Rafting - Kali Gandaki River

 

Kaligandaki RaftingDer Kali Gandaki beginnt seine Reise auf der tibetischen Hochebene im Königreich Mustang. Er taucht auf seinem Weg bis zu 6000 m tief ein hinab in das Himalaya Gebirge, der Fluss schnitzt die tiefste Schlucht der Welt zwischen den beiden 8000 m Gipfeln des Dhaulagiri und der Annapurna. Der Kali Gandaki River wurde zum ersten Mal im Jahr 1991 für die kommerzielle Nutzung geöffnet. Der Weg führt hinab durch anspruchsvolle Wildwasser, vorbei an einzigartigen Kulturen und fantastischen Stränden. Wenn nicht gerade Stromschnellen überwunden werden müssen, kann man die Zeit auf dem Fluss unter den Kaskaden von Wasserfällen und beim Genießen der Kulisse des Annapurna verbringen. Alle beide, die erfahrenen und auch die unerfahrenen Rafter werden es lieben. Als einer der heiligsten Flüsse in Nepal ist der Kali Gandaki bei vielen Nebenflusseinmündungen mit Krematorienstätten und mit oberirdischen Grabhügeln versehen..

Da die Reise in Pokhara beginnt und endet, werden Sie einen Tag vorher dort anreisen. Es gibt einige Optionen je nach Ihrem Budget und Zeitplan. Alle davon sind relativ leicht zu organisieren und wenn Sie möchten, wird Ihr Reiseveranstalter Ihnen dabei helfen.

 

Option1 : Kali Gandaki River Rafting (5 oder 4 Tage) - ab Kathmandu

(bei 4 Tagen entfällt der 3. Raftingtag)

Abreiseort: Kathmandu (KTM bis POK Flug oder Touristenbus)
Fluss-Startpunkt: Nayapul (690 m), Kusma
Fluss-Endpunkt: Andhi Khola, Ramdi Ghat (370 m)
Raftinglänge: 92 km
Schwierigkeitsgrad: I - IV
Raftingtage: 3 oder 2
Reisetage: 5 oder 4 (örtlicher oder Privatbus)
Anreisezeit: 6+1 Stunden
Rückkehrzeit: 3+6 Stunden
Beste Saison: Oktober bis Dezember & März bis April

Tag 01: Anreise von Kathmandu nach Pokhara
Abholung von Ihrem Hotel in Kathmandu-Thamel und Transfer zum Busbahnhof. Fahrt im Touristenbus nach Pokhara. Unterwegs Mittagessen. In Pokhara Freizeit. Übernachtung im Hotel.

Tag 02: Anreise von Pokhara nach Nayapul. Rafting nach Modi Khola.
Von Pokhara aus fahren Sie nach dem Frühstück ca. 1 Stunde zum Kali Gandaki zur Einsatzstelle in Nayapul. Während dieser Fahrt haben Sie einen atemberaubenden Blick auf die Gipfel von Annapurna und Dhaulagiri sowie den heiligen Fish Tail oder Machhapuchhre. Nach der Ankunft wird das Mittagessen serviert und der Expeditionsleiter gibt Ihnen eine vollständige Sicherheitseinweisung. Die ersten Stromschnellen, die Sie durchfahren heißen „Refund“ und „The Evil one“. Bald nach dem Zusammenfluss mit dem Modi Khola Fluss wählen wir unseren Strand-Campingplatz aus, wo Sie im Zelt übernachten. Das Abendessen wird Ihnen durch Ihre Rafting-Begleiter zubereitet.

Tag 03: Rafting nach Seti Beni.
Nach dem Frühstück und nach dem Einpacken der Ausrüstung durch Ihre Rafting-Guides starten Sie heute 9 -10 Uhr zu einem weiteren Tag im Wildwasser flussabwärts. Unterwegs haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die Annapurna I und den Himalchuli. Entlang dieses Flussabschnitts sehen Sie Weinreben und durch die üppige Vegetation, die von den Felswänden herabhängt, rinnen kleine Wasserfälle. Mit unserem Sicherheits-Kajakfahrer vor Ihnen durchqueren Sie zahlreiche spannende Stromschnellen, bevor Sie Ihre willkommene Mittagspause haben. Sie kommen zum heiligen Dorf Seti Beni. Hier hat der Fluss einen hausgroßen Felsblock abgelegt am Zusammenfluss mit einem kleineren Nebenfluss. Seit die Zusammenflüsse als heilige Stätten der hinduistischen Religion betrachtet werden, ist dieser Felsbrocken zu einem wichtigen Heiligtum der örtlichen am Fluss lebenden Menschen geworden.

Tag 04: Rafting nach Andhi Khola (Staudamm).
Rückfahrt von Andhi Khola nach Pokhara.

Eine saubere Durchfahrt durch die Stromschnellen von Seti Beni bringt Sie in den „Jungle Korridor". Der Fluss verengt sich durch diese abgelegene Schlucht, bietet Ihnen viele spannende Durchschlüpfe und fordert die Besatzungen der Raftingboote heraus. Sie durchfahren Sie den mittleren Abschnitt des Kali Gandaki. Der Fluss verliert seine Steigung und langgezogene Pools und kleinere Wellen ersetzen die Stromschnellen. Sie können in Ihrem Boot sitzen und die vorrüberziehende Landschaft genießen. Dann nehmen Sie Anlauf auf die größte Stromschnelle am Fluss "A walk in the dark". Ein großer Erdrutsch ist hier in den Fluss gefallen, wodurch diese schnelle Achterbahn entstanden ist. Viele andere kleinere Durchfahrten müssen noch überwunden werden, bevor Sie die Straßenbrücke in Ramdi Ghat und damit Ihren Ausstiegspunkt erreichen. Nach dem Mittagessen wird die Ausrüstung in den Bus geladen. Dann beginnen Sie die nostalgische Fahrt zurück nach Pokhara. Übernachtung im Hotel.

Tag 05: Fahrt von Pokhara nach Kathmandu
Transfer zum Busbahnhof in Pokhara. Fahrt im Touristenbus nach Kathmandu. Unterwegs Mittagessen. In Kathmandu Transfer zu Ihrem Hotel in Thamel.

Reisekosten (5 Tage) im November 2012:
345 Euro pro Person für 4 Personen
325 Euro pro Person für 5-6 Personen
300 Euro pro Person für 7-8 Personen

Reisekosten (4 Tage) im November 2012:
275 Euro pro Person für 4 Personen
250 Euro pro Person für 5-6 Personen
225 Euro pro Person für 7-8 Personen

Teilnehmerzahl:
min. 1
max. 6-8 pro Raft

Service & Leistungen Rafting
- örtlicher oder privater Transport (Flug, Bus) zum Raftingstart und zurück vom Raftingziel laut Programm
- alle zum Rafting benötigte Ausrüstung inklusive Schwimmwesten und Helme
- Vollverpflegung während des Raftings, alle Mahlzeiten, Tee und Kaffee
- bei Mehrtagestouren Zeltunterkunft
- Versicherungen für unsere Raftingguides und Begleiter
- Pokhara 2x Hotel im Doppelzimmer mit Frühstück

 

Option 2: Kali Gandaki River Rafting (2 oder 3 Tage) - ab Pokhara

Abreiseort: Pokhara
Fluss-Startpunkt: Nayapul (690 m), Kusma
Fluss-Endpunkt: Andhi Khola, Ramdi Ghat (370 m)
Raftinglänge: 92 km
Schwierigkeitsgrad: I - IV
Raftingtage: 3 oder 2
Reisetage: 3 (örtlicher oder Privatbus)
Anreisezeit: 1 Stunden
Rückkehrzeit: 3 Stunden
Beste Saison: Oktober bis Dezember & März bis April

Tag 01: Anreise von Pokhara oder Kathmandu nach Nayapul. Rafting nach Modi Khola.
Von Pokhara aus fahren Sie nach dem Frühstück ca. 3 Stunden zum Kali Gandaki zur Einsatzstelle in Nayapul. Während dieser Fahrt haben Sie einen atemberaubenden Blick auf die Gipfel von Annapurna und Dhaulagiri sowie den heiligen Fish Tail oder Machhapuchhre. Nach der Ankunft wird das Mittagessen serviert und der Expeditionsleiter gibt Ihnen eine vollständige Sicherheitseinweisung. Die ersten Stromschnellen, die Sie durchfahren heißen „Refund“ und „The Evil one“. Bald nach dem Zusammenfluss mit dem Modi Khola Fluss wählen wir unseren Strand-Campingplatz aus, wo Sie im Zelt übernachten. Das Abendessen wird Ihnen durch Ihre Rafting-Begleiter zubereitet.

Tag 02: Rafting nach Seti Beni.
Nach dem Frühstück und nach dem Einpacken der Ausrüstung durch Ihre Rafting-Guides starten Sie heute 9 -10 Uhr zu einem weiteren Tag im Wildwasser flussabwärts. Unterwegs haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die Annapurna I und den Himalchuli. Entlang dieses Flussabschnitts sehen Sie Weinreben und durch die üppige Vegetation, die von den Felswänden herabhängt, rinnen kleine Wasserfälle. Mit unserem Sicherheits-Kajakfahrer vor Ihnen durchqueren Sie zahlreiche spannende Stromschnellen, bevor Sie Ihre willkommene Mittagspause haben. Sie kommen zum heiligen Dorf Seti Beni. Hier hat der Fluss einen hausgroßen Felsblock abgelegt am Zusammenfluss mit einem kleineren Nebenfluss. Seit die Zusammenflüsse als heilige Stätten der hinduistischen Religion betrachtet werden, ist dieser Felsbrocken zu einem wichtigen Heiligtum der örtlichen am Fluss lebenden Menschen geworden.

Tag 03: Rafting nach Andhi Khola (Staudamm).
Rückfahrt von Andhi Khola nach Pokhara oder Kathmandu.
Eine saubere Durchfahrt durch die Stromschnellen von Seti Beni bringt Sie in den „Jungle Korridor". Der Fluss verengt sich durch diese abgelegene Schlucht, bietet Ihnen viele spannende Durchschlüpfe und fordert die Besatzungen der Raftingboote heraus. Sie durchfahren Sie den mittleren Abschnitt des Kali Gandaki. Der Fluss verliert seine Steigung und langgezogene Pools und kleinere Wellen ersetzen die Stromschnellen. Sie können in Ihrem Boot sitzen und die vorrüberziehende Landschaft genießen. Dann nehmen Sie Anlauf auf die größte Stromschnelle am Fluss "A walk in the dark". Ein großer Erdrutsch ist hier in den Fluss gefallen, wodurch diese schnelle Achterbahn entstanden ist. Viele andere kleinere Durchfahrten müssen noch überwunden werden, bevor Sie die Straßenbrücke in Ramdi Ghat und damit Ihren Ausstiegspunkt erreichen. Nach dem Mittagessen wird die Ausrüstung in den Bus geladen. Dann beginnen Sie die nostalgische Fahrt zurück nach Pokhara oder Kathmandu.

Reisekosten (2 Tage) im September 2011:
125 Euro pro Person für 4 Personen (Gruppentour mit anderen Gästen, minimum 4 Personen)
190 Euro pro Person für 4 Personen (Privattour)

Reisekosten (3 Tage) im September 2011:
220 Euro pro Person für 4 Personen (Privattour)

Teilnehmerzahl:
min. 1
max. 6-8 pro Raft

Service & Leistungen Rafting
- örtlicher oder privater Transport (Flug, Bus) zum Raftingstart und zurück vom Raftingziel laut Programm
- alle zum Rafting benötigte Ausrüstung inklusive Schwimmwesten und Helme
- Vollverpflegung während des Raftings, alle Mahlzeiten, Tee und Kaffee
- bei Mehrtagestouren Zeltunterkunft
- Versicherungen für unsere Raftingguides und Begleiter