Trekking - Manaslu Trekking

Die Manaslu Region

 

Manaslu Trekking Der Manaslu (auch Pung Gyen oder Kutang) in Nepal ist einer der vierzehn Achttausender, mit einer Höhe von 8163 Metern ist er der achthöchste Berg der Erde. Die Manaslu-Gruppe, zu der auch der Ngadi Chuli oder Peak 29 (7871 m), der Himal Chuli (7893 m) und der Boudha Himal (6672 m) zählen, wird auch als Mansiri Himal (7059 m) oder Gorkha Himal bezeichnet und liegt im Distrikt Gorkha.

Die spektakuläre Umrundung des Manaslu ist eine sehr schöne Trekkingtour von drei Wochen, sie erreicht den Norden des Himalaya und umkreist das große Manaslu - Himal Chuli - Boudha Himal - Massiv. Das Manaslu-Gebiet ist offiziell ab 1991 für das Trekking geöffnet worden, die Tour führt durch ein Sperrgebiet, Sie benötigen also ein Trekking Permit. Dieses bekommen Sie nur über eine registrierte Agentur, Führer und Träger sind Pflicht. Die touristische Infrastruktur ist noch sehr einfach: Zwar gibt es vereinzelt Teehäuser und einige wenige Lodgen, doch noch 2006 musste man auf jeden Fall ein Zelt, Kocher und Verpflegung für mehrere Tage mitnehmen. Gerade wegen der Einfachheit und Ursprünglichkeit empfinden allerdings viele erfahrene Nepaltrekker die Manaslurunde als besonders schön. Die Drei-Wochen-Komplett-Tour gibt Ihnen eine spannende, abenteuerliche und einmalige Erfahrung in Ihrem Leben.

Das Trekking rund um den Manaslu bietet die einzigartige Gelegenheit, Erfahrungen in einer relativ unberührten Region von Nepal zu sammeln, es bietet wundervolle Landschaften entlang der Grenze zwischen Nepal und Tibet. Gelegen in West-Zentral-Nepal, offeriert die 177km-Wanderung starken Wanderern das Beste, was Nepal zu bieten hat: eine traumhafte Bergkulisse, interessante Höhen von 3750 m bis 5300 m, vielfältige Ökosysteme und ethnische Kulturen. Und einen Weg, der physisch näher an der Grenze zu Tibet entlangführt als jeder andere Trek in Nepal.

Die Manaslurunde startet entweder in Arughat Bazar (570 m) oder in Gorkha (1060 m). Ausgehend von Arughat Bazar läuft man die ersten 5 Tage im schluchtartigen Tal des Budhi Gandaki. Beim Start von Gorkha geht man in einem reinen Zelttrek ohne Unterkunfts- und Verpflegungsmöglichkeiten über den Rupina La Pass (4550 m) in das Haupttal. Von diesem Pass aus hat man eine sehr schöne Aussicht auf das Ganesh Himal Massiv.

Oben im Norden öffnet sich das Tal mit den Dörfern Lho (3160 m), Samagaon (3390 m) und Samdo (3780 m). Hier kann man den Einfluss der tibetischen Kultur sehr deutlich sehen. Über den Larkya La Pass (4990 m) gelangt man nach Bimtang, wo einige Lodges auf Wanderer warten. Von hier sind es noch zwei Tage bis nach Dharapani (1860 m) zum Anschluss an den klassischen Annapurna Circuit. Es besteht die Möglichkeit, hier noch die Annapurnarunde anzuhängen oder in drei Tagen nach Besisahar (760 m) absteigen, von wo aus man mit dem Bus zurück nach Kathmandu fahren kann.

 

MANASLU RUPINA LA TREK 2004 (Reisebericht von Klaus Teuchert)

 

Manaslu Trekking Programme und Touren

Tage Manaslu Trekking

20 Tage Manaslu Runde (Camping / Lodge Trek)

25 Tage Rupinala - Manaslu Trekking (Camping Trek)

24 Tage Manaslu nach Muktinath Trekking (Camping Trek)

26 Tage Manaslu Round Trek mit Larkya North Peak (Camping Trek)

30 Tage Manaslu-Rupinala-Rambrong-Lamjung Trekking
(Camping Trek)

11 Tage Gorkha - Khanchowk Trek (Camping Trek)

30 Tage Ganesh - Tsum Valley - Manaslu (Camping / Lodge Trek)

38 Tage Manaslu - Tilicho Lake Trekking (Camping Trek)

38 Tage Manaslu - Tsum Valley - Tilicho See (Camping Trek)

23 Tage Manaslu Circuit Trekking mit Tsum Valley
(Camping Trek / Lodge Trek mit Camping)

30 Tage Manaslu-Rupinala-Tsum Valley Trek (Camping Trek)

31 Tage Manaslu-Rupinala-Tsum Valley-Lamjung Trekking (Camping Trek)

27 Tage NEU Rupinala Tsum Valley (Camping Trek)

29 Tage NEU Tsum Valley Circuit (Camping Trek)

34 Tage NEU Tsum Valley mit Manaslu Runde (Camping Trek)