Karabiner, 2 Verschluss-Karabiner und Abseilacht. Diese Ausrüstung können Sie auch vor Ort in Kathmandu in guter Qualität preiswert ausleihen (Fix- und Kletterseile und Schneeanker werden gestellt).
10) für kleinere 5000er-Bergbesteigungen evtl. Leichtsteigeisen (Grödel)

6. Sind bedingt steigeisenfeste Trekkingstiefel ("Kat. B/C") ausreichend für den Island Peak?
- Ja unbedingt, sie brauchen keine Plastikschuhe wie Profi-Bergsteiger.

7. In der Reisebeschreibung sind keine Termine genannt. Ist der Reisezeitraum frei wählbar?
Ist ein Lodge- oder ein Camping Trek besser?
- Sie können Ihren Reisetermin tagesgenau wählen. März bis Mai, sowie Oktober, November sind gute Zeiten, wobei im Oktober die meisten Touristen am Everest unterwegs sind und die Lodges oft überfüllt sind. Da Sie am Island Peak sowieso in Zelten übernachten, empfehle ich Ihnen ab etwa 3 Personen eine etwas teurere Campingtour. Hiermit sind Sie auch unabhängiger von den Lodges, haben eine eigene Küche und haben Abstand zu den anderen Touristen.

8. Die Reisebeschreibung haben wir so interpretiert, dass die Tour nicht ganz bis zum Everest Basecamp geht, sondern nur bis zum Kalapatthar. Ist das richtig?
Sind Änderungen am Ablauf möglich?
- Sie können nach der Besteigung des Kalapatthar selbstverständlich noch das Everest Base Camp besuchen, das ist beides in insgesamt 6 Stunden möglich.

Wenn Sie individuell in Ihrer Gruppe reisen, können Sie in Absprache mit Ihrem Führer Ihre Übernachtungsorte ändern, Ruhetage einlegen an Orten, wo es Ihnen gefällt oder Strecken zusammenfassen. Sie können gern zusätzliche Tage zu dieser Tour dazu buchen, wenn Sie unterwegs noch Abstecher machen möchten, Kathmandu besichtigen, Raften wollen oder in den Chitwan Nationalpark (3-4 Tage) möchten.

9. Als Gepäck werde ich einen großen Rucksack sowie eine Expeditionstasche haben. Ich hoffe, dass ist für die Träger kein Problem. Insgesamt werde ich auf 26 kg kommen.
Ein nach Tarif bezahlter Träger trägt normal pro Tourist bis zu 15 kg auf dem Trek. Insgesamt trägt ein Träger 30 kg für 2 Touristen, manchmal bis zu 40 kg Touristengepäck. Da Sie solo unterwegs sind, wird Ihr Träger auch Ihre 26 kg neben seinem eigenen Gepäck tragen. Er bekommt dafür von unserer Agentur extra einen Zuschlag zu seinem normalen Lohn. Er wird sich auch zum Trekbeginn über die Ankündigung eines Trinkgeldes für das Mehrgepäck von 11 kg von Ihnen freuen und es zum Tourende gern entgegen nehmen.
Bei einer Trekkingtour mit mehreren Personen mit Übergepäck bitten wir Sie, dies vorher bei uns anzumelden. Es wird dafür ein geringer Mehrbetrag erhoben.

10. Kann ich auf dem Inland-Flug von Kathmandu nach Lukla (o. a. Ort) 30 kg Gepäck haben?
Für Nepal-Inlandflüge sind bis 20 kg im Flughafen aufgegebenes Freigepäck erlaubt. Übergepäck muss extra bezahlt werden, 10 kg extra sollten etwa 1200 Rupees, etwa 12 Euro extra kosten. Es kann bei voll besetzten und voll beladenen Flugzeugen, die ja auch andere Cargofracht wie Expeditionsgepäck, Baumaterial, Lebensmittel usw. mitnehmen, nicht immer gewährleistet werden, das das Übergepäck in derselben Maschine mitgenommen werden kann. Das Übergepäck wird dann in einer anderen Maschine vorher oder nachher mitgenommen.
Empfehlung: Versuchen Sie, das Hauptgepäck auf 20 kg zu reduzieren und nehmen das restliche Gepäck, kleinere schwere Sachen ins Handgepäck, bei dem 10 kg erlaubt sind, es aber nicht gewogen wird. Ziehen Sie soviel Anziehsachen an, wie Sie können, Ihre Wanderschuhe, dicke Hosen, Fleecejacken, Regenjacken usw.

11a) Von Freunden habe ich gehört, dass die Besteigung des Mera Peak dieses Jahr 2012 durch das ungünstige Wetter deutlich schwer geworden sein soll, besonders der Gipfel.
b) Brauch ich zur Gipfelbesteigung Eispickel?

a) Ja, die Besteigung ist etwas schwerer geworden, es gibt es mehr Gletscherspalten als vorher und der Gipfel hat sich etwas verändert. Das ist aber kein Problem, Ihr Kletterführer wird bei der Besteigung und vor allem beim Gipfelaufstieg sehr sogfältig auf Sie achten und Sie professionell sichern. Der Gipfelerfolg der Besteigung ist viel mehr vom Wetter abhängig. Es kann sein, dass man bei viel Schnee überhaupt keine Gletscherspalten sieht. Das letzte Stück zum Gipfel ist meistens von einer schrägen Schneedecke bedeckt, auf der bereits ein Weg der vorigen Besteiger festgetreten ist. Es kann aber auch sein, dass man die letzten 30 Meter zum Gipfel bei wenig Schnee auf einem vereisten Steilstück nach oben klettern muss. Dabei werden Fixseile und Jumare statt der Eispickel verwendet. Auch hier wird Sie unser erfahrener Kletterführer absichern.
b) persönliche Kletterausrüstung: für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak sowie für die Überquerung des Amphu Laptsa La, West Col und Sherpani Col benötigen Sie Trekkingstöcke, Klettergurt, Steigeisen, Eispickel, Jumare, 2 Normal-Karabiner, 2 Verschluss-Karabiner und Abseilacht. Diese Ausrüstung können Sie auch vor Ort in Kathmandu in guter Qualität kaufen oder preiswert ausleihen. Fix- und Kletterseile und Schneeanker werden durch unsere Agentur gestellt.

12) Wieviel Expeditionen zum Mera Peak führt Ihre Agentur im Jahr durch?
Ca. 35 pro Jahr

 

 

Service & Leistungen Nepal Expedition 7000er & 8000er

Was wir nach der Buchung der Reise von Ihnen noch benötigen:
Gipfelbesteigung & Expedition ...
1) Kopien der Reisepässe
2) Kopien der Passfotos (für Gipfelpermits)
3) die Flugdaten der Teilnehmer
4) Kopien der persönlichen Auslandskrankenversicherungen mit Bergungsversicherung
5) Medical Report: Kopien eines medizinischen Gutachtens/ ärztliches Attestes. Das ist jede Art von Dokument von Ihrem Arzt, einem Krankenhaus oder Ihrer Versicherung usw., in dem steht, dass sie körperlich fit sind und keine gesundheitlichen Probleme haben. Das Attest kann sowohl in deutscher Sprache als auch älteren Datums sein und wird für Beantragung der Exped-Permits benötigt für alle Teilnehmer. Wenn wir für einen Teilnehmer keinen medizinischen Bericht einreichen, werden wir zwar dessen Permit erhalten, müssen aber zusätzlich 7 Euro zahlen.
6) ausgefüllter Antrag für die Expedition (application-for-mountaineering-expedition)
7) Biodatenanträge für Expeditionsleiter und Teilnehmer (biodata-of-team-leader-and-member)

2. In den Kosten Trekking und Expedition enthalten (Service bis zum Gipfel):
- Abholung vom Flughafen an Ihrem Ankunftstag und der private Transport in Ihr Hote
-Willkommens-Abendessen
- 4 Übernachtungen in Kathmandu mit Frühstück im 3-Sterne-Hotel
- Eintrittsgebühren für Besichtigungen
- Transfers vom Hotel zum Nationalen Flughafen oder Busbahnhof und zurück
- Fahrt Kathmandu - Zhangmu - Nyalam - Base Camp (und retour) mit Mini-Bus / Jeep
- Vollpension im Hotel auf der Fahrt nach Tibet in Nyalam, Tingri (Übernachtung, Frühstück, Mittagessen, Abendessen)
- Gipfel-Genehmigung und Gebühr für den Cho Oyu
- Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühr, Gipfelpermits, TIMS-Gebühr, - alle staatlichen und örtlichen Steuern, wenn nötig
- Tibet-Visa & Reise-Permit
- chinesische Straßengebühr und chinesische Naturschutzgebühr
- Zollabfertigung für die Expeditionsausrüstung
- Begleit-Offizier & Dolmetscher
- erfahrene professionelle nepalesische Expeditions-Crew mit Koch, Küchenhelfern
- ein Kletter-Führer für 2 Bergsteiger bis zum Gipfel
- Hochträger bis zum Gipfel
- unsere Mannschaft erhält die gesamte Ausrüstung für die Expedition von unserer eigenen Agentur
- Tibet-Visum & Reise-Permit für die Expeditions-Crew
- für alle Führer und Träger Lebensversicherungen und tariflich bezahltes Gehalt
- Trägerausrüstungen (winddichte und wasserdichte warme Hose und Jacke, warme wollene Mütze, Sonnenbrille, wollene Handschuhe, wollene Socken, Schuhe)
- Zelte für den Kletter-Sherpa Führer (Camp 1, 2, 3)
- nepalesische Crew-Versicherung inkl. Hubschrauberrettung
- Erste-Hilfe Ausrüstung für die Mannschaft
- Kletterzelte und Ausrüstung für die Besteigung oberhalb des Advanced Base Camp
- pro Bergsteiger 2 Sauerstoff-Flaschen (8 Liter) für den Gipfel, Maske & Regler
- Hochlager-Verpflegung, Gas zum Kochen, Kocher, Kochutensilien
- Vollverpflegung bis zum Gipfel
- abgekochtes Trinkwasser für den Trek und im Base Camp
- Base Camp - Advanced Base Camp: 1 Zelt für 1 Person (Marke North Face)
- bei jedem Aufenthalt im Advanced Base Camp erhalten Sie Unterkunft im Zelt, sowie Vollverpflegung
- Speise-Zelt, Tisch, Stühle, Toiletten-Zelt, Aufenthalts-Zelt & Küchen-Zelt
- pro Person 50 kg Last wird von Yaks vom Base Camp zum ABC gebracht
- pro Person 40 kg Last wird von Yaks vom ABC zum Base Camp gebracht
- Satellitentelefon Notruf-Kommunikation ist gesichert (Anrufe sind zu bezahlen, 4 USD pro Minute)
- eine transportable Hochdruck-Kammer (PAC) bzw. Gamo Bag
- Stromversorgung im Base Camp zum Aufladen der elektronischen Geräte (Solar oder Stromgenerator)
- Abschieds-Abendessen in Kathmandu
- unsere Servicegebühr

2. Die Kosten beinhalten nicht (Service bis zum Gipfel):
- Internationaler Flug von und nach Kathmandu
- Einreise- und Wiedereinreise-Visumgebühren für Nepal
- während Ihres Aufenthalts in Kathmandu Ihr Mittagessen und Abendessen
- alle persönlichen Ausgaben, Wäscheservice, Porto, Telefonate
- Cola, Fanta und Mineralwasser
- alle alkoholischen Getränke
- Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
- persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskranken- und Reisegepäckversicherung
- die im Falle einer Bergung nötigen Kosten sollten von Ihrer Reiseversicherung gedeckt werden
- Reiseapotheke, Medikamente und Erste-Hilfe-Aufwendungen
- Ihre persönliche Kletterausrüstung
- Walkie Talkie
- Rettungs-Jeep
- Extra-Nächte im Hotel in Kathmandu
- alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
- unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch, hohen Schnee oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten, höhere und zusätzliche Fluggebühren oder durch Treibstoffknappheit höhere Diesel-, Kerosin- Benzin- und Gaskosten sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss. Reitpferde beim Trekking sind vom Kunden zu Tagesbeginn im Voraus zu bezahlen, ca. 30 USD pro Tag.
- auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
- bei Krankheit oder Unfall eines Kunden und dadurch vorzeitigem Abbruch seines Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden. Es ist üblich, dass der Erkrankte von einem Führer und Träger an den Ausgangsort zurückbegleitet wird und der Rest der Gruppe Ihren geplanten Trek fortsetzen kann. Die zusätzlich anfallenden Transportgebühren, Unterkunft und Mahlzeiten für den Kunden UND für seine nepalesischen Begleiter müssen extra bezahlt werden.
- aller Service, der oben nicht erwähnt wurde

1. In den Kosten Trekking und Expedition enthalten (Service bis ins ABC):
- Abholung vom Flughafen an Ihrem Ankunftstag und der private Transport in Ihr Hotel
- Transfers vom Hotel zum Nationalen Flughafen oder Busbahnhof und zurück
- 4 Übernachtungen in Kathmandu mit Frühstück im 3-Sterne-Hotel
- Eintrittsgebühren für Besichtigungen
- Fahrt Kathmandu - Zhangmu - Base Camp (und retour) mit Mini-Bus / Jeep
- Gipfel-Genehmigung und Gebühr für den Cho Oyu
- Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühr, Gipfelpermits, TIMS-Gebühr, - alle staatlichen und örtlichen Steuern, wenn nötig
- chinesische Straßengebühr und chinesische Naturschutzgebühr
- Tibet-Visa & Reise-Permit
- Begleit-Offizier & Dolmetscher
- erfahrene professionelle nepalesische Expeditions-Crew mit Koch, Küchenhelfern
- Kletter-Führer bis zum ABC werden zur Verfügung gestellt
- unsere Mannschaft erhält die gesamte Ausrüstung für die Expedition von unserer eigenen Agentur
- Tibet-Visum & Reise-Permit für die Expeditions-Crew
- nepalesische Crew-Versicherung
- für alle Führer und Träger Lebensversicherungen und tariflich bezahltes Gehalt
- Zollabfertigung für die Expeditionsausrüstung
- Trägerausrüstungen (winddichte und wasserdichte warme Hose und Jacke, warme wollene Mütze, Sonnenbrille, wollene Handschuhe, wollene Socken, Schuhe)
- Erste-Hilfe Ausrüstung für die Mannschaft
- Vollpension im Hotel auf der Fahrt nach Tibet in Zhangmu, Nyalam, Tingri (Übernachtung, 
Frühstück, Mittagessen, Abendessen)
- Vollverpflegung bis zum Advanced Base Camp
- abgekochtes Trinkwasser für den Trek und im Base Camp
- Base Camp - Advanced Base Camp: 1 Zelt für 1 Person
- bei jedem Aufenthalt im Advanced Base Camp erhalten Sie Unterkunft im Zelt, sowie Vollverpflegung
- Speise-Zelt, Tisch, Stühle, Toiletten-Zelt, Aufenthalts-Zelt & Küchen-Zelt
- pro Person 50 kg Last wird von Yaks vom Base Camp zum ABC gebracht
- pro Person 40 kg Last wird von Yaks vom ABC zum Base Camp gebracht
- Satellitentelefon (Anrufe sind zu bezahlen)
- Notruf-Kommunikation über Satellitentelefon ist gesichert
- Sauerstoff ab Camp 2 und oberhalb: 2 Flaschen in jedem Camp für alle Teilnehmer zusammen
- eine transportable Hochdruck-Kammer (PAC) bzw. Gamo Bag
- Stromversorgung im Base Camp zum Aufladen der elektronischen Geräte (Solar oder Stromgenerator)
- Willkommens-Abendessen in Kathmandu
- unsere Servicegebühr

1. Die Kosten beinhalten nicht (Service bis ins ABC):
01. Internationaler Flug von und nach Kathmandu
02. Einreise- und Wiedereinreise-Visumgebühren für Nepal
03. Zollabfertigung in Kathmandu für Cargo-Gepäck (50 US-$ pro Person)
04. während Ihres Aufenthalts in Kathmandu Ihr Mittagessen und Abendessen
05. alle persönlichen Ausgaben, Wäscheservice, Porto, Telefonate
06. Cola, Fanta und Mineralwasser
07. alle alkoholischen Getränke
08. während des Aufenthaltes in Kathmandu Ihr Mittagessen und Abendessen
09. Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
10. persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskranken- und Reisegepäckversicherung
11. die im Falle einer Bergung nötigen Kosten sollten von Ihrer Reiseversicherung gedeckt werden
12. Reiseapotheke, Medikamente und Erste-Hilfe-Aufwendungen
13. Ihre persönliche Kletterausrüstung
14. Kletter-Guides
15. Kletterzelte und Ausrüstung für die Besteigung oberhalb des Advanced Base Camp
16. Kletterverpflegung, Hochlagerverpflegung oberhalb des Advanced Base Camp
17. Gasflaschen
18. Sauerstoff und Regler
19. Walkie Talkie
20. Rettungs-Jeep
21. Extra-Nächte im Hotel in Kathmandu
- alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
- unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch, hohen Schnee oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten, höhere und zusätzliche Fluggebühren oder durch Treibstoffknappheit höhere Diesel-, Kerosin- Benzin- und Gaskosten sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss. Reitpferde beim Trekking sind vom Kunden zu Tagesbeginn im Voraus zu bezahlen, ca. 30 USD pro Tag.
- auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
- bei Krankheit oder Unfall eines Kunden und dadurch vorzeitigem Abbruch seines Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden. Es ist üblich, dass der Erkrankte von einem Führer und Träger an den Ausgangsort zurückbegleitet wird und der Rest der Gruppe Ihren geplanten Trek fortsetzen kann. Die zusätzlich anfallenden Transportgebühren, Unterkunft und Mahlzeiten für den Kunden UND für seine nepalesischen Begleiter müssen extra bezahlt werden.
- aller Service, der oben nicht erwähnt wurde

Extra-Service, falls gewünscht oder erforderlich:
Walkie-Talkie 50 US-$ per Set
Russischer Sauerstoff 4 Liter: 400 Euro
Maske & Regler: 500 Euro
Satellitentelefon: 500 Euro pro Set (zum persönlichen Gebrauch des Bergsteigers)
Film-Erlaubnis: 14.000 Euro (eine kleine tragbare Filmkamera ist kostenlos)
Bereitschafts-Jeep: 2100 Euro
Rettungs-Jeep: 500 Euro pro Jeep

Hinweise:

- Die Gepäck-Transportkosten gelten von Kathmandu zur Tibetgrenze und ins tibetische Cho Oyu Base Camp und zurück nach Kathmandu zusammen in der Gruppe
- Wenn die Expedition aus sonstigen Gründen früher beendet oder storniert wird, werden die Expeditionskosten nicht erstattet
- Im Fall, dass einige der Mitglieder während der Expedition erkranken und persönlich zurück nach Kathmandu reisen müssen, haben sie alle ihre Reisekosten UND die Kosten für Ihre Begleiter selbst zu tragen. Unsere Agentur übernimmt keine Verantwortung für ihre Krankheit oder Stornokosten.
- Expeditionsmitglieder dürfen pro Person nur bis insgesamt 50 kg Kletter-Ausrüstung und Lebensmittel mit sich führen. Wenn das Gewicht höher als 50 kg ist, haben sie 100 US-$ pro weiterem Yak zu zahlen und es muss von Ihnen selbst beladen werden.
- Single-Unterbringung: 300 US-$ pro Person extra (beinhaltet Single-Hotelzimmer in Kathmandu, Einzelzimmer / Single-Zelt auf dem Trek, Single-Zelt im Base Camp)


Service & Leistungen Tibet

1. Kurze Tibet Tour ohne Nepaltrekking und Camping (Extrakosten: Flug LHA-KTM und/oder KTM-LHA)

Die Reisekosten beinhalten:
Nepalseite:
01) Abholung bei Ankunft in Kathmandu und Transfer ins Hotel
02) Hotelübernachtungen in Kathmandu in DeLuxe-Zweibett-Zimmern im ***-Hotel mit Frühstück
03) Besichtigungen in Kathmandu mit Transport, Führer und Eintrittsgebühren (wenn im Programm enthalten)
04) Visabeschaffung für Tibet und Visa-Gebühren
(Antrag bis 13:30 Uhr, Abholung am nächsten Tag - Tibet Tourism Bureau geöffnet Mo-Fr)
05) Fahrt von Kathmandu nach Kodari in einem Reisebus mit der gesamten Gruppe
06) zur Abreise in Kathmandu Transfer zum Flughafen
Tibetseite:
01) Tibet Paper Visa 114 USDollar / 85 Euro (US-Bürger 198 USDollar)
02) Tibet Reisegenehmigung
03) Transport in Tibet mit einem Van, Jeep oder Reisebus je nach Gruppengröße
04) Unterkunft unterwegs in * bis **Hotels mit Frühstück: in Lhasa in Zwei-Bett-Zimmern, unterwegs in den besten verfügbaren Hotels oder Guest Houses, es kann in Zhangmu oder Nyalam bzw. in Tingri oder Lhatse auch ein Mehrbettzimmer sein
05) ein tibetischer sehr gut englisch sprechender professioneller Führer, der Sie zu allen Sehenswürdigkeiten begleitet
06) alle Eintrittsgelder in Tibet
07) tägliches Frühstück
08) chinesisches Roaming Telefon
09) Erste-Hilfe-Set für die Mannschaft
10) Transfer zum Flughafen Lhasa
11) Sauerstoffflasche

Nicht enthalten in den Kosten sind:
01) Internationaler Flug nach Kathmandu hin und zurück
02) Einreise- und Wiedereinreise-Visumgebühren für Nepal
03) Flughafen-Steuern
04) Rückflug von Lhasa nach Kathmandu (Extrakosten)
05) alle persönlichen Ausgaben
06) Mittagessen und Abendessen
07) Cola, Fanta und Mineralwasser
08) alle alkoholischen Getränke
09) Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
10) persönliche Reiseversicherungen 
11) während Ihres Aufenthalts in Kathmandu Ihr Mittagessen und Abendessen
12) Abendessen bei Hotelübernachtungen in Tibet
13) Schlafsack (bitte eigenen Schlafsack mitbringen)
14) Reiseapotheke und Medikamente
15) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
16) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Bei persönlichen Ausfällen z. B. wegen Erkrankung. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten oder höhere und zusätzliche Fluggebühren sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss.
17) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
18) Zusatzkosten bei Restriktionen der Chinesen
19) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde

Wir bitten Sie, Ihre Reise rechtzeitig, mindestens 2 Monate vor Reisebeginn, zu buchen, vor allem, wenn in Ihrer Tour Flüge von Kathmandu nach Lhasa oder umgekehrt sind, da diese Flüge oft ausgebucht sind.

TTB Permit (Tibet Entry Permit) und PSB Permit (Aliens' Travel Permit) / Tibet Paper Visa:
Das Tibet Tourism Bureau in Kathmandu hat von Montag bis Freitag 09:00 - 12:00 & 14:00 - 17:00 geöffnet. An chinesischen Feiertagen ist das TTB geschlossen.

Der Original-Reisepass muss obligatorisch eingereicht werden, um ein Tibet Entry Permit in Kathmandu zu erhalten. Der Kunde muss die Botschaft nicht selbst besuchen, wir erledigen das für Sie.

01.08.2017:
Das System, nach dem das Visum am selben Tag im Notfall ausgestellt wird, ist abgeschafft. Stattdessen dauert es jetzt mindestens drei Werktage für die Ausstellung eines Regular, Urgent oder Extreme Urgent Visa.

Sie benötigen am Anfang Ihrer Tour drei volle Tage in Kathmandu für die Visabeschaffung.
Ihre Anreise nach Kathmandu sollten Sie am besten von Montag bis Mittwoch jeweils bis spätestens 10 Uhr planen. Am Tag 1 können wir bis 13:30 Uhr Ihren Visa-Antrag abgeben.
Am Tag 3 kann Ihr Visa ca. 16:00 Uhr abgeholt werden. Am Tag 4 starten Sie zu Ihrer Tibet Tour.
Bitte in Ihrer Reiseplanung beachten.

01.08.2017: Keine Singleperson mehr für Mountain Bike Tour (Minimum 3 Personen)

Mahlzeiten bei Tibet Touren mit Simikot Trekking
01) in Kathmandu Frühstück
02) in Nepalgunj Frühstück, Mittagessen und Abendessen
03) beim Simikot Trek Vollverpflegung (nepalesischer Koch und Team)
04) in Tibet ab Grenze bis Saga Vollverpflegung (nepalesischer Koch und Team) - in Saga Abschied vom nepalesischen Team
05) in Tibet nach Saga Frühstück, Mittagessen und Abendessen, außer in Lhasa nur Frühstück

ERKLÄRUNG:
Eine Erstattung ist nicht möglich für diejenigen, die bestimmte Orte oder Termine während dieser Reise ändern oder kündigen wollen.
Die Gruppe ist nicht berechtigt, über dieses Reiseprogramm hinaus Aktionen zu unternehmen.
Der Reiseleiter wird Ihnen sofort alle eventuellen Änderungen in Bezug auf das Reise-Paket bekannt geben, einschließlich Änderung des Hotels, des Transports, der Reiseroute, Kundenbeschwerden und alle anderen Unregelmäßigkeiten.

Risiko & Haftung

Wir werden immer alle Anstrengungen unternehmen, um Ihre Reise angenehm zu gestalten und reibungslos verlaufen zu lassen. Da jedoch alle Tibet-Touren streng von der chinesischen Tibet Tourism Authority kontrolliert werden, sind wir oder unsere Agenten nicht für diesbezügliche Änderungen oder Eingriffe verantwortlich.
Ebenso nicht für jegliche Änderung oder Stornierung von Programmen auf Grund unvermeidlicher Umstände wie Straßen-Blockaden, Unwetter, Überschwemmung, Erdrutsche, Schnee, Unruhen, Annullierung des Fluges, verspäteter Ankunft, Krankheit oder Unfällen.
Alle deshalb zusätzlich entstehenden Kosten gehen zu Lasten des Kunden. Es ist also ratsam, dass alle Kunden gegen medizinische und persönliche Risiken und Unfälle voll versichert sind. Eine Reise-Rücktrittsversicherung erhalten Sie in Ihrem Heimatland.

Stornierung

50% des Reisepreises gelten als Stornogebühr, wenn Sie die Tour bis 7 Tagen vor Beginn der Tour stornieren (für Buchungen von außerhalb Kathmandus) und 100 US-Dollar werden berechnet für Buchungen in Kathmandu. Danach erfolgt keine Erstattung, auch nicht bei verzögerten Ankünften, gecancelten Abflügen oder aus ähnlichen Gründen.

Achtung!
Es kann jederzeit - also auch innerhalb kürzester Zeit - von Seiten der chinesischen Behörden zur Schließung der tibetischen Grenze oder bestimmter Regionen wie Lhasa, Kailash, Everest Base Camp oder Grenzübergängen wie Kodari-Zhangmu, Rasuwaghadi-Kyirong oder Hilsa-Sera kommen, sodass kurzfristig in Nepal keine Visa nach Tibet bzw. in bestimmte Tibet Regionen mehr ausgestellt werden oder bereits ausgestellte Visa ihre Gültigkeit verlieren.

Dieses als höhere Gewalt zu bezeichnende Ereignis ist von uns nicht vorhersehbar und die bereits verwendeten Mittel für gebuchte und angezahlte Touren können von uns nicht oder nur anteilig zurückerstattet werden. Es fallen Stornokosten für gebuchte Flüge, gebuchte Fahrzeuge, gebuchte Hotels, ausgestellte Permits, vorausgesandte und angezahlte Mitarbeiter und Crew, eingekaufte Lebensmittel u. ä. an, die der Kunde zu begleichen hat. Die nicht verwendeten Zahlungen für Flüge u. ä. Ausgaben werden wir Ihnen in voller Höhe zurückerstatten. Chinesische Airlines erstatten die kompletten Flugkosten für gebuchte Flüge Kathmandu-Lhasa-Kathmandu bei Grenzschließungen NICHT zurück

In diesen seltenen Fällen bieten wir unseren Kunden kurzfristig Trekkingtouren mit Kostenausgleich in den von Tibetern bewohnten Grenzgebieten Mustang und Dolpo oder anderen Trekkinggebieten an. Oder wir bieten Ihnen eine Trekkingtour nach Ihren persönlichen Wünschen an.

18.11.2016
Ab sofort dürfen die tibetischen Reiseagenturen ihre Fahrzeuge nicht mehr zum Transport von West-Touristen einsetzen. Ausländische Touristen dürfen nur noch in staatlichen kontrollierten chinesischen Fahrzeugen durch Tibet reisen. Die Fahrzeugtransportkosten verteuern sich dadurch erheblich. Neben einem geheimdienstlich gut geschulten chinesischen Fahrer, der die westlichen Fahrgäste und den tibetischen Guide aushorcht, werden Mikrofone und Aufnahmegeräte dafür sorgen, die Gesinnung der Insassen zu kontrollieren und etwaige Kritik oder Protest an der Politik Chinas in Tibet oder Hilfe und Sympathie für das tibetische Volk und deren Freiheit im Keime zu ersticken. Ein anderer Grund ist, immer weniger Touristen nach Tibet einreisen zu lassen, um das tibetische Volk ungesehen weiter unterjochen zu können.

30.05.2012: Achtung:
Die normale Reise kann von uns auf Grund der chinesischen Einschränkungen vorrübergehend nicht mehr als internationale Gruppe durchgeführt werden:
Auf Grund der chinesischen Einschränkungen für die Einreise nach Tibet dürfen nur noch Gruppen ab 1 Person derselben Nationalität in Tibet einreisen.

Diese Reisezeiten sind auf Grund der chinesischen Einschränkungen zur Zeit nicht möglich:
- in der Hauptsaison jede Woche einmal ab Kathmandu
- in der Nebensaison alle 2 Wochen ab Kathmandu
(in einer international gemischten Reisegruppe)


2. Mittlellange Tibet Tour ohne Nepaltrekking mit Kailash-Trek
(Extrakosten:  Flug LHA-KTM und/oder KTM-LHA)

Die Reisekosten beinhalten:
Nepalseite:
01) Abholung bei Ankunft in Kathmandu und Transfer ins Hotel
02) Hotelübernachtungen in Kathmandu in DeLuxe-Zweibett-Zimmern im ***-Hotel mit Frühstück
03) Besichtigungen in Kathmandu mit Transport, Führer und Eintrittsgebühren (wenn im Programm enthalten)
04) Visabeschaffung für Tibet und Visa-Gebühren
(Antrag bis 13:30 Uhr, Abholung am nächsten Tag - Tibet Tourism Bureau geöffnet Mo-Fr)
05) Fahrt von Kathmandu nach Kodari und/ oder Rückfahrt von Kodari nach Kathmandu
in einem Kleinbus / Reisebus mit der gesamten Gruppe
06) zur Abreise in Kathmandu Transfer zum Flughafen
Tibetseite:
01) Tibet Paper Visa 114 USDollar / 107 Euro (Kurs am 07.12.2016, kann sich ändern)
02) Tibet Reisegenehmigung
03) Transport in Tibet mit einem Van, Jeep oder Reisebus je nach Gruppengröße
04) ein LKW zum Transport der nepalesischen Mannschaft, der Lebensmittel, Küchen- und Campingausrüstung,
05) Unterkunft unterwegs in * bis ***Hotels mit Frühstück: in Lhasa in Zwei-Bett-Zimmern, unterwegs in den besten verfügbaren Hotels oder Guest Houses
es kann auch ein Mehrbettzimmer sein in Zhangmu oder Nyalam, in Guge, Tholing oder Darchen, in Saga oder Paryang, in Tingri oder Lhatse usw.
06) Unterkunft am Kailash und unterwegs bis Saga im Zelt, außer in Guge und Darchen
07) in Tibet Frühstück, Mittagessen und Abendessen, außer in Lhasa nur Frühstück
08) ein tibetischer sehr gut englisch sprechender professioneller Führer, der Sie zu allen Sehenswürdigkeiten begleitet
09) alle Eintrittsgelder in Tibet
10) für die Gäste geodätische Bergsteiger-Kuppelzelte (2 Personen pro Zelt), Einzelzelt auf Wunsch – Zuschlag 30-75 Euro pro Person
11) ein Baumwoll-Inlet für den Schlafsack, Kopfkissen, Schaumgummimatratzen, extra Iso-Matten, Wärmflaschen für den Schlafsack der Gäste
12) in Tibet Vollverpflegung: drei warme Mahlzeiten am Tag während des Treks: das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen; nachmittags der Five-o’clock-Tea mit heißen Getränken und Gebäck, Tee (schwarzer Tee, Lemon Tee, Jasmin Tee, Pfefferminz Tee, Kräuter Tee), Kaffee, heiße Milch, heißer Kakao, Zucker; 20 Minuten lang abgekochtes Wasser für ihre Trinkflaschen, vegetarische Speisen auf Wunsch
13) ein nepalesischer Teamführer mit Unterstützung von Hilfsführern und Trägern
14) ein vortrefflicher nepalesischer Koch, der für Sie ausgezeichnete indische und nepalesische Mahlzeiten zubereitet
15) für alle Führer und Träger Lebensversicherungen und tariflich bezahltes Gehalt
16) Yaks und Yak-Männer für den Gepäcktransport während der Kailash Parikrama
17) Zelte, Ausrüstung und Isomatten für die Führer und Träger
18) ein Küchenzelt mit allen notwendigen Küchenutensilien
19) ein Speisezelt mit Klapptischen und Klappstühlen, sowie Beleuchtung (ab 4 Personen)
20) ein Toilettenzelt, Toilettenpapier
21) ein Duschzelt mit Bodenplane, Eimer mit heißem Wasser, Krug, Desinfektions-Seife, Handtuch, täglich eine Schüssel mit heißem Waschwasser
22) chinesisches Roaming Telefon
23) Erste-Hilfe-Set für die Mannschaft
24) Transfer zum Flughafen Lhasa
25) Sauerstoffflasche

Nicht enthalten in den Kosten sind:
01) Internationaler Flug nach Kathmandu hin und zurück
02) Einreise- und Wiedereinreise-Visumgebühren für Nepal
03) Flughafen-Steuern
04) Flug von Kathmandu nach Lhasa und/ oder Lhasa nach Kathmandu (Extrakosten)
05) alle persönlichen Ausgaben
06) während Ihres Aufenthalts in Kathmandu und Lhasa Ihr Mittagessen und Abendessen
07) Cola, Fanta und Mineralwasser
08) alle alkoholischen Getränke
09) Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
10) persönliche Reiseversicherungen 
11) Schlafsack (bitte eigenen Schlafsack mitbringen)
12) Reiseapotheke und Medikamente  
13) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
14) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Bei persönlichen Ausfällen z. B. wegen Erkrankung. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten oder höhere und zusätzliche Fluggebühren sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss.
15) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
16) Zusatzkosten bei Restriktionen der Chinesen
17) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde

Erklärung usw.: ... s. o.

 

3. Lange Tibet Tour mit Nepaltrekking & Kailash-Trek
(inklusive:  Flug LHA-KTM und/oder KTM-LHA)

Die Reisekosten beinhalten (Camping-Trek in Nepal):
01) Abholung vom Flughafen an Ihrem Ankunftstag und der private Transport in Ihr Hotel
02) Trekkinginstruktionen und Begrüßungs-Abendessen (wenn im Programm enthalten)
03) privater Transfer vom Hotel zum Flug / Bus / Jeep und zurück laut Program
04) alle Transfers während der Tour laut Programm
05) Unterkunft im ***Hotel in Kathmandu in einem de Luxe-Doppelzimmer mit Frühstück
06) bei Aufenthalt in Pokhara Unterkunft im ***Hotel am Seeufer in einem de Luxe-Doppelzimmer mit Frühstück, in anderen Orten laut Programm
07) Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühr, Gipfelpermits, TIMS-Gebühr, alle staatlichen und örtlichen Steuern, wenn nötig
08) Besichtigungen: zu den Sehenswürdigkeiten von Kathmandu privater Führer, privater Transfer und Eintrittskosten (wenn im Programm enthalten)
09) Flug- und Bustickets laut Programm
10) den gesamten Gepäck-Transport durch die Mannschaft
11) alle Campinggebühren, Weiden- und Grasland-Mieten
12) ein sehr erfahrener, gut englisch sprechender Führer, Hilfsführer, Koch, Küchenhelfer
13) notwendige Träger mit guten Ausrüstungen (15 kg Gepäck pro Trekker); bei Bedarf Miete für Tragtiere und ihre Treiber
14) für alle Führer und Träger tariflich bezahltes Gehalt, Lebensversicherungen und alle Transport-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten
15) Zelte und Zeltausrüstung für die Führer
16) Trägerausrüstungen bei Adventure-Trekking über 4000 m / bei Eis und Schnee: wind- und wasserdichte warme Hose und Jacke, warme wollene Mütze, Handschuhe und Socken, Schuhe, Sonnenbrille, Zelte und Isomatten)
17) Erste-Hilfe Ausrüstung für die Mannschaft
18) drei warme Mahlzeiten am Tag während des Treks: das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen; nachmittags der Five-o’clock-Tea mit heißen Getränken und Gebäck, Tee (schwarzer Tee, Lemon Tee, Jasmin Tee, Pfefferminz Tee, Kräuter Tee), Kaffee, heiße Milch, heißer Kakao, Zucker, 20 Minuten lang abgekochtes Wasser für ihre Trinkflaschen
19) für die Gäste geodätische Bergsteiger-Kuppelzelte (2 Personen pro Zelt)
20) ein Baumwoll-Inlet für den Schlafsack
21) Kopfkissen, Schaumgummimatratzen (4 cm), extra Iso-Matten (2 cm)
22) Wärmflaschen für den Schlafsack der Gäste
23) ein Küchenzelt mit allen notwendigen Küchenutensilien
24) ein Speisezelt mit Klapptischen und Klappstühlen, sowie Beleuchtung (ab 4 Personen)
24a) bei 1-3 Personen nehmen Sie Ihre Mahlzeiten im Freien auf einer Matte ein, bei schlechtem Wetter im Küchenzelt auf Hockern an einem Minitisch oder wenn Sie möchten im eigenen Zelt auf einer extra Matte
25) ein Toilettenzelt, Toilettenpapier, (Toilettensitz ab 4 Personen)
26) Behälter mit Wasser, Desinfektions-Seife, Handtuch
27) ein Duschzelt mit Bodenplane, dazu Eimer mit heißem Wasser und Krug (ab 4 Personen)
28) täglich eine Schüssel mit heißem Waschwasser
29) bei Bedarf Seile, Eispickel für die Guides
30) für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak werden Fix- und Kletterseile sowie Schneeanker, Felsenhaken und Eisschrauben bei Bedarf gestellt
31) Abschieds-Abendessen in Kathmandu (wenn im Programm enthalten)
32) Rückreisetransfer vom Hotel zur Abflugzeit zum Internationalen Flughafen in Kathmandu

auf Anfrage inklusive - mit Extrakosten - Camping Trek
01) Unterkunft in Viersterne- oder Fünfsterne-Hotels
02) Einzelzimmerzuschlag für Zimmer in Kathmandu / Pokhara und während des Treks mit zusätzlichen Kosten, bitte im Voraus mit der Buchung anmelden
03) Besichtigungs-Touren in Kathmandu, Pokhara u.a. Orten mit zusätzlichen Kosten, falls nicht im Programm erwähnt, Kosten nach Ziel, Dauer und Gruppengröße
04) Privat-Fahrzeug-Transfer zum Trek-Startpunkt oder Trek-Endpunkt auf Anfrage
05) Schlafsäcke, Extra-Zelte und Singlezelte auf Anfrage zum Ausleihen
- Schlafsack für 1,50 Euro pro Tag (2017-10)
- Singlezelt für 50 Euro bis 10 Tage, für 75 Euro bis 20 Tage, für 125 Euro bis 30 Tage (2017-10)
06) bei zusätzlichem Gepäck oder Gepäck über 15 kg werden Extrakosten fällig für zusätzliche Träger, die Höhe der Kosten variieren nach Trekkinggebiet und Trekkingdauer
pro kg Übergepäck pro Tag 0,50 Euro (2017-10)
07) vegetarische Gerichte auf Anfrage ohne zusätzliche Kosten, bitte im Voraus anmelden
07a) spezielle Lebensmittel-Allergien teilen Sie uns bitte ebenfalls im Voraus mit
08) für unter vier Teilnehmer volle Serviceleistungen, ein Speisezelt mit Beleuchtung, Klapptischen und Klappstühlen, sowie ein Duschzelt mit Bodenplane, dazu Eimer mit heißem Wasser und Krug für einen Mehrbetrag von 100 Euro pro Person für einen kürzeren Trek von 7-9 Tagen an. Für längere Treks von 10-15 Tagen für 175 Euro pro Person, für 16-21 Tage für 275 Euro pro Person und für 22-30 Tage für 350 Euro pro Person (2017-10)
09) eine 7 kg schwere Sauerstoffflasche (3 kg Sauerstoff) mit Maske für die gesamte Tour, die Benutzung ist inklusive. Bei kontrolliertem niedrigen Sauerstofffluss reicht die Menge für ca. 6-7 Stunden, bei einer Bergbesteigung ca. 5-6 Stunden.
Kosten: 100 Euro für einen Trek von 7 bis 9 Tagen, 175 Euro für 10 bis 15 Tage, 275 Euro für 16 bis 21 Tage, 350 Euro für 22 bis 30 Tage (2017-10) ab 6 Personen inklusive
10) eine transportable Höhendruckkammer (PAC / Gamo-Bag) Kosten auf Anfrage. Bei einem Adventure-Trekking ab 10 Personen inklusive.
11) Satellitentelefon für 10 US-Dollar pro Tag und 2 US-Dollar pro Minute für Anrufe (2017-10)
12) Solaranlage und -batterien auf Anfrage mit Extrakosten
13) über alle anderen speziellen Anfragen informieren Sie uns bitte im Voraus

Die Reisekosten beinhalten:
Nepalseite:
01) Abholung bei Ankunft in Kathmandu und Transfer ins Hotel
02) Hotelübernachtungen in Kathmandu in DeLuxe-Zweibett-Zimmern im ***-Hotel mit Frühstück
03) Besichtigungen in Kathmandu mit Transport, Führer und Eintrittsgebühren (wenn im Programm enthalten)
04) Visabeschaffung für Tibet und Visa-Gebühren
05) Fahrt von Kathmandu nach Kodari und/ oder Rückfahrt von Kodari nach Kathmandu
in einem Kleinbus / Reisebus mit der gesamten Gruppe
06) zur Abreise in Kathmandu Transfer zum Flughafen
Tibetseite:
01) Tibet Paper Visa 114 USDollar / 107 Euro (Kurs am 07.12.2016, kann sich ändern)
02) Tibet Reisegenehmigung
03) Flug von Kathmandu nach Lhasa und/ oder Lhasa nach Kathmandu
04) Transport in Tibet mit einem Van, Jeep oder Reisebus je nach Gruppengröße
05) ein LKW zum Transport der nepalesischen Mannschaft, der Lebensmittel, Küchen- und Campingausrüstung,
06) Unterkunft unterwegs in * bis ***Hotels mit Frühstück: in Lhasa in Zwei-Bett-Zimmern, unterwegs in den besten verfügbaren Hotels oder Guest Houses
es kann auch ein Mehrbettzimmer sein in Zhangmu oder Nyalam, in Guge, Tholing oder Darchen, in Saga oder Paryang, in Tingri oder Lhatse usw.
07) Unterkunft am Kailash und unterwegs bis Saga im Zelt, außer in Guge und Darchen
08) in Tibet Frühstück, Mittagessen und Abendessen, außer in Lhasa nur Frühstück
09) ein tibetischer sehr gut englisch sprechender professioneller Führer, der Sie zu allen Sehenswürdigkeiten begleitet
10) alle Eintrittsgelder in Tibet
11) für die Gäste geodätische Bergsteiger-Kuppelzelte (2 Personen pro Zelt)
12) ein Baumwoll-Inlet für den Schlafsack
13) Kopfkissen, Schaumgummimatratzen (4 cm), extra Iso-Matten (2 cm)
14) Wärmflaschen für den Schlafsack der Gäste
15) in Tibet Vollverpflegung: drei warme Mahlzeiten am Tag während des Treks: das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen; nachmittags der Five-o’clock-Tea mit heißen Getränken und Gebäck, Tee (schwarzer Tee, Lemon Tee, Jasmin Tee, Pfefferminz Tee, Kräuter Tee), Kaffee, heiße Milch, heißer Kakao, Zucker; 20 Minuten lang abgekochtes Wasser für ihre Trinkflaschen, vegetarische Speisen auf Wunsch
16) ein nepalesischer Teamführer mit Unterstützung von Hilfsführern und Trägern
17) ein vortrefflicher nepalesischer Koch, der für Sie ausgezeichnete indische und nepalesische Mahlzeiten zubereitet
18) für alle Führer und Träger Lebensversicherungen und tariflich bezahltes Gehalt
19) Yaks und Yak-Männer für den Gepäcktransport während der Kailash Parikrama
20) Zelte, Ausrüstung und Isomatten für die Führer und Träger
21) ein Küchenzelt mit allen notwendigen Küchenutensilien
22) ein Speisezelt mit Klapptischen und Klappstühlen, sowie Beleuchtung (ab 4 Personen)
22a) bei 1-3 Personen nehmen Sie Ihre Mahlzeiten im Freien auf einer Matte ein, bei schlechtem Wetter im Küchenzelt auf Hockern an einem Minitisch oder wenn Sie möchten im eigenen Zelt auf einer extra Matte
23) ein Toilettenzelt, Toilettenpapier (Toilettensitz ab 4 Personen)
24) ein Duschzelt mit Bodenplane, Eimer mit heißem Wasser, Krug, Desinfektions-Seife, Handtuch (ab 4 Personen)
25) täglich eine Schüssel mit heißem Waschwasser
24) chinesisches Roaming Telefon
25) Erste-Hilfe-Set für die Mannschaft
26) Transfer zum Flughafen Lhasa
27) Sauerstoffflasche

Nicht enthalten in den Kosten sind:
01) Internationaler Flug nach Kathmandu hin und zurück
02) Visagebühren für Nepal
03) alle persönlichen Ausgaben
04) Cola, Fanta und Mineralwasser
05) alle alkoholischen Getränke
05a) zusätzliche Mahlzeiten in Lodges während eines Camping Treks
06) Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
07) persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskrankenversicherung. Bei Bergbesteigungen inklusive einer Bergungsversicherung, bitte eine Kopie schicken. Evtl. Reisegepäckversicherung
08) für Camping- und Lodge-Treks benötigen Sie einen eigenen warmen Schlafsack
09) persönliche Kletterausrüstung: für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak sowie für die Überquerung des Amphu Laptsa La, West Col und Sherpani Col benötigen Sie Trekkingstöcke, Klettergurt, Steigeisen, Eispickel, Jumare, 2 Normal-Karabiner, 2 Verschluss-Karabiner und Abseilacht. Diese Ausrüstung können Sie auch vor Ort in Kathmandu in guter Qualität preiswert ausleihen (Fix- und Kletterseile und Schneeanker werden gestellt).
10) für kleinere 5000er-Bergbesteigungen evtl. Leichtsteigeisen (Grödel)
11) Reiseapotheke und Medikamente
12) während Ihres Aufenthalts in Kathmandu, Pokhara und weiteren Städten Ihr Mittagessen und Abendessen
13) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
14) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch, hohen Schnee oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten, höhere und zusätzliche Fluggebühren oder durch Treibstoffknappheit höhere Diesel-, Kerosin- Benzin- und Gaskosten sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss. Reitpferde beim Trekking sind vom Kunden zu Tagesbeginn im Voraus zu bezahlen, ca. 30 USD pro Tag.
15) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
16) bei Krankheit oder Unfall eines Kunden sollte die private Auslandskrankenversicherung alle Transport- und Folgekosten übernehmen. Ebenso muss sie die Kostenübernahme für einen Rettungsflug vor dem Abflug bestätigen. Durch vorzeitigem Abbruch eines Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden. Es ist üblich, dass der Erkrankte von einem Führer und Träger an den Ausgangsort zurückbegleitet wird und der Rest der Gruppe Ihren geplanten Trek fortsetzen kann. Die zusätzlich anfallenden Transportgebühren, Unterkunft und Mahlzeiten für den Kunden UND für seine nepalesischen Begleiter müssen extra bezahlt werden.
17) Zusatzkosten bei Restriktionen der Chinesen
18) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde

Erklärung usw.: ... s. o.

 

4. Tibet Tour Lhasa-Kathmandu mit Bahnanreise von Peking o.ä. (evtl. mit einfachen Camps)

Die Reisekosten beinhalten:
01) Eisenbahn-Ticket für Soft Sleeper Class und Service-Gebühr für Tibet 
02) Tibet Visa
03) alle erforderlichen Genehmigungen für Tibet für die gesamte Reise
04) Unterkunft unterwegs wie im Programm in Zwei-Bett-Zimmern mit Frühstück in einfachen ***Hotels in der Stadt und auf dem Land in Gasthäusern, in Lhasa im ***Hotel,  es kann in Zhangmu oder Nyalam bzw. in Tingri oder Lhatse auch ein Mehrbettzimmer sein
05) Transporte mit Toyota Van & Bus für die Stadtrundfahrt
06) einen tibetischen, sehr gut englisch sprechenden professionellen Führer, der Sie zu allen Sehenswürdigkeiten begleitet
07) alle Eintrittsgelder in Tibet
08) Abholung bei Ankunft in Lhasa und privater Transfer zum Hotel
09) eine besondere örtliche tibetische Folklore-Show mit Abendessen (wenn im Programm enthalten) 
10) Transport von Kodari nach Kathmandu mit privatem Fahrzeug
11) alle Service-Gebühr von Nepal

Nepalseite:
01) Abholung bei Ankunft in Kathmandu und Transfer ins Hotel
02) Hotelübernachtungen in Kathmandu in DeLuxe-Zweibett-Zimmern im ***-Hotel mit Frühstück (wenn im Programm enthalten)
03) Besichtigungen in Kathmandu mit Transport, Führer und Eintrittsgebühren (wenn im Programm enthalten)
04) zur Abreise in Kathmandu Transfer zum Flughafen

bei zusätzlich nötigen einfachen Camps:
01) für die Gäste geodätische Bergsteiger-Kuppelzelte (2 Personen pro Zelt)
02) ein Baumwoll-Inlet für den Schlafsack, Kopfkissen, Schaumgummimatratzen, extra Iso-Matten, Wärmflaschen für den Schlafsack der Gäste
03) in Tibet während des Treks Vollverpflegung: drei warme Mahlzeiten am Tag während des Treks: das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen; nachmittags der Five-o’clock-Tea mit heißen Getränken und Gebäck, Tee (schwarzer Tee, Lemon Tee, Jasmin Tee, Pfefferminz Tee, Kräuter Tee), Kaffee, heiße Milch, heißer Kakao, Zucker; 20 Minuten lang abgekochtes Wasser für ihre Trinkflaschen, vegetarische Speisen auf Wunsch
04) ein nepalesischer Teamführer mit Unterstützung von Hilfsführern und Trägern
05) ein vortrefflicher nepalesischer Koch, der für Sie ausgezeichnete indische und nepalesische Mahlzeiten zubereitet
06) für alle Führer und Träger Lebensversicherungen und tariflich bezahltes Gehalt
07) Yaks und Yak-Männer für den Gepäcktransport während der Kailash Parikrama
08) Zelte, Ausrüstung und Isomatten für die Führer und Träger
09) ein Küchenzelt mit allen notwendigen Küchenutensilien
10) ein Toilettenzelt, Toilettenpapier
11) Eimer mit heißem Wasser, Krug, Desinfektions-Seife, Handtuch, täglich eine Schüssel mit heißem Waschwasser
12) chinesisches Roaming Telefon
13) Erste-Hilfe-Set für die Mannschaft
14) Sauerstoffflasche

Nicht enthalten in den Kosten sind:
01) Internationaler Flug nach Kathmandu hin und zurück
02) Einreise- und Wiedereinreise-Visumgebühren für Nepal
03) China Visum
04) Flughafen-Steuern
05) alle persönlichen Ausgaben
06) Mittagessen und Abendessen
07) Cola, Fanta und Mineralwasser
08) alle alkoholischen Getränke
09) Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
10) persönliche Reiseversicherungen
11) während Ihres Tibetaufenthaltes Ihr Mittag- und Abendessen
12) während Ihres Aufenthalts in Kathmandu Ihr Mittagessen und Abendessen
13) Schlafsack (bitte eigenen Schlafsack mitbringen)
14) Reiseapotheke und Medikamente
15) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
16) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Bei persönlichen Ausfällen z. B. wegen Erkrankung. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten oder höhere und zusätzliche Fluggebühren sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss.
17) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
18) Zusatzkosten bei Restriktionen der Chinesen
19) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde

Erklärung usw....  s. o.

 

5. Biking von LHASA, Tibet nach KATHMANDU, Nepal (22 Tage)
- a) Hotel Tour   oder  b) Camping Tour

Die Reisekosten beinhalten:
Nepalseite:
01) Abholung bei Ankunft in Kathmandu und Transfer ins Hotel
02) Hotelübernachtungen in Kathmandu in DeLuxe-Zweibett-Zimmern im ***-Hotel mit Frühstück
03) Besichtigungen in Kathmandu mit Transport, Führer und Eintrittsgebühren (wenn im Programm enthalten)
04) Visabeschaffung für Tibet und Visa-Gebühren
(Antrag bis 13:30 Uhr, Abholung am nächsten Tag - Tibet Tourism Bureau geöffnet Mo-Fr)
05) Flug von Kathmandu nach Lhasa
06) zur Abreise in Kathmandu Transfer zum Flughafen
Tibetseite:
01) Tibet Paper Visa 114 USDollar / 85 Euro (US-Bürger 198 USDollar)
02) Tibet Reisegenehmigung
03) Begleit-Fahrzeug (mehrere Sitzplätze) und Mechaniker
04) ein LKW zum Transport der nepalesischen Mannschaft, der Lebensmittel, Küchen- und Campingausrüstung,
05) Unterkunft unterwegs in * bis **Hotels mit Frühstück: in Lhasa in Zwei-Bett-Zimmern, unterwegs in den besten verfügbaren Hotels oder Guest Houses, es kann in Zhangmu oder Nyalam bzw. in Tingri oder Lhatse auch ein Mehrbettzimmer sein
06) ein tibetischer sehr gut englisch sprechender professioneller Fahrrad-Guide und Führer, der Sie während der Tour und zu allen Sehenswürdigkeiten begleitet
07) alle Eintrittsgelder in Tibet
08) für die Gäste geodätische Bergsteiger-Kuppelzelte (2 Personen pro Zelt), Einzelzelt auf Wunsch (Extrakosten)
09) ein Baumwoll-Inlet für den Schlafsack, Kopfkissen, Schaumgummimatratzen, extra Iso-Matten, Wärmflaschen für den Schlafsack der Gäste
10) in Tibet Vollverpflegungs-Service während der Tour, außer Abendessen bei Hotelübernachtungen : drei warme Mahlzeiten am Tag während des Treks: das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen; nachmittags der Five-o’clock-Tea mit heißen Getränken und Gebäck, Tee (schwarzer Tee, Lemon Tee, Jasmin Tee, Pfefferminz Tee, Kräuter Tee), Kaffee, heiße Milch, heißer Kakao, Zucker; 20 Minuten lang abgekochtes Wasser für ihre Trinkflaschen, vegetarische Speisen auf Wunsch
11) ein nepalesischer Teamführer mit Unterstützung von Hilfsführern
12) ein vortrefflicher nepalesischer Koch, der für Sie ausgezeichnete indische und nepalesische Mahlzeiten zubereitet
13) für alle Führer und Träger Lebensversicherungen und tariflich bezahltes Gehalt
14) Zelte, Ausrüstung und Isomatten für die Führer und Träger
15) ein Küchenzelt mit allen notwendigen Küchenutensilien
16) ein Speisezelt mit Klapptischen und Klappstühlen, sowie Beleuchtung (ab 4 Personen)
17) ein Toilettenzelt, Toilettenpapier
18) Eimer mit heißem Wasser, Krug, Desinfektions-Seife, Handtuch, täglich eine Schüssel mit heißem Waschwasser
19) chinesisches Roaming Telefon
20) Erste-Hilfe-Set für die Mannschaft
21) Transfer zum Flughafen Lhasa
22) Sauerstoffflasche

Nicht enthalten in den Kosten sind:
01) Internationaler Flug nach Kathmandu hin und zurück
02) Einreise- und Wiedereinreise-Visumgebühren für Nepal
03) Flughafen-Steuern
04) Mountainbike- und Ausrüstungsverleih-Kosten
05) von Lhasa bis zur nepalesischen Grenze in Kodari ein tibetisches Leihrad mit Rückführung nach Lhasa
06) ab der Grenze von Kodari bis Kathmandu ein nepalesisches Leihrad mit Transport nach Kodari
07) evtl. nötiger Rückflug von Lhasa nach Kathmandu (Extrakosten)
08) alle persönlichen Ausgaben
09) während Ihres Aufenthalts in Kathmandu und Lhasa Ihr Mittagessen und Abendessen
10) Abendessen bei Hotelübernachtungen in Tibet
11) Cola, Fanta und Mineralwasser
12) alle alkoholischen Getränke
13) Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
14) persönliche Reiseversicherungen 
15) Schlafsack (bitte eigenen Schlafsack mitbringen)
16) Erste-Hilfe-Set, Reiseapotheke und Medikamente bitte selbst mitbringen
17) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
18) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch, hohen Schnee oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten, höhere und zusätzliche Fluggebühren oder durch Treibstoffknappheit höhere Diesel-, Kerosin- Benzin- und Gaskosten sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss. Reitpferde beim Trekking sind vom Kunden zu Tagesbeginn im Voraus zu bezahlen, ca. 30 USD pro Tag.
19) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
16) bei Krankheit oder Unfall eines Kunden sollte die private Auslandskrankenversicherung alle Transport- und Folgekosten übernehmen. Ebenso muss sie die Kostenübernahme für einen Rettungsflug vor dem Abflug bestätigen. Durch vorzeitigem Abbruch eines Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden. Es ist üblich, dass der Erkrankte von einem Führer und Träger an den Ausgangsort zurückbegleitet wird und der Rest der Gruppe Ihren geplanten Trek fortsetzen kann. Die zusätzlich anfallenden Transportgebühren, Unterkunft und Mahlzeiten für den Kunden UND für seine nepalesischen Begleiter müssen extra bezahlt werden.
20) Zusatzkosten bei Restriktionen der Chinesen
21) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde

Erklärung usw....  s. o.

 

6. Tibet Lhasa Budget Tour (11 Tage)
(in einer international gemischten Gruppe)

30.05.2012 - wird zur Zeit nicht durchgeführt

02.11.2011: Achtung:
Diese Reise wird von uns ab sofort mit eingeschränktem Service (s. u.) angeboten, da es in der Hauptsaison im Oktober 2011 vorgekommen ist, dass vom verantwortlichen örtlichen Veranstalter in einer Reisegruppe 60 (sechzig!) Personen zusammengefasst wurden. Der ursprünglich angebotene hohe Service konnte teilweise nicht eingehalten werden: Busse á 30 Touristen, Unterkunft die ersten beiden Tage in Mehrbettzimmern, für alle nur ein englisch sprechender Führer u. a.
In der Nebensaison werden diese Touren nach wie vor überwiegend ab 6 bis 15 Personen durchgeführt.
Wir empfehlen Ihnen auch, diese Tour stattdessen als Privattour ab 2 Personen - ab sofort - in drei Varianten zu unternehmen. Bitte informieren Sie sich auf unserer Tibet-Seite und sprechen Sie uns an.

Die Reisekosten beinhalten: 
Tibetseite:
01) Transport nach und in Tibet mit Vans oder Bussen je nach Gruppengröße, die auch einmal bis 60 Personen umfassen kann
02) Unterkunft unterwegs in Budget-Hotels mit Frühstück, die ersten beiden Nächte überwiegend in Mehrbettzimmern und danach in Zwei-Bett-Zimmern
03) alle Eintrittsgelder in Tibet
04) alle Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten mit einem englisch sprechenden Führer, es kann auch bei einer größeren Gruppe nur ein gut englisch sprechender Führer garantiert werden
05) Tibet Reisegenehmigung
06) tägliches Frühstück
07) Transfer zum Flughafen Lhasa
08) Rückflug von Lhasa nach Kathmandu   
Nepalseite:
01) Abholung bei Ankunft in Kathmandu und Transfer ins Hotel
02) Hotelübernachtungen in Budget-Hotels 3 Nächte mit Frühstück in Zwei-Bett-Zimmern
03) Fahrt von Kathmandu nach Kodari in einem Fahrzeug mit der gesamten Reisegruppe
04) Visabeschaffung für Tibet und Visa-Gebühren
05) zur Abreise Transfer zum Flughafen 

Nicht enthalten in den Kosten sind:
01) Internationaler Flug nach Kathmandu hin und zurück
02) Einreise- und Wiedereinreise-Visumgebühren für Nepal
03) Flughafen-Steuern
04) alle persönlichen Ausgaben
05) Mittagessen und Abendessen
06) Cola, Fanta und Mineralwasser
07) alle alkoholischen Getränke
08) Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
09) persönliche Reiseversicherungen 
10) während Ihres Aufenthalts in Kathmandu und Pokhara Ihr Mittagessen und Abendessen
11) Schlafsack (bitte eigenen Schlafsack mitbringen)
12) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
13) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten oder höhere und zusätzliche Fluggebühren sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss.
14) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
15) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde

 

 

Service & Leistungen Bhutan (& Nepal)

Achtung:
01) Bhutan-Trekking-Reisen werden ab 2 Teilnehmern angeboten.
02) In Bhutan keine Kreditkartenzahlung möglich
03) 50 % Anzahlung bei Buchung der Reise
03a) 100% Restzahlung bis 30 Tage vor Beginn der Reise
03b) danach wird Ihr Bhutan Visa von uns beantragt

Service Nepal und Bhutan beinhaltet:
01) Abholung vom Flughafen in Kathmandu und Transfer ins Hotel
02) Hotel mit Frühstück in Kathmandu im Doppelzimmer DeLuxe mit Frühstück
02a) Hotel Einzelzimmerzuschlag
02b) Suite Zimmer sowie Luxus Hotels oder Luxus Camping mit Extrakosten
03) Willkommens-Abendessen mit Trekkingbesprechung
04) Besichtigungen in Kathmandu mit Reiseleiter, privatem Transport und Eintrittsgebühren
05) Flug Kathmandu nach Paro und zurück mit Flughafengebühr (Extrakosten)
06) bei Ankunft in Paro Abholung und Transfer zum Hotel mit privatem Fahrzeug
07) alle Transfers in Bhutan im Allrad-Jeep
08) Visa Clearance Letter, Bhutan-Gebühren, Genehmigungen, Eintrittsgelder, Besichtigungen und komplette Bhutan-Reisedurchführung
09) Bhutan Regierungsabgaben, Steuern, Gebühren und staatlich erhobene Eintrittsgebühren
10) Tourism Development Fund
11) Besichtigungen in Bhutan mit Reiseleiter, privatem Transport und Eintrittsgebühren
12) von der Regierung genehmigte Drei- bis Viersterne-Hotels in Bhutan im Doppelzimmer
13) alle notwendigen Transporte auf dem Lande innerhalb von Bhutan
14) Begleitservice mit einem sehr gut englisch sprechenden Führer, einem einheimischen Trekking-Führer, Assistent-Führern, Koch, Küchenhelfern, Trägern, Tragetieren aus Bhutan für die Lebensmittel und Campingausrüstung, das Campingzubehör und das Gepäck der Touristen
14a) ein spezieller deutschsprechender Guide mit Extrakosten
15) pro Person werden 15 kg Gepäck getragen
16) während des Treks: Übernachtung im 2-Personen-Zelt , Iso-Matten
17) Speisezelt mit Geschirr, Stühle und Tische, Küchenzelt, Toilettenzelt, Campingzubehör
18) 3x täglich frische Mahlzeiten, Tee und Snacks während des Treks
19) Transfer vom Hotel in Kathmandu zum Flughafen zum Heimflug

nicht im Service Nepal und Bhutan enthalten:
01) internationale Flüge
02) Visumgebühren für Nepal
03) Visumgebühren für Bhutan(40 USD - 2013-02)
04) TDF-Gebühr
05) alle persönlichen Ausgaben, Wäscherei, Telefon, Barrechnungen usw.
06) Cola, Fanta und Mineralwasser
07) alle alkoholischen Getränke
08) Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
09) persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskrankenversicherung inklusive einer Bergungsversicherung (bitte eine Kopie schicken) und evtl. Reisegepäckversicherung
10) während Ihres Aufenthalts in Kathmandu und Pokhara Ihr Mittagessen und Abendessen
11) Schlafsack (bitte eigenen Schlafsack mitbringen)
12) Reiseapotheke und Medikamente
13) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
14) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten oder höhere und zusätzliche Fluggebühren sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss. Reitpferde beim Trekking.
15) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
16) bei Krankheit oder Unfall eines Kunden und dadurch vorzeitigem Abbruch seines Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden. Es ist üblich, dass der Erkrankte von einem Führer und Träger an den Ausgangsort zurückbegleitet wird und der Rest der Gruppe Ihren geplanten Trek fortsetzen kann. Die zusätzlich anfallenden Transportgebühren, Unterkunft und Mahlzeiten müssen extra bezahlt werden.
17) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde

Service Bhutan beinhaltet:
01) alle notwendigen Transporte auf dem Lande innerhalb von Bhutan im Allrad-Jeep
02) von der Regierung genehmigte Drei- bis Viersterne-Hotels in Bhutan, Übernachtung im Doppelzimmer
02a) Hotel Einzelzimmerzuschlag
02b) Luxus Hotels oder Luxus Camping mit Extrakosten
03) Bhutan-Visa, Visa Clearance Letter, Bhutan-Gebühren, Genehmigungen, Eintrittsgelder
04) Bhutan Regierungsabgaben, Steuern, Gebühren und staatlich erhobene Eintrittsgebühren
05) Tourism Development Fund
06) Besichtigungen mit Reiseleiter und privatem Transport,
07) komplette Bhutan-Reisedurchführung
08) Begleitservice mit einem sehr gut englisch sprechenden Führer, einem einheimischen Trekking-Führer, Assistent-Führern, Koch, Küchenhelfern, Trägern, Tragetieren aus Bhutan für die Lebensmittel und Campingausrüstung, das Campingzubehör und das Gepäck der Touristen
8a) ein spezieller deutschsprechender Guide mit Extrakosten
09) pro Person werden 15 kg Gepäck getragen
10) während des Treks: Übernachtung im 2-Personen-Zelt , Iso-Matten
11) Speisezelt mit Geschirr, Stühle und Tische, Küchenzelt, Toilettenzelt, Campingzubehör
12) 3x täglich frische Mahlzeiten, Tee, Kaffee und Snacks während des Treks

nicht im Service Bhutan enthalten:
01) internationale Flüge sowie Flüge mit der Drukair
02) alle persönlichen Ausgaben
03) Cola, Fanta und Mineralwasser
04) alle alkoholischen Getränke
05) Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
06) persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskranken- und Reisegepäckversicherung
07) Reiseapotheke und Medikamente
08) Schlafsack (bitte eigenen Schlafsack mitbringen)
09) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
10) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten oder höhere und zusätzliche Fluggebühren sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss. Reitpferde beim Trekking.
11) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
12) bei Krankheit oder Unfall eines Kunden und dadurch vorzeitigem Abbruch seines Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden. Es ist üblich, dass der Erkrankte von einem Führer und Träger an den Ausgangsort zurückbegleitet wird und der Rest der Gruppe Ihren geplanten Trek fortsetzen kann. Die zusätzlich anfallenden Transportgebühren, Unterkunft und Mahlzeiten müssen extra bezahlt werden.
13) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde

Allgemeine Reiseinformationen
Die Regierung Bhutans verfolgt eine sehr spezielle Visapolitik.
Die Einreise ist grundsätzlich nur als Tourist (Gruppe und Einzelreisender) oder als Gast der Regierung möglich.
Alle Gäste werden in staatlich anerkannten Hotels, Gästehäusern und Pensionen mit unterschiedlicher Qualität der Dienstleistungen untergebracht.
Visagebühr: 40 USD (2013-02)

Mindestumtausch
Die Mindestumtauschrate beträgt derzeit (November 2011) 240 US-Dollar pro Aufenthaltstag pro Person für Einzeltouristen, bei Gruppenreisen können sich die Kosten auf 200 US-Dollar pro Person reduzieren. Dies beinhaltet alle Basisleistungen wie Übernachtung, Mahlzeiten, Reiseführer etc. Sie kann im Einzelfall für zusätzliche Leistungen auch höher sein und gilt für Kulturreisen wie auch für Trekking-Expeditionen.
Die Zusatzgebühr über die 200 US-Dollar für Einzelreisende beträgt 40 US-Dollar pro Tag, für eine 2-3-Personen-Gruppe 30 US-Dollar pro Tag und Reisenden.

Bhutan Tour Stornierungen:
Sollten Sie Ihre Buchung stornieren und vom Reisevertrag zurücktreten, nachdem Sie die Reise angezahlt oder voll bezahlt haben, werden die folgenden Stornogebühren pro Person fällig, berechnet auf den Tag, an dem wir von Ihnen die Mitteilung der Stornierung erhielten, schriftlich oder per E-Mail mit Lesebestätigung:
- bis 3 Monate vor Abreise - 50 Euro Bearbeitungsgebühr. Anzahlung (ca. 170-200 Euro) wird anteilig zurückerstattet.
- 89 bis 45 Tage vor Abreise - Anzahlung (ca. 170-200 Euro) wird nicht zurückerstattet.
- 44 bis 30 Tage vor Abreise - Eine Stornogebühr von 25% des Reisepreises wird fällig bzw. 25% des gesamten Reisepreises werden nicht zurückerstattet.
- 29 bis 15 Tage vor Abreise - Eine Stornogebühr von 75% des Reisepreises wird fällig bzw. 75% des gesamten Reisepreises werden nicht zurückerstattet.
- 14 bis 07 Tage vor Abreise bis Beginn Abreise - Eine Stornogebühr von 100% des Reisepreises wird fällig bzw. 100% des gesamten Reisepreises werden nicht zurückerstattet.

 

 

Service & Leistungen Nordindien - Sikkim und Darjeeling

Achtung:
Sikkim-Reisen sind bereits ab 1 Teilnehmer möglich, Reisekosten auf Anfrage

Was wir nach der Buchung der Reise von Ihnen noch benötigen:
01) Kopien der Reisepässe
02) Kopien der Indien Visa (eigenständig beantragt im Heimatland)
03) die Flugdaten der Teilnehmer
04) Kopien der persönlichen Auslandskrankenversicherungen

Die Reisekosten beinhalten:
01) Abholung vom Flughafen an Ihrem Ankunftstag und der private Transport in Ihr Hotel
02) Unterbringung in DeLuxe-Doppelzimmern in 2-3 Sterne Deluxe Hotels (z. B. das Dekeling Hotel & Resort in Darjeeling, das Silver Oaks oder Holomba Heaven in Kalimpong, das Sonam Delek oder Netuk House in Gangtok) mit Willkommensgetränk, Frühstück und Abendessen
02a) in Lachung and Jaldapara Unterbringung in Doppelzimmern in einer Lodge
03) alle weiteren Transfers, privater Transport in luxuriösen Toyota Innova SUV mit Klimaanlage und freundlichem Fahrer; im lokalen Maxx Jeep in Lachung and Tsomgo Lake
04) Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühr, Gipfelpermits, alle staatlichen und örtlichen Steuern, wenn nötig
05) alle Gebühren und Eintrittspreise
06) Dienstleistungen von Trägern an Flughäfen und Hotels
07) ein orts- und kulturkundiger, sehr erfahrener, gut englisch sprechender Guide, Hilfsguides, Koch, Küchenhelfer usw.
08) notwendige Träger mit guten Ausrüstungen (15 kg Gepäck pro Trekker); bei Bedarf Miete für Tragtiere und ihre Treiber
09) für alle Führer und Träger Lebensversicherungen und tariflich bezahltes Gehalt
10) den gesamten Gepäck-Transport durch die Mannschaft
11) Erste-Hilfe Ausrüstung für die Mannschaft
12) alle Campinggebühren, Weiden- und Grasland-Mieten
13) drei frisch zubereitete warme Mahlzeiten am Tag während des Treks, ein Mix aus nepalesischer, indischer, chinesischer und westlicher Küche: das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen; nachmittags der Five-o’clock-Tea mit heißen Getränken und Gebäck, Tee (schwarzer Tee, Lemon Tee, Jasmin Tee, Pfefferminz Tee, Kräuter Tee), Kaffee, heiße Milch, heißer Kakao, Zucker; 20 Minuten lang abgekochtes Wasser für ihre Trinkflaschen, vegetarische Speisen auf Wunsch
14) für die Gäste geodätische Bergsteiger-Kuppelzelte (2 Personen pro Zelt), Einzelzelt auf Wunsch – Zuschlag 30 Euro pro Person
15) Iso-Matten (evtl. eine Therm-A-rest Matte und ein Kopfkissen mitbringen)
16) bei Bedarf Seile, Eispickel für die Guides
17) Zelte und Zeltausrüstung für die Führer
18) Zelte für die Träger und Träger-Isomatten
19) ein Küchenzelt mit allen notwendigen Küchenutensilien
20) ein Speisezelt mit Klapptischen und Klappstühlen, sowie Beleuchtung (ab 4 Personen)
20a) bei 1-3 Personen nehmen Sie Ihre Mahlzeiten bei schlechtem Wetter im Küchenzelt auf Hockern an einem Minitisch ein oder wenn Sie möchten im eigenen Zelt auf einer extra Matte
21) ein Toilettenzelt (Toilettenpapier mitbringen)
22) täglich eine Schüssel mit heißem Waschwasser
23) Jeep Safari im Jaldapara National Park
23a) eine Elefantensafari Safari findet statt, wenn die staatlichen Forst Elefanten frei sind und für Touristen zur Verfügung stehen. Falls dies nicht möglich ist, unternehmen Sie eine Jeep Safari.
23) Transfer zum Flughafen zu Ihrem Heimflug

Nicht enthalten in den Kosten sind:
01) internationaler Flug nach Kathmandu oder Delhi sowie Flug-, Bahn-, o.a. Reise nach und von Bagdogra oder Kalimpong
02) Visa für Indien eigenständig in Berlin, Wien oder Bern bei der indischen Botschaft beantragen, Visaanträge im Internet
03) Fahrt mit der Darjeeling Himalayan Railway (Toy Train)
04) alle persönlichen Ausgaben, Wäscherei, Telefon, Barrechnungen usw.
05) Video- und Film-Kamera Gebühren sowie deren Transport
06) Cola, Fanta, Mineralwasser u. ä.
07) alle alkoholischen Getränke
08) Trinkgeld für Ihre Reiseführer und Träger und für Spenden unterwegs
09) persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskranken- und Reisegepäckversicherung
10) Reiseapotheke und Medikamente
11) Schlafsack (bitte mitbringen: eigenen Schlafsack ca. -10° C Komfort Temperatur,
Kopfkissen und evtl. eine Therm-a-rest Isomatte)
12) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
13) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten oder höhere und zusätzliche Fluggebühren sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss. Reitpferde beim Trekking.
14) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
15) bei Krankheit oder Unfall eines Kunden und dadurch vorzeitigem Abbruch seines Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden. Es ist üblich, dass der Erkrankte von einem Führer und Träger an den Ausgangsort zurückbegleitet wird und der Rest der Gruppe Ihren geplanten Trek fortsetzen kann. Die zusätzlich anfallenden Transportgebühren, Unterkunft und Mahlzeiten müssen extra bezahlt werden.
16) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde

Wichtiger Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass jede Art von Satelliten-Telefonen in den geschützten Regionen des Sikkim Himalaya verboten sind. Das wird von der indischen Armee kontrolliert.

Die Reisekosten beinhalten (Kultur Tour):
01) Abholung vom Flughafen an Ihrem Ankunftstag und der private Transport in Ihr Hotel
02) Unterbringung in 2-3 Sterne Deluxe Hotels (z. B. das Dekeling Hotel & Resort in Darjeeling) mit Willkommensgetränk, Frühstücksbuffett
03) alle weiteren Transfers, privater Transport in luxuriösen Toyota Innova SUV mit Klimaanlageund freundlichem Fahrer
04) ein orts- und kulturkundiger, sehr erfahrener, gut englisch sprechender Guide
05) alle Gebühren und Eintrittspreise
06) Dienstleistungen von Trägern an Flughäfen und Hotels
07) Transfer zum Flughafen zu Ihrem Heimflug

Nicht enthalten in den Kosten sind (Kultur Tour):
01) internationaler Flug nach Kathmandu oder Delhi sowie Flug-, Bahn-, o.a. Reise nach und von Bagdogra oder Kalimpong 
02) Visa für Indien eigenständig in Berlin, Wien oder Bern bei der indischen Botschaft beantragen, Visaanträge im Internet
03) Fahrt mit der Darjeeling Himalayan Railway (Toy Train)
04) alle persönlichen Ausgaben, Wäscherei, Telefon, Barrechnungen usw.
05) Video- und Film-Kamera Gebühren sowie deren Transport
06) Mittag- und Abendessen
07) Cola, Fanta, Mineralwasser u. ä.
08) alle alkoholischen Getränke
09) Trinkgeld für Ihre Reiseführer und Träger und für Spenden unterwegs
10) persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskranken- und Reisegepäckversicherung
11) Reiseapotheke und Medikamente
12) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
13) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten oder höhere und zusätzliche Fluggebühren sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss. Reitpferde beim Trekking.
14) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
15) bei Krankheit oder Unfall eines Kunden und dadurch vorzeitigem Abbruch seines Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden. Es ist üblich, dass der Erkrankte von einem Führer und Träger an den Ausgangsort zurückbegleitet wird und der Rest der Gruppe Ihren geplanten Trek fortsetzen kann. Die zusätzlich anfallenden Transportgebühren, Unterkunft und Mahlzeiten müssen extra bezahlt werden.
16) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde

 

 

Service & Leistungen Nordindien – Himachal Pradesh, Ladakh & Zanskar

Was wir nach der Buchung der Reise von Ihnen noch benötigen:
1) Kopien der Reisepässe
2) Kopien der Indien Visa (eigenständig beantragt im Heimatland)
3) die Flugdaten der Teilnehmer
4) Kopien der persönlichen Auslandskrankenversicherungen
(bei Bergbesteigungen über 6000 m - mit Bergungsversicherung)

Extrakosten:
Flug 1way Delhi-Leh ca. 150 Euro pro Person
(Kurs 02.03.2015: 1 € = 70,59 Ind. Rupie, kann sich ändern)

Achtung!
Flugpreis gilt für den heutigen Tag und kann sich zu einem späteren Zeitpunkt ändern. Wir werden Ihren Flug buchen, wenn wir Ihre Anzahlung inkl. Flugkosten erhalten und nach Indien gesandt haben, und wenn das Geld dort angekommen ist.

max. Gepäckgewicht: Inland Flüge / Domestic Flights
(2016-03)
- Air India: 25 kg Hauptgepäck + 7 kg Handgepäck
- alle anderen Airlines: 15 kg Hauptgepäck + 7 kg Handgepäck
Air India ist zwar etwas teurer als die anderen Airlines, kontrolliert aber beim Gepäckgewicht nicht so genau und bietet im Flieger heiße Mahlzeiten und Getränke an.
- Übergewicht alle anderen Airlines: 1 extra Kilo kostet 4-5 Euro.

Die Reisekosten beinhalten (Jeep-Tour mit tw. Campübernachtungen):
1) alle Unterkünfte mit allen Mahlzeiten in Hotels, Guest Houses und Camps laut Programm (in Delhi Dreisterne-Hotel mit Frühstück, in Leh A-Class Hotel mit Frühstück
2) Economy-Flugticket und Flughafengebühr Delhi - Leh – Delhi
3) alle Abholungen und Transfers
3) ein guter großer Jeep für das Programm
4) ein gut englisch sprechender und erfahrener Fahrer, der auch Ihr Führer sein wird
5) lokale Führer in Städten und an wichtigen Orten, wo immer es möglich ist
6) alle Inner Line Permits und Genehmigungen, Wildlife Gebühren und Camping Gebühren
7) Übernachtung im Camp während des Jeep Treks: dies ist nicht etwa so zu verstehen - in einem kleinen 2-Mann-Zelt mit Schlafsack auf dem Boden oder so. In Indien in den Bergen gibt es für die Touristen riesige Baumwollzelte mit Feldbetten oder gar weichen Doppelbetten, mit mehreren  dicken warmen Zudecken und Kopfkissen, ausgelegt mit Teppichen, bestückt mit Tischen, Stühlen, Beleuchtung, teilweise sogar mit eigenem WC mit Wasserspülung. Es sind oft regelrechte Nobelcamps.

Die Reisekosten beinhalten (Camping Trek):
1) Abholung vom Flughafen an Ihrem Ankunftstag und der private Transport in Ihr Hotel,
2) alle Transfers vom Hotel zum Nationalen Flughafen oder Busbahnhof und zurück
3) alle Unterkünfte mit allen Mahlzeiten in Hotels, Guest Houses und Camps laut Programm
3a) in Delhi Dreisterne-Hotel mit Frühstück, in Leh o. a. A-Class Hotel mit Frühstück
4) alle Besichtigungstouren im privatem Fahrzeug inkl. Eintrittsgebühren
4a) lokale Führer in Städten und an wichtigen Orten, wo immer es möglich ist
5) Bus: klimatisierter Reisebus Deluxe Tickets
6) Bahn: klimatisierter Schlafwagen 2. Klasse Tickets
7) Camping Gebühren, Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühren
8) ein professioneller Trekking-Führer, der evtl. auch als Koch fungiert, Küchenhelfer und Träger bzw. Ponys begleiten die Gruppe
9) Kuppel- / alpine Zelte für 2 Personen, Schaumgummimatratze
9a) Einzelzimmer oder Einzelzelt mit Extrakosten
10) Speisezelt, Tisch, Campingstühle, Küchenzelt, Toilettenzelt usw.
11) drei warme Mahlzeiten am Tag während des Treks: das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen; nachmittags der Five-o’clock-Tea mit heißen Getränken und Gebäck, Tee, Kaffee, heiße Milch, heißer Kakao, Zucker,
die frisch zubereiteten Mahlzeiten werden eine Mischung aus indischen, chinesischen und kontinentalen Speisen sein
11a) vegetarische Speisen auf Wunsch
12) täglich eine Schüssel mit heißem Waschwasser
13) Transport der persönlichen Ausrüstung des Kunden - ein Gepäckstück, nicht schwerer als 15 kg
14) bei Bedarf werden Fixseile von der Agentur gestellt, der Guide führt einen Eispickel mit

Die Reisekosten beinhalten (Lodge Trek):
01) Abholung vom Flughafen an Ihrem Ankunftstag und der private Transport in Ihr Hotel
02) Unterbringung in 2-3 Sterne Deluxe Hotels mit Frühstück
03) alle weiteren Transfers, privater Transport in luxuriösen Toyota Innova SUV mit Klimaanlageund freundlichem Fahrer
04) Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühr, Gipfelpermits, alle staatlichen und örtlichen Steuern, wenn nötig
05) alle Gebühren und Eintrittspreise
06) Dienstleistungen von Trägern an Flughäfen und Hotels
07) die Übernachtungsgebühren in netten und sauberen Lodges im Doppelzimmer
08) ein orts- und kulturkundiger, sehr erfahrener, gut englisch sprechender Guide
09) notwendige Träger mit guten Ausrüstungen (15 kg Gepäck pro Trekker); bei Bedarf Miete für Tragtiere und ihre Treiber
12) den gesamten Gepäck-Transport durch die Mannschaft
14) drei frisch zubereitete warme Mahlzeiten am Tag während des Treks in den Lodges,
ein Mix aus nepalesischer, indischer, chinesischer und westlicher Küche
15) Transfer zum Flughafen zu Ihrem Heimflug

Nicht enthalten in den Kosten sind:
1) Internationaler Flug
2) Visagebühren für Indien (Visa bitte rechtzeitig vor Anreise selbstständig beantragen)
3) Flughafengebühr bei Ausreise ab Delhi
2) Flugticket und Flughafengebühr Delhi - Leh – Delhi
4) alle persönlichen Ausgaben, Telefongespräche, Zimmerservice, Wäscheservice
5) Cola, Fanta und Mineralwasser
6) alle alkoholischen Getränke
7) Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
8) persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskrankenversicherung inklusive einer Bergungsversicherung (bitte eine Kopie schicken) und evtl. Reisegepäckversicherung
9) für Camping- und Lodge-Treks benötigen Sie einen eigenen warmen Schlafsack
9a) ein Baumwollinlet zum Reinschlüpfen ist gut zu brauchen bei Unterkünften, in denen Decken bereitgestellt werden
10) alle Eintrittsgebühren und Kameragebühren für Klöster
12) Reiseapotheke und Medikamente
14) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
15) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch, hohen Schnee oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten oder höhere und zusätzliche Fluggebühren sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss. Reitpferde beim Trekking.
16) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
17) bei Krankheit oder Unfall eines Kunden und dadurch vorzeitigem Abbruch seines Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden. Es ist üblich, dass der Erkrankte von einem Führer und Träger an den Ausgangsort zurückbegleitet wird und der Rest der Gruppe Ihren geplanten Trek fortsetzen kann. Die zusätzlich anfallenden Transportgebühren, Unterkunft und Mahlzeiten müssen extra bezahlt werden.
18) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde



Service & Leistungen Nordindien – Garhwal & Kumaon, Arunachal Pradesh

Was wir nach der Buchung der Reise von Ihnen noch benötigen:
1) Kopien der Reisepässe
2) Kopien der Indien Visa (eigenständig beantragt im Heimatland)
3) die Flugdaten der Teilnehmer
4) Kopien der persönlichen Auslandskrankenversicherungen

Die Reisekosten beinhalten:
- Unterkunft: in ** bis ***Hotels im Doppelzimmer in Arunachal Pradesh und Kolkata
- Mahlzeiten: in Kolkata nur Frühstück, sonst Vollpension
- Transport: bei Ankunft in Dibrugarh und zuletzt in Kolkata Abholung und Transfer zum Hotel
- alle Transfers im Privatfahrzeug
- ein guter großer Jeep für das Programm: SUV wie Mahendra
- örtliche Besichtigungen
- alle Eintrittsgebühren
- ein englisch sprechender und erfahrener Fahrer, der auch Ihr Führer sein wird
- lokale Führer in Städten und an wichtigen Orten, wo immer es möglich ist
- alle Inner Line Permits und Genehmigungen, Wildlife Gebühren und Nationalpark Gebühren
- Arunachal Pradesh entry permit Gebühr (US$ 50 pro Person)
- Kaziranga National Park: Eintrittsgebühr, 1 Jeep Safari und 1 Elefanten Safari
- All presently prevailing taxes like Luxury tax on room, VAT on meals, Road / Toll tax on vehicle, and 3.09% GST (Govt. Service Tax) on the total package price.
- Alle derzeit geltenden Steuern wie Luxus-Steuer auf Zimmer, Mehrwertsteuer auf Mahlzeiten, Straßen-, Mautgebühren für Fahrzeuge und 3,09% GST (Govt. Service Tax) auf den Gesamtpaketprei

Nicht enthalten in den Kosten sind:
- internationaler Flug nach Indien und zurück
- Visumgebühren für Indien (unbedingt vorher in Deutschland Visa beantragen – 50 Euro + Gebühr s. u.)
- Flughafengebühr
- Flug Delhi-Dibrugarh und Flug Guwahati-Delhi
- Sie benötigen einen eigenen warmen Schlafsack - entfällt
- ein Baumwollinlet zum Reinschlüpfen ist gut zu brauchen bei Unterkünften, in denen Decken bereitgestellt werden
- Besichtigungen in Kolkata und Guwahati
- lokaler begleitender Guide**
- alle Eintrittsgebühren und Kameragebühren für Klöster
- Mahlzeiten während der langen Fahrten
- alkoholische Getränke, Cola, Fanta, Mineralwasser usw.
- alle persönliche Ausgaben wie Trinkgelder für die Mannschaft, Spenden, Telefonate, Wäscheservice usw.
- persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskrankenversicherung und evtl. Reisegepäckversicherung
- Reiseapotheke und Medikamente
- alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
- unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch, hohen Schnee oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten oder höhere und zusätzliche Fluggebühren sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss. Reitpferde beim Trekking.
- auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
- bei Krankheit oder Unfall eines Kunden und dadurch vorzeitigem Abbruch seines Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden

** Ein lokaler begleitetender Führer auf der Tribal Tour kostet zusätzlich 190 Euro pro Person, wenn erforderlich.

B) Bitte beachten Sie, dass es nur einige einfache Hotels oder staatliche Guest Houses auf dieser Strecke in Arunachal gibt.
Wir werden versuchen, für Sie die besten zur Verfügung stehenden Unterkünfte zu buchen. In Kolkata werden Sie im Hotel Mark übernachten (www.markhotel.co.in )

 

 

Service & Leistungen Pakistan

Was wir nach der Buchung der Reise von Ihnen noch benötigen:
1) Kopien der Reisepässe
2) Kopien der Pakistan Visa (eigenständig beantragt im Heimatland. Sie benötigen dafür ein offizielles Einladungsschreiben von einer staatlich anerkannten pakistanischen Reiseagentur. Dieses Schreiben erhalten Sie bei Buchung einer Reise von uns.)
3) die Flugdaten der Teilnehmer
4) Kopien der persönlichen Auslandskrankenversicherungen

Die Reisekosten beinhalten:
1) Abholung vom Flughafen an Ihrem Ankunftstag und privater Transport in Ihr Hotel
2) alle Transfers vom Hotel zum Nationalen Flughafen oder Busbahnhof usw. und zurück
3) Unterkunft: Islamabad: ***Hotel Grand Regency, Chilas: Shangri La oder ähnlich, Skardu: Concordia Motel oder ähnlich
4) Hotels mit Frühstück, Mittag- und Abendessen
5) Transport im klimatisierten 9-Sitzer-Minibus für 1-5 Personen, im 22-Sitzer-Kleinbus für 6-9 Personen, im 4x4-Jeep für bis 4 Personen von Skardu nach Akole und Hushe nach Skardu
5a) Fluggebühren Islamabad nach Skardu (one-way)
6) zu den kulturellen und Städte-Besichtigungen privater Führer (auch deutsch sprechend), privater Transfer und Eintrittskosten (wie im Programm angegeben)
7) ein sehr erfahrener, gut englisch sprechender Führer, Hilfsführer ab 10 Personen
8) Mahlzeiten dreimal am Tag: Frühstück (Tee, Kaffee, Marmelade, Brot, Porridge, Cornflakes). Mittag (verschiedenes warmes Essen, mit Käse, Keksen, Büchsenfisch). 3-Gänge-Abendessen-Menu (Suppe, Reis, Linsen, Gemüse, die ersten Tage auch Fleisch und Hühnchen)
9) Campingausrüstung: 2-Personen-Zelte mit Isomatten
10) ein erfahrener Koch, der kontinentale, pakistanische und chinesische Gerichte zubereitet; Küchenzelt mit allen notwendigen Küchenutensilien
11) ein Speisezelt mit Klapptischen (Gruppen ab 5 Personen)
11a) Klappstühle mit Lehne
11b) Gruppen von 1-4 Personen speisen bei schlechtem Wetter im Küchenzelt
12) ein Toilettenzelt, manchmal feste Toilettenhäuschen
13) notwendige Träger mit guten Ausrüstungen tragen bis 25 kg (12,5 kg Gepäck pro Trekker; nicht benötigtes Gepäck kann im Hotel deponiert werden), bei Bedarf Miete für Tragtiere und ihre Treiber
14) für Führer, Koch und Träger tariflich bezahltes Gehalt
14a) für Führer, Koch und Träger bei schwierigen Treks und hohen Pässen um die 5000 m zusätzl. Lohn für Ausrüstung, Campingessen, Zelttarps, Kerosin - laut Gesetz des Ministeriums für Tourismus
14b) für Führer, Koch und Träger Lebensversicherungen
15) Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühr, Gipfelpermits, alle staatlichen und örtlichen Steuern, wenn nötig
16) Erste-Hilfe Ausrüstung für die Mannschaft
17) bei Bedarf Seile, Eispickel für die Guides
18) Rückreisetransfer vom Hotel zur Abflugszeit zum Internationalen Flughafen

Nicht enthalten in den Kosten sind:
1) Internationaler Flug nach Pakistan hin und zurück
2) Visagebühren für Pakistan
3) alle persönlichen Ausgaben
4) Cola, Fanta und Mineralwasser
5) alle alkoholischen Getränke
6) Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
7) persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskrankenversicherung (bitte eine Kopie schicken) und evtl. Reisegepäckversicherung (ein Helikopterflug kostet ca. 6000 USD und ist vorher zu bezahlen, bzw. muss vorher von der Versicherungsgesellschaft bestätigt werden)
8) für Camping- und Lodge-Treks benötigen Sie einen eigenen warmen Schlafsack
9) Reiseapotheke und Medikamente
10) persönliche Kletterausrüstung: für Bergbesteigungen z. B. Trekkingstöcke, Klettergurt, Steigeisen, Eispickel, Jumare, Karabiner, und Abseilacht
11) für kleinere 5000er-Bergbesteigungen evtl. Leichtsteigeisen (Grödel)
12) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
13) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch, hohen Schnee oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten oder höhere und zusätzliche Fluggebühren sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss. Reitpferde beim Trekking.
14) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
15) bei Krankheit oder Unfall eines Kunden und dadurch vorzeitigem Abbruch seines Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden. Es ist üblich, dass der Erkrankte von einem Führer und Träger an den Ausgangsort zurückbegleitet wird und der Rest der Gruppe Ihren geplanten Trek fortsetzen kann. Die zusätzlich anfallenden Transportgebühren, Unterkunft und Mahlzeiten müssen extra bezahlt werden.
16) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde

 

 

3.ein typischer Tag - beim Camping-Trek von Adventure Geo Treks - Spezial-Service

06:30 Wake-Up Tea ans Zelt
06:40 Schüssel warmes Wasser ans Zelt,, leichte Körperpflege
06:50 Packen der Transportsäcke für die Träger oder die Tragtiere, packen des eigenen Tages-Rucksackes
07:10 Frühstück im Speisezelt am Tisch mit Campingstühlen, bei Sonne im Freien: Milch, Tee, Kaffee, Müsli, Chapati, Eierkuchen, Rühreier, Honig, Marmelade
Alle Zelte und Ausrüstungen werden abgebaut und auf die Träger verteilt.
07:45 Abmarsch der Gruppe. Das Wandertempo ist nicht zu schnell ("Geh' mer langsam"), da auch Ihre Träger mit den schweren Traglasten den gleichen Weg zurücklegen müssen, entsprechende Ruhepausen brauchen und sich ihre Mahlzeiten unterwegs selbst kochen.
11-12:00 Lunch (ca. 90-120 min.) im Freien auf Plane mit Tischdecke: heißer Orangensaft, Suppe, diverse warme Speisen, Tee. Bei Regen wird eine Folie als Regendach aufgespannt. Bei Überquerung von Pässen, schwierigem und wasserlosem Gelände, sowie bei langer Tour bekommen Sie ein Lunchpaket. Die Mittagspause sollte auch zum Entspannen, Lesen oder Tagebuch schreiben, sowie zum Waschen in der wärmsten Tageszeit genutzt werden.
15-16:30 Die Nachmittagstour ist meist etwas kürzer als die Vormittagstour. Ankunft am Zeltplatz, die Zelte der Reiseteilnehmer werden/ sind aufgebaut, die Packsäcke mit den persönlichen Sachen sind da. Beziehen der Zelte. Aufbauen des Toilettenzeltes, des Speisezeltes, des Küchenzeltes, der Mannschaftszelte, bei Bedarf wird das Duschzelt errichtet
17:00 Tea-Time: Tee, heiße Milch, heißes Wasser mit Instantkaffe, Kakao oder Ovomaltine, Gebäck. Eigene Aktivitäten: Besichtigung des Dorfes, Besuch und Gespräche mit den Einheimischen, Körperpflege, Wäsche waschen, Tagebuch schreiben ...
18-19:00 Dinner: Suppe mit viel Knobi, diverse edle warme Speisen (3-4 Gänge-Menü), Dessert, zu besonderen Anlässen Torte, zum Trinken Kräutertee, verschiedeneTeesorten, evtl. Rakshi, danach gemütliches Beisammensein, Unterhaltung mit der Crew, Tagebuch schreiben, Karten spielen, auch einmal mit den Dorfbewohnern feiern, singen und tanzen. Auswerten des Tages und Planen des nächsten Tages mit dem Führer. Austeilen der Gummiwärmflaschen für die Frostigen, sowie des heißen Wassers in die Trinkflaschen für den nächsten Tag. Vergessen Sie Ihre Stirnlampen nicht zum Abendessen.
21:00 Nachtruhe
(alle Zeiten sind ungefähre Angaben)

4.Mahlzeiten während des Camping-Treks

Trekking Küche in Nepal

Wir bieten Ihnen einen Rundum-Service während Ihrer Reise. Ein wichtiger Aspekt dieses Dienstes sind die Mahlzeiten, die für Sie zubereit werden. Wir bekommen häufig von den zurückkehrenden Reisenden ein Kompliment über unser Essen. Dass Sie auf der Tour gesund bleiben ist eine unserer allerhöchsten Prioritäten. Daher wird jeder unserer Camping-Treks von einem gut ausgebildeten Koch sowie ausreichend Küchenpersonal begleitet, die Ihnen drei herzhafte Mahlzeiten pro Tag zubereiten. Ein hohes Maß an Hygiene wird hierbei eingehalten, um sicherzustellen, dass unsere Reisenden gesund und körperlich fit bleiben. Unser Küchenpersonal meistert die Zubereitung einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Menükost und es gibt immer sehr reichlich, auch für diejenigen, die einen Nachschlag mögen. Unsere Köche werden geschult und bieten eine ausgezeichnete Küche auch für Vegetarier und alle, die eine bestimmte Diät benötigen, einschließlich derer, die keine Laktose oder Gluten vertragen.
In der Regel können Sie davon ausgehen, dass Ihr Frühstück aus Müsli, Haferflocken oder Cerealien, Eiern, selbstgebackenem lokalen Brot und Pfannkuchen mit Marmelade, Erdnussbutter, Honig, sowie heißen Getränken besteht. Zum Mittagessen gibt es gedünstetes Gemüse, Salate, Brot, Käse, Pastagerichte, Fischkonserven, Fleischkonserven und es wird in der Regel im Picknick-Stil gegessen. Das Abendessen ist die Hauptmahlzeit und enthält immer drei Gänge: die Suppe, als Hauptmahlzeit Gemüse der Saison, Kartoffeln, Fleisch von Hühnchen, Ziege, Wasserbüffel, Yak, Reis, Linsen, Pasta und Brot mit einigen lokalen Spezialitäten wie Momos, Frühlingsrollen, Papadam, Shrimps-Chips u.ä. gemischt. Nach dem Hauptgang wird jeden Abend ein Dessert von verschiedenen Fruchtkonserven serviert, gefolgt von heißen Getränken.

Trekking Menu in Nepal

Frühstück beim Trekking

5.Ausrüstung und Equipment von Adventure Geo Treks, das bei einem Camping Trek mitgeführt wird

Equipment beim Trekking

01 Touristenzelt
02 Begleitmannschaftszelt
03 Speisezelt
04 Küchenzelt
05 Duschzelt
06 Toilettenzelt
07 Trägerzelt
08 Schaumgummi-Unterlage
09 Isomatte
10 Kopfkissen
11 Baumwoll-Inlet
12 Gummiwärmflasche
13 Duscheimer
14 Duschkrug
15 Duschvorrichtung
16 Toilettensitz
17 Handtuch
18 Kühlbox
19 Tischtuch
20 Tisch
21 Klappstuhl mit Lehne
22 Trapling für Küchenzelt
23 Trapling klein für Zelt
24 Schlafsack
25 Daunenjacke
26 Karabinerhaken (einfach)
27 Karabinerhaken (mit Sicherung)
28 Gamaschen
29 Eispickel
30 Steigeisen
31 Schnee-Bambusstangen
32 Karabinerhaken
33 Eishammer
34 Felshaken
35 Jhumar
36 Gurtzeug
37 8-Finger-Acht
38 Hauptkletterseil
39 Fixseil
40 Jacken und Hosen für die Träger
41 Wollmützen für die Träger
42 Wollhandschuhe für die Träger
43 Sonnenbrillen für die Träger
44 Schuhe für die Träger
45 Wollsocken für die Träger
46 Isomatten für die Träger
47 Gamo Sauerstoffzelt
48 Sauerstoff
49 Tasche für Ausrüstung/ Doppel Tasche
50 Erste-Hilfe-Set
51 Eisschraube
52 Eishammer
53 Seil
54 Karai
55 Dekchi groß
56 Dekchi klein
57 Serving dish
58 Kerosin-Kocher
59 Momo-Tuch
60 kleiner Kochkessel
61 großer Kochkessel
62 Teller
63 Aluminum-Teller
64 Stahltasse
65 Suppenschüssel
66 Suppenlöffel
67 Teelöffel
68 Gabel (Kanta)
69 Messer
70 Küchen Jerkin
71 Kerosin Jerkin
72 Tablett
73 Bratpfanne
74 Dadu
75 Paneu
76 Staji
77 Jhazer
78 Greater
79 Zitronenpresse
80 Schneidbrett
81 Belna Chakki
82 Büchsenöffner
83 Küchenaufwaschschüssel
84 Touristenwaschschüssel
85 Waschwassereimer mit Hahn
86 Sieb
87 Teesieb
88 Kartoffelschäler
89 Firke
90 Küchenmesser
91 Hackmesser
92 Nanglo
93 Nanglo Tuch
94 Phajee
95 Küchentuch
96 Zuckergefäß
97 Salzgefäß
98 Buttergefäß
99 Essstäbchen
100 Jali
101 Nuri Khasi
102 Gasofen
103 Petrol Kocher
104 Pital Kocher
105 Falame Kocher
106 Kocherbehälter
107 Seifenbehälter
108 Gas Zylinder groß
109 Gas Zylinder klein
110 Thermoskanne
111 Heizgerät
112 Wasserkrug
113 Brotbehälter
114 Eierbehälter
115 Khana drum groß
116 Khana drum klein
117 Kerosinkanister
118 Wasserkanister
119 Taschenlampe
120 Helm

 

Erforderliche Lebensmittel, Getränke und Zutaten während des Trekking

01 Dabur Honig
02 Marmelade
03 Erdnussbutter
04 Müsli
05 Granola (Haferflocken, Nüsse und Honig)
06 Cornflakes
07 Trinkschokolade
08 Bournvita (Ovomaltine)
09 Nescafe
10 Schwarzer Tee
11 Teebeutel
12 Pfefferminztee
13 Jasmintee
14 Kräutertee
15 Milchpulver
16 Büchsen Tunfisch
17 Büchsen Ölsardinen
18 Büchsen Würstchen
19 Büchsen Frühstücksfleisch
20 Salami
21 Saft
22 Mango Früchte
23 Ananas Früchte
24 Büchsen Pfirsichkompott
25 Büchsen Birnenkompott
26 Büchsen Cocktail Früchte
27 Zitronensaft, frisch gepresst
28 Orangensaft, frisch gepresst
29 Vanille
30 Reis für die Begleitmannschaft
31 Reis für die Touristen
32 Zimtpulver
33 Kokosnussgranulat
34 Oregano
35 Büchsen Pilze
36 Fischpulver
37 Zitronenpulver
38 Nudeln
39 Nepali Nudeln
40 Pasta
41 Spaghetti
42 Tomatenpurree
43 Tomatenketchup
44 Tomatensuppe
45 Gemüsesuppe
46 Pilzsuppe
47 gemischte Suppe
48 Hühnchensuppe
49 Papadam
50 Getreidemehl
51 Krabben getrocknet
52 Chilli Sauce
53 Senf
54 Soyabohnensoße
55 Mayonnaise
56 Backpulver
57 Schwarzer Pfeffer
58 Essig weiß
59 Kurkuma
60 Puddingpulver
61 Geleepulver
62 Salatöl
63 Bratöl
64 Zucker
65 Rote Linsen
66 Schwarze Linsen
67 Chana Linsen
68 Mung Linsen
69 Rajma
70 Maida
71 Atta
72 Salz
73 Fleisch Mashala
74 Hühnchen Mashala
75 Garam Mashala
76 Momo Mashala
77 Reis Pulau Mashala
78 Fing
79 Ajinamoto
80 Büchsen Schwarze Bohnen
81 Suppenwürfel
82 Creme Kekse
83 Nebico Kekse
84 Salz Kekse
85 Kokosnuss Kekse
86 Ananas Kekse
87 Puderzucker
88 Thymian
89 Mixed Pickles scharf
90 Whisky
91 Trockenfleisch
92 Weißbrot
93 Dunkles Brot
94 Eier
95 Chilli Pulver
96 Getrocknete Erbsen (Kerau)
97 Käse
98 Butter
99 Kismis
100 Kaju
101 Kokosnuss
102 Brot Cum
103 Beshan Pulver
104 Kornblume
105 Knoblauch frisch
106 Rosemarin
107 Club Pulver
108 Kardamom
109 Getrockneter Yeast
110 Getrocknete Möhren
111 Getrockneter Kohl
112 Getrockneter Blumenkohl
113 Getrocknete grüne Bohnen
114 Knoblauchpulver
115 Ingwer
116 Haferflocken für Porridge
117 Chiura (geschlagener Reis)
118 Thymian für Pizza
119 Miso Suppe
120 Japanischer Reis
121 Nuri Patta
122 Japanisches Soya
123 Macha Ko Dhulo
124 Til für Reis
125 Jod
126 Kerzen
127 Batterien
128 Dettol Seife
129 Ok Seife
130 Green Pad
131 Stahlwolle
132 Streichhölzer
133 Mental Jali
134 Papierservietten
135 Toilettenpapier